Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
 
 
Autor: Andreas Seeger | 08.07.2010 - 14:04 | (67)

Samsung Galaxy S i9000 Testbericht

Tops und Flops
  • Tops
  • nur 9,9 Millimeter dünn
  • brillantes Super-AMOLED-Display
  • extrem leistungsfähiger Hummingbird-Chipsatz
  • HD-Kamera mit guter Qualität
  • Bluetooth 3.0 und DLNA-Unterstützung
  • hervorragende Musik- und Videofunktionen
  • intuitives und schnelles Betriebssystem
  • sehr gute Sprachqualität
  • gutes Preis-/Leistungsverhältnis
  • Flops
  • einfaches Kunststoff-Gehäuse
  • Kamera ohne Blitzlicht
  • Benutzeroberfläche reagiert mitunter stark verzögert
  • kurze Akkulaufzeit

Samsung Galaxy S Test: iPhone mit Android

Das Galaxy S setzt neue Maßstäbe bei Smartphones mit Google-Betriebssystem. Der Flachmann kommt mit überragender Technik und einem flinken Betriebssystem. In unserem neuen Galaxy S Testbericht erklären wir, warum das Superphone von Samsung ein iPhone mit Android ist.

Galaxy S Test

In unserem Galaxy S Test schauen wir uns das Topmodell von Samsung an, das ganz neue technische Maßstäbe bei Android-Smartphones setzt. Es gibt im Moment nur ein Handy, das so dick mit Highend-Technik vollgestopft ist, wie das Superphone von Samsung: das iPhone 4. Von Apples Kulthandy hat der koreanische Hersteller viele Ideen übernommen, das haben schon unsere ersten Eindrücke gezeigt. Im Galaxy S Test verraten wir jetzt, warum das Handy ein iPhone mit Android ist. 

Design, Verarbeitung und Display des Galaxy S

Samsung Galaxy S im Unboxing | Foto: Areamobile

Samsung Galaxy S | Foto: Areamobile

Das Galaxy S könnte man auf den ersten Blick für ein iPhone 3GS halten. Mit seinem Rahmen in Metalloptik und der glatten schwarzen Frontseite sieht es dem Apple-Handy zum Verwechseln ähnlich. Es ist allerdings viel größer. Das ist kein Wunder, schließlich braucht das riesige Display viel mehr Platz. Es ist gigantische 4 Zoll groß und hat die scharfe Auflösung von 800x480 Pixel. Samsung verwendet mit Super-AMOLED seine modernste Technik, die fast alle anderen Handys in den Schatten stellt. Sie ist kaum anfällig für Spiegelungen, bietet extrem hohe Betrachtungswinkel und brillante Farben. Wieder gibt es nur ein Handy, das da mithalten kann: Das iPhone 4. In unserem ausführlichen Galaxy S Test sagen wir, wer die Nase vorn hat.

Die Verarbeitungqualität des Galaxy S ist nicht so gelungen, wie man es von Samsung eigentlich gewohnt ist.  Zwischen der Glasoberfläche des Displays und dem Rahmen klafft ein Spalt, in dem sich schnell Schmutz ansammelt. Viel schlimmer sind aber die Materialien, aus denen das Gehäuse besteht. Für sein Topmodell verwendet Samsung nicht etwa Metall, sondern einfachen Kunstoff. Sogar der Rahmen ist nur mit einer Metalliclegierung beschichtet und der Akkudeckel besteht aus einem sehr dünnen und biegsamen Kunststoff. Immerhin ist der Android-Bolide extrem flach und sehr leicht. Mehr dazu steht in unserem  ausführlichen Galaxy S Test.

Das Galaxy S überzeigt bei Musik und Videos, der Kamera fehlt ein Blitzlicht

Galaxy S Musikplayer / Screenshot: Areamobile

Der Musikplayer des Galaxy S überzeugt auf ganzer Linie. Es gibt viele kleine aber feine Funktionen, eine ansprechende Benutzeroberfläche und satten Sound. Sogar ein UKW-Radio hat Samsung nicht vergessen. Beim Abspielen von Videos spielt das Super-Display seine Stärken aus. Der erstklassige Videoplayer setzt noch einen drauf. Er schluckt fast alle Videoformate, selbst die Komprimierungs-Codecs DivX und Xvid sind kein Problem. MAn kann seine Filmsammlung immer dabei haben, der Speicher ist goß genug. In Deutschland wird das Galaxy S als 8 Gigabyte-Version verkauft.  Wem das zu wenig ist, der kann mit bis zu 32 Gigabyte großen microSD-Karten nachrüsten. Man hat also insgesamt fast 40 Gigabyte zur Verfügung. 

Niemand wird sich das Galaxy S wegen der Kamera kaufen. Die kleine Optik auf der Rückseite muss ohne Blitzlicht auskommen und wird daher bei schlechten Lichtverhältnissen unbrauchbar. Während die Qualität der Fotos nicht an vergleichbare Optiken herankommt, beeindruckt die Videoauflösung mit der Scharfen HD-Auflösung von 1280dx720 Pixel. Das schaffen nur ganz wenige Handys. Welche das sind und wie die Qualität der Videos ist, verraten wir in unserem ausführlichen Galaxy S Test

Internet, E-Mail und Connectivity genau angeschaut

Im Internet spielt das große Display seine Stärken aus. Auf dem Galaxy S surft man fast genauso wie am heimischen PC, der Browser ist rasend schnell und scrollt butterweich über Websites. Daher gilt genau das gleich wie für das iPhone 4: Das Internet kann auf dem Galaxy S schnell zur Sucht werden. Der Multimedia-Standard Flash wird von dem Surfbrett aber noch nicht unterstützt, das liefert Samsung mit dem Firmware-Update auf die Android-Version 2.2 nach, das bereits angekündigt wurde.

Galaxy S und HTC Desire Browser-Vergleich / Foto: Areamobile

Bei E-Mails kann der Android-Bolide ebenfalls überzeugen. Samsung hat den nativen Client von Android mit einer eigenen Benutzeroberfläche veredelt, die zwar nicht so viele Funktionen integriert, wie die HTC-Oberfläche Sense, aber eine gute Übersicht bietet. Einzig einen globalen Posteingang haben wir vermisst, der alle E-Mail-Accounts gebündelt in einer Ansicht zusammenfasst.

Die Verbindungsmöglichkeiten des Galaxy S sind sehr umfangreich. Im Gegensatz zum iPhone 4 hat Samsung an fast alle wichtigen Standards gedacht. Sie reichen von einem microUSB-Anschluss bis zu den erweiterten Netzwerkstandards DLNA und UPnP, über die man Dateien in einem Heimnetzwerk freigeben kann. Die entsprechende Software hat der Hersteller sogar schon in den Handy-Speicher gelegt: All Share. Wie die Software funktioniert, zeigen wir in unserem ausführlichen Galaxy S Test. Hier gehen wir auch auf die Probleme mit der PC-Software Kies ein. 

Bedienung, Sprachqualität und Akku des Galaxy S

Galaxy S Lockscreen / Screenshot: Areamobile

Samsung überzieht das Betriebssystem Android 2.1 mit seiner Benutzeroberfläche Touchwiz, die in Version 3.0 deutlich dezenter aussieht als zuvor. Außerdem ist ein großes Paket an Zusatzprogrammen installiert, darunter ein Office-Paket und der Augmented-Reality-Browser Layar. 

Die Samsung-Oberfläche bietet zwar nicht so viele Funktionen wie Sense von HTC, sie sieht aber noch eleganter aus.  Die runden Ecken der Icons lassen erkennen, woher die Designer ihre Anregungen bezogen: natürlich vom iPhone, denn bei Android sind diese Programm-Symbole normalerweise randlos. Dieser Eindruck wird noch viel stärker, wenn man vom Startbildschirm in das Hauptmenü wechselt. Denn genau wie bei Apple wartet im unteren Bereich immer eine Leiste mit den wichtigsten Programmen. Da macht die Bedienung Spaß - doch leider läuft die Samsung-Oberfläche nicht flüssig. Man merkt schnell, dass die Firmware für das Gigahertz-Handy mal wieder nicht fertig entwickelt wurde. Mehr dazu lesen Sie in unserem ausführlichen Galaxy S Test

Die Sprachqualität ist sehr gut. Der Galaxy-Nutzer profitiert von einer hervorragenden Mischung aus Tief-, Mittel- und Hochtönen. Der Akku enttäuschte dagegen. Obwohl er mit einer Kapazität von 1500 mAh zu den stärksten seiner Klasse gehört, muss das Galaxy S jeden Abend an die Steckdose, bei intensiver Nutzung macht das Handy sogar schon vorher schlapp. Vieles deutet aber darauf hin, dass es sich um ein Software-Problem handelt. Hier kann Samsung noch mit einem Firmware-Update nachbessern. 

Galaxy S Testfazit

Das Galaxy S beeindruckt mit einem brillanten Display, einem extrem leistungsfähigen Prozessor und einer vom iPhone inspirierten Benutzeroberfläche. Das neue Samsung-Topmodell klettert damit an die Spitze der Android-Smartphones. Es gibt mit dem iPhone 4 nur ein einziges Handy, das so eine gute Hardware mit einer angenehmen Benutzung verbindet. Gegenüber der neuesten Kulthandy-Generation hat das Galaxy S aber zwei große Vorteile: es ist billiger und ohne Knebelvertrag erhältlich. 

Eine uneingeschränkte Kaufempfehlung hat das Galaxy S aber nicht verdient. Uns hat überrascht, dass Samsung sein Highend-Modell in einem wenig ansprechenden Kunstoffgehäuse versteckt. Wer das Superphone kauft, muss sich damit arrangieren. Die anderen Kritikpunkte lassen sich dagegen mit einem Software-Update beseitigen. Dazu gehören in erster Linie das mitunter träge und fehleranfällige Betriebssystem und die kurze Akkulaufzeit. Im Moment ist das Galaxy S vor allem für Early Adopter eine Offenbarung. Wer dagegen Wert auf einfache Bedienung und zuverlässige Funktionen legt, sollte warten, bis Samsung ein Firmware-Update veröffentlicht. Erst dann wird das Galaxy zu seiner Topform finden.

Weiterführende Informationen

Senden
Artikel bewerten
Testwertung Samsung Galaxy S i9000
 
Handlichkeit und Design 71%
Verarbeitung 74%
Sprachqualität 88%
Akkuausdauer 75%
Ausstattung/ Leistung 87%
Kamera 67%
Internet 88%
Musik 79%
Software und Bedienung 89%
Navigation 75%
Gaming und Video 75%
Gesamtwertung
zum Testzeitpunkt
81%
Zeitwertung
(Stand 22.12.2014)
69%

Unsere Wertung im Detail

Lesermeinungen zum Samsung Galaxy S i9000 Jetzt selbst bewerten!
Ich habe dieses Handy / konnte dieses Handy testen, und bin der Meinung:
(Beschreiben Sie das Handy mit einem Satz)
Neueste Lesermeinungen

Gesamteindruck 65% Empfehlung ja
Bewertet am 08.05.2012

Alle 612 Meinungen zusammengefasst
Bewertung Samsung Galaxy S i9000
Weiterempfohlen von
85% 
85%
gut

Gesamtdurchschnitt
berechnet aus 612 Bewertungen von Areamobile Lesern.

Lesermeinungen zum Samsung Galaxy S i9000
 
Testergebnisse anderer Medien zum Samsung Galaxy S i9000

Online: Juli 2010

ZDnet Testergebnis: sehr gut (8,4 von 10 Punkte)

Das Fazit von ZDnet ist eindeutlich: "Das Samsung Galaxy S bringt eines der besten Displays mit, die es derzeit bei Smartphones gibt." Auch die technischen Features wie der schnelle Prozessor und Connectivity werden belobt. Bemängelt wird das Kunststoffgehäuse. Zu ZDnet

 

Online: Juli 2010

Chip Gesamturteil: 89 %

"Das Samsung I9000 Galaxy S meisterte unseren Testparcours mit Bravour und marschiert als erstes Android-Handy in die Top 10 unserer Handy-Bestenliste." Gründe dafür sieht Chip.de im tollen Display, der Touch-Funktionalität und der Gratis-Navigation. Zu Chip

 
Schreiben Sie Ihren Erfahrungsbericht zum Samsung Galaxy S i9000

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Lesen Sie alle 67 Kommentare in unser Community.
Kommentare & Erfahrungsberichte
  1. 08.07.10 14:20 Networker (Advanced Handy Profi)

    Will AM wieder hier mit der Bewertung Diskussionen entfachen?

  2. 08.07.10 14:32 Frank Kabodt (ehemaliger Mitarbeiter von areamobile.de)
    @ Networker

    Sinnloser Kommentar... Wie ist deine Meinung?
    Grüße,
    Frank

  3. 08.07.10 14:34 mbart (Newcomer)

    Hut ab, liebe Redaktion! Ihr habt es geschafft, im Galaxy S Testbericht nicht weniger als zehn Mal "iphone" zu erwähnen.

  4. 08.07.10 14:38 hunter (Gast)

    mann muss mal lange weile haben um die die worter zu zahlen.

    @AM
    sehr guter test.
    und das Iphone gut musste erwahnt werden da mann ja einen vergleich brauch.

  5. 08.07.10 14:39 Das-Korn (Advanced Handy Profi)

    Der Test ist zwar recht kurz geraten, aber finde grade das Fazit im vergleich zu anderen Tests die ihr hier teilweise veröffentlicht habt sehr objektiv!
    Aber nur wegen dem Kunstoffgehäuse keine uneingeschränkte Kaufempfehlung aus zu sprechen finde ich merkwürdig! Man hat ja am iPhone gesehen, dass metal nicht nur Vorteile hat!

    Sehr gut finde ich auch, dass ihr unter eurem Test auf andere Tests hinweißt!

    Aber noch eine kleine Empfehlung von mir... könntet ihr die Handys/Smartphones nicht ins 2 Kategorien bewerten?
    Einmal Preis/-Leistung und einmal unabhängig von dem Preis?

    Schließlich habt ihr dem Galaxy-s genau so viel % gegeben wie dem iPhone4G aber ihr könnt mir nicht erzählen, dass sie in Sachen Preis/Leistung auf gleichen niveau spielen!

    Außerdem könntet ihr im Fazit vllt noch hinzufügen, was es für alternativen gibt und für wen das Produkt empfehlenswert ist!

  6. 08.07.10 14:44 Thommyknocker (Newcomer)

    @Frank Kabodt:
    Was Networker glaube ich mit seinem "sinnlosen" Beitrag sagen wollte war folgendes:
    Eure Fazits widersprechen eurem eigentlichen Test. Das gleiche war auch schon beim Test zum X10 der Fall. Im Test schreib ihr (beim Galaxy) "das beste Smartphone neben dem iPhone".
    Im Fazit könnt ihr aber keine Kaufempfehlung aussprechen, obwohl ihr dem Handy 94% gegeben habt. Was denn nun?
    Beim iPhone4 Test habt ihr 96% gegeben, trotz einer nicht mehr enden wollenden Flopsliste. Das ist für den objetiven potentiellen Käufer sehr verwirrend.
    nebenbeibemerkt habt ihr seit fast einem Jahr kein Video mehr gemacht, was ich sehr schade finde, da diese immer recht gut waren.
    Bitte nehmt euch die Kritik eurer Stammleser mehr zu Herzen und konzentriert euch auf gute, klare Tests mit einem aussagekräftigen Fazit und dreht mal ein paar Videos zu euren Tests.

  7. 08.07.10 14:45 Frank Kabodt (ehemaliger Mitarbeiter von areamobile.de)
    @ Das-Korn

    Der Test ist nicht kürzer als andere Tests. Was du hier siehst ist nur die Testübersichtsseite. Wenn du dir die einzelnen Kategorien durchliest (z.B. Design, Verarbeitung, Display), dann findest du immer am Ende eines Absatzes einen Link. Klickt man dort drauf, wird auf die einzelne Kategorie detaillierter eingegaben. Damit sollte der Test genauso lang sein, wie andere Tests von uns auch.

    Viele Grüße, Frank

  8. 08.07.10 14:46 Dennis_2009 (Member)

    woah; ihr imme rmit euren scheiß iphone vergleich ne. kannste echt abhacken hier!.

    &&'' versteh auch nicht wie das iphone 4 (müll) so viel prozent erreichen kann, das samsung galaxy S ist in allen belangen besser vertreten wie der apfeL (müll) !!!

    also dann erklärt doch mal, wenn ihr keine apple jünger seid, wieso dieser doofe apfel so gut abschneidet ?

    ausser der inuativen benutzeroberfläche und der jetzt guten hardware ausstattung ist doch nichts besser wie bei dne andren modellen.

    sozusagen jedes jahr der gleiche mist !

  9. 08.07.10 14:46 Das-Korn (Advanced Handy Profi)

    Das mit dem Kurz nehme ich zurück... habe das mit den "Details" nicht gesehen! O:-) Schande auf mein Haupt!

  10. 08.07.10 14:51 Das-Korn (Advanced Handy Profi)

    Wo seht ihr das Problem mit dem iPhone vergleich? Habe gestern mit einem iPhone 4G rumgespielt und das hat wirklich das recht mit redem anderen Smartphone verglichen zu werden!

    Aber Preis/Leistung stimmen da einfach trotzdem nicht und ich finde das kommt zu wenig in euerem Test über das iPhone 4G raus!

antworten
Aktuelle Handy Testberichte
weitere Handy Testberichte
 
Zur Bestenliste der beliebtesten Handys