Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 
Autor: Andreas Seeger | 21.10.2010 - 20:26 | 331

HTC Desire HD Testbericht

Tops und Flops
  • Tops
  • elegantes Unibody-Gehäuse
  • 4,3-Zoll-Display
  • neuer Snadragon-Chipsatz mit 768 MB RAM
  • schneller Browser
  • Sense-Oberfläche veredelt Android OS
  • systemweite Vernetzung mit Online-Diensten
  • Telefon-Fernsteuerung über HTCSense.com
  • sehr gute Sprachqualität
  • Flops
  • groß und schwer
  • mäßige Kameraqualität
  • schwacher Lautsprecher
  • Kartensoftware HTC Locations noch im Beta-Stadium
  • kurze Akkulaufzeit

HTC Desire HD Test: Display-Riese im Metallmantel

Mit Eckdaten wie 4,3-Zoll-Display, Gigahertz-Chipsatz, 8-Megapixel-Kamera und einem Unibody-Gehäuse, das aus Aluminiumblech geschnitten wurde, stürmt der HTC-Bolide an die Spitze der Smartphone-Liga. Ob er allen anderen davon rennt oder doch ein paar versteckte Schwächen offenbart, zeigt unser ausführlicher Test.

Design, Verarbeitung und Display des Desire HD

Das Gehäuse besteht aus einem Stück Blech, das an den Seiten des Handys sanft umgebogen wurde. Mit dieser Fertigungsmethode grenzt sich das Desire HD klar von der Konkurrenz ab: es gehört zu den Android-Smartphones mit der besten Haptik und Verarbeitung. Freilich muss man Kraft mitbringen, wenn man länger telefoniert, denn der Bolide bringt ein Kampfgewicht von 164 Gramm auf die Waage. Der Unibody ist auf der Rückseite an zwei Stellen geöffnet, die von Kunststoffdeckeln geschützt werden. Mit einem kräftigen Ruck kann man sie vom Gehäuse wegschieben und Akku, SIM- und microSD-Karte freilegen.

Das 4,3-Zoll-Display ist eine Augenweide. Es reicht fast bis an die Gehäusekanten, daher sieht das Desire HD so aus, als ob einfach ein Handy um einen riesigen Bildschirm herum gebaut wurde. HTC verwendet kein AMOLED, sondern ein Super-LCD von Sony, das ausgewogene Farben, hohe Kontraste und Betrachtungswinkel bietet. Die Auflösung entspricht mit 800x480 Pixel dem Standard in der Android-Oberklasse. Mehr Infos zu Design, Display und zur virtuellen Tastatur findet man in unserem ausführlichen HTC Desire HD Test.

Kamera, Musik, Multimedia und Video

HTC packt in das HD-Handy eine Kamera mit 8 Megapixel, beim Vorgänger Desire waren es 5 Megapixel. Außerdem spendiert der Hersteller dem neuen Handy einen Dual-LED-Blitz, der nachts für gute Bilder sorgen soll. Aber selbst dann liefert die HD-Kamera höchstens befriedigende Ergebnisse, an gute 8-Megapixel-Kameras wie das inzwischen zwei Jahre alte Samsung Pixon oder die neuen Foto-Könige wie das Nokia N8 mit 12 Megapixel kommt das Android-Smartphone bei weitem nicht heran. Auch die hochauflösenden 720p-Videos sind nur Mittelmaß. Mehr Infos sowie zahlreiche Vergleichsfotos finden Sie hier.

Der Display-Riese ist kein Speicherwunder, ab Werk stehen 1 Gigabyte zur Verfügung. Eine microSD ist daher ein Muss, das Handy schluckt Speicherkarten bis zu 32 Gigabyte. Der Musik-Player überzeugt mit vollem Sound und sieht dabei auch noch schick aus. Besonders gut hat uns die CoverFlow-Ansicht im Querformat gefallen, in der man butterweich durch die Alben blättern kann. Außerdem sind auch einige andere Funktionen hinzugekommen. Der Sound ist mit guten Kopfhörern überzeugend, schon in der Grundeinstellung liefert er ein volles Klangbild mit klaren Höhen und angenehmen Bässen. Der Lautsprecher des Desire HD ist dagegen - wie so oft bei HTC - ziemlich schlecht. Weder der dünne Klang, noch die viel zu geringe Lautstärke können überzeugen.

Videos sollte man daher lieber mit einem guten Headset genießen. Dann wird das HTC Desire HD zum transportablen Kino, denn auf dem großen Display mit seinen intensiven Farben und der hohen Auflösung machen Filme richtig Spaß. Mehr Infos zum Thema Musik und Video und viele Screenshots finden Sie in unserem auführlichen Desire HD Test.

System: Hardware und Bedienung, Connectivity und Synchronisation

Ein Snapdragon-Chipsatz der neuesten Generation treibt das Android-System (Version 2.2 Froyo) an. Die 1 Gigahertz schnelle CPU kann auf 768 Megabyte RAM zugreifen - das ist neuer Smartphone-Rekord. Aber die sind auch nötig, denn die Benutzeroberfläche Sense, die HTC über das native Android-System legt, ist sehr speicherhungrig. Im Gegenzug peppt sie die langweilige Google-Oberfläche ordentlich auf. An die geschlossenen und bis in die letzte Ecke für Touch optimierten Oberflächenkonzepte von iPhone und Windows Phone 7 kommt das Desire HD zwar nicht heran, aber daran werden sich die wenigsten Android-Nutzer und -Jünger stören. Mehr Infos zur neuen Fastboot-Funktion und viele Screenshots finden Sie hier.

Die Verbindungsmöglichkeiten sind nicht so umfassend, wie beim Connectivity-Monster Nokia N8 - aber HTC hat an die wichtigsten Features gedacht. So unterstützt das Desire HD den Heimnetz-Standard DLNA, der das Medienstreaming über Wlan erlaubt. Ein entsprechender Client ("Verbundene Medien") ist vorinstalliert. Außerdem findet man Icon "Wlan-Hotspot" im Hauptmenü, damit lässt sich das Smartphone schnell und bequem zum Hotspot umfunktionieren.

Auf Desire HD und Desire Z feiert der Online-Dienst HTCSense.com seine Premiere. Damit können Besitzer der genannten Modelle ihr Telefon aus der Ferne verwalten, Kontakte speichern und bearbeiten, Kurznachrichten über den PC versenden oder ihr Telefon mit Apps, Klingeltönen sowie Hintergrundbildern personalisieren. Hier stellen wir den Dienst ausführlich vor, außerdem testen wir die neue HTC-Karten-App Locations.

Internet, Apps, Sozialnetzwerke und PIM

Zum Browser muss man nicht viele Worte verlieren: er ist rasend schnell und verarbeitet Javascript so fix wie kein anderes Smartphone. Nur der Klassenprimus iPhone 4 baut Websiten noch schneller auf. Im Gegenzug beherrscht der Display-Riese mit Flash einen im Internet weit verbreiteten Multimedia-Standard. Den Flash Player 10.1 findet man nicht auf dem Gerät, er muss erst aus dem Android-Market heruntergeladen werden. Dabei kann es zu Problemen kommen - welche das sind, verraten wir hier.

Sozialnetzwerke integriert HTC tief in das Android-System. Schon beim ersten Einschalten des Telefons kann man seine Accounts für Facebook und Twitter einrichten, die Daten werden danach automatisch mit dem Adressbuch abgeglichen. Auch die E-Mail- und Kalenderfunktionen lassen kaum Wünsche offen.

Telefonfunktionen und Akkulaufzeit

Bei der Sprachqualität hat HTC dazugelernt. Wo Highend-Boliden wie das HD2 noch mit zu leisem und sehr blechernem Klang hohe Aufmerksamkeit bei Telefonaten verlangten, ist das Desire HD sehr klar. Weniger gut ist die Akkulaufzeit. Bei mäßiger Nutzung schafft man mit dem Desire HD knapp 24 Stunden, bei intensiver Nutzung reicht eine Akkuladung höchstens für einen Arbeitstag. Damit liegt das HTC-Handy hinter anderen Highend-Geräten wie Samsung Galaxy S, Dell Streak oder iPhone 4.

Fazit

Das Desire HD führt die Android-Armada souverän an. Bei seinem neuen Flaggschiff-Modell macht HTC fast alles richtig. Die technische Ausstattung ist hervorragend. Sie steckt in einem Metall-Gehäuse, das sehr gut verarbeitet ist und einen hochwertigen Eindruck vermittelt. Diese Kombination ist selten - man denke nur an den Kunststoff-König Galaxy S. Das Gerät ist aber nicht für jedermann geeignet. Der Handy-Schwergewichtler dürfte vielen zu groß und zu massiv sein. Und er hat keinen starken Akku. Wer es ohnehin gewohnt ist, sein Handy jeden Abend aufzuladen, der kann bedenkenlos zugreifen. Wer es leichter, kompakter und etwas ausdauernder mag, dem empfehlen wir einen Blick auf den Vorgänger HTC Desire, auf das Samsung Galaxy S und auf das neue Windows Phone HTC 7 Mozart.

Testwertung HTC Desire HD
 
Handlichkeit und Design 74%
Verarbeitung 84%
Sprachqualität 90%
Akkuausdauer 37%
Ausstattung/ Leistung 87%
Kamera 68%
Internet 88%
Musik 84%
Software und Bedienung 95%
Navigation 82%
Gaming und Video 78%
Gesamtwertung
zum Testzeitpunkt
81%
Zeitwertung
(Stand 30.07.2016)
62%

Unsere Wertung im Detail

Lesermeinungen zum HTC Desire HD Jetzt selbst bewerten!
Ich habe dieses Handy / konnte dieses Handy testen, und bin der Meinung:
(Beschreiben Sie das Handy mit einem Satz)
Neueste Lesermeinungen

Gesamteindruck 100% Empfehlung ja
Bewertet am 15.04.2013

Alle 482 Meinungen zusammengefasst
Bewertung HTC Desire HD
Weiterempfohlen von
78% 
72%
ganz ok

Gesamtdurchschnitt
berechnet aus 482 Bewertungen von Areamobile Lesern.

Lesermeinungen zum HTC Desire HD
 
Schreiben Sie Ihren Erfahrungsbericht zum HTC Desire HD

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Lesen Sie alle 331 Kommentare in unser Community.
Kommentare & Erfahrungsberichte
  1. 16.09.10 16:05 Noticed (Handy Master)

    weniger als 100.000 Apps im Appstore???

  2. 16.09.10 16:07 Noticed (Handy Master)

    "Wenn die stimmen, dann steht der der Android-König mindestens auf einer Stufe mit dem iPhone 4."

    Jaja, blos nicht zugeben, dass nen Phone mal besser als das IPhone sein könnte ;)

    Konntet ihr das Desire Z auch testen?

  3. 16.09.10 16:08 iTz NoT iMe (Youngster)

    Wie muss ich das mit der Fastboot Option verstehen? Ist das echt nur sone abgespeckte Medienoberfläche wie bei Laptops wo kein wirkliches System startet?

    Sonst siehts echt schick aus, und der RAM ist ja mal ordentlich. Schade das ihr kein Bild vom Display Vergleich hattet wo beide auf Max waren. So is der Vergleich, ähhm, schwer^^

  4. 16.09.10 16:14 Deadspeller (Newcomer)

    Scheiß HTC.
    Kann mich nicht entscheiden zwischen Desire und Desire HD.
    Hätte gern den neuen Prozessor im "alten" Desire.

  5. 16.09.10 16:19 KaiS (Youngster)

    Wenn der Akku einigermaßen lange hält (min. 2 Tage), dann würde mir das Handy sofort kaufen.. Weiß jmd ob da schon andere Tests die Akkulaufzeit vom Desire HD getestet haben?
    Oder kommt da bald noch ein richtiger Test seitens Areamobile?

  6. 16.09.10 16:23 Noticed (Handy Master)

    "Weiß jmd ob da schon andere Tests die Akkulaufzeit vom Desire HD getestet haben?"
    Da es gestern erst offiziell vorgestellt wurde, ist das sehr unwahrscheinlich.

  7. 16.09.10 16:23 DaDon (Member)

    Schade ist auch, dass ein Desire HD mit Android 2.2 und ein Galaxy S mit Android 2.1 verglichen wurde, wo doch bekannt ist, dass mit Android 2.2 ein Speedupdate eingeführt wurde. Jetzt ist der vergleich nicht repräsentativ. Mit dem iPhone brauchen wir gar nicht streiten. Das wurde schon von Galaxy S abgelöst. Und wie Noticed schon sagt, wäre auch ein Vergleich zum Desire Z schön oder Nexus two, wobei immernoch die Frage im Raum steht, warum eine 800 Mhz CPU verbaut wurde.

  8. 16.09.10 16:29 Andreas Seeger (Advanced Member)

    @DaDon: wir vergleichen mit dem, was gerade auf dem Markt verfügbar ist - 2.2 ist noch nicht für das Galaxy S veröffentlicht worden.

    Mit dem Desire Z habe das HD leider nicht direkt vergleichen können

  9. 16.09.10 16:33 DaDon (Member)
    @Andreas

    Das 2.2 für das Galaxy S ist noch nicht da? Ich dachte gelesen zu haben, dass es schon released wurde. Dann war es mein Fehler. Ändert ja aber nichts am Inhalt :D. Aber zumindest schonmal ne Referenz. Und das ist es was wir wollen. Man muss ja nicht immer jammern, von daher vielen Dank...

  10. 16.09.10 16:53 Apple Insider (Advanced Member)

    Naja das ist doch garnicht mal schlecht was HTC da gebaut hat! Aber das Gesamtpacket vom iPhone gefällt mir da doch besser. Ist wohl Nutzerabhängig.

antworten
Anzeige
Aktuelle Handy Testberichte
weitere Handy Testberichte
 
Zur Bestenliste der beliebtesten Handys
 
Anzeige