Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 
Autor: Stefan Schomberg 16.06.2011 - 10:21 | 9

Dell Venue Pro Testbericht

Testüberblick Dell Venue Pro

  1. Design, Verarbeitung und Display, Kamera, Musik und Multimedia
  2. Bedienung, Internet, Telefonfunktionen und Fazit
  3. 9 Lesermeinungen
Tops und Flops
  • Tops
  • Edles Design
  • Sehr schnell
  • Volltastatur
  • Flops
  • Extrem schwer
  • Miese Kamera
  • Tastatur etwas gedrängt

Dell Venue Pro Test: Volltastatur-Schwergewicht für kleine Daumen

Dell ist bekannt für außergewöhnliche Smartphones wie den 5-Zoll-Riesen Streak 5. Auch beim Venue Pro geht das Unternehmen eigene Wege und verpasst dem Windows Phone eine nach unten ausziehbare Volltastatur. Wir verraten im Test, was das Modell sonst noch zu bieten hat.

Design, Verarbeitung, Display und Volltastatur

Zwei Gedanken schießen dem neuen Besitzer eines Dell Venue Pro beim ersten Auspacken zwangsläufig durch den Kopf: "Wow, wie edel!" und unmittelbar danach "Huch, wie schwer!". Und obwohl das Gehäuse überwiegend aus Kunststoff besteht, ist beides richtig. Das Venue Pro wiegt unglaubliche 190 Gramm und ist damit das schwerste Smartphone, das wir in den letzten Monaten getestet haben. Und es ist knapp 15 Millimeter dick.

Im Test: Dell Venue Pro

Im Test: Dell Venue Pro

Das Handy sieht mit seinen Seitenverkleidungen in Chrom-Optik sehr edel aus

Das Handy sieht mit seinen Seitenverkleidungen in Chrom-Optik sehr edel aus

15 Millimeter Dicke sind gerade noch akzeptabel - für einen Slider | (c) Areamobile

15 Millimeter Dicke sind gerade noch akzeptabel - für einen Slider | (c) Areamobile

 

Das Design ist gelungen. Das Venue Pro protzt mit abgerundeten Seiten in Chrom-Optik und einer gewölbten Glasoberfläche auf der Front, auch die Rückseite ist ein Hingucker. Der Akkudeckel glänzt mit einem verchromten Dell-Logo und einer geriffelten Oberfläche, die entfernt an Karbon erinnert.

Der edle Auftritt des Handys wird auch durch die Verarbeitung nicht getrübt – im Gegenteil. Der Slider-Mechanismus, mit dem man das Display nach oben schiebt und die Volltastatur freilegt, gleitet straff gefedert und dennoch butterweich in die Endposition und rastet dort hörbar ein. Schleifgeräusche nimmt man nur minimal wahr, insgesamt macht der Mechanismus einen langlebigen Eindruck. Auffällig sind allerdings die vier äußeren Ecken, wenn das Venue Pro aufgeschoben ist. Sie sind so spitz, dass man sich schon beinahe daran verletzen kann.

Ebenfalls sehr edel: Die gewölbte Glasfront

Ebenfalls sehr edel: Die gewölbte Glasfront

Die Rückseite besteht zwar nur aus Kunststoff, sieht aber hochwertig aus

Die Rückseite besteht zwar nur aus Kunststoff, sieht aber hochwertig aus

Der Akkudeckel ist geriffelt und weist eine Carbon-ähnliche Struktur auf | (c) Areamobile

Der Akkudeckel ist geriffelt und weist eine Carbon-ähnliche Struktur auf | (c) Areamobile

 

Dell verwendet im Venue Pro ein 4,1 Zoll großes AMOLED-Display mit einer Auflösung von 800x480 Pixel. Wegen der geringen Subpixel-Zahl im Vergleich zu Samsungs neuer Super-AMOLED-Plus-Technik erkennt man bei genauerem Hinsehen einen deutlichen Moire-Effekt, der hervorragende Schwarzwert und die starke Farbsättigung gleichen diesen Nachteil im Alltag aber fast wieder aus.

Das Schreiben von Texten auf dem Venue Pro hinterlässt einen zwiespältigen Eindruck. Einerseits benötigt man große Hände, um die Tastatur bedienen zu können und gleichzeitig noch Befehle auf dem riesigen Touchscreen zu bestätigen, andererseits dürfen die Daumen nicht zu dick sein, um die im Vergleich zu einer Volltastatur im Querformat kleinen Tasten bequem treffen zu können. Außerdem wird das Handy stark kopflastig, wenn man es aufschiebt – dadurch muss man es ständig gut festhalten, damit es nicht vornüber fällt. Die Erfühlbarkeit der einzelnen Drücker fällt durch die starke Wölbung hingegen vorbildlich aus, gleiches gilt für Druckpunkt und Tastenhub.

Die Volltastatur hat die gleiche Anordnung, wie das Onscreen-Keyboard von WP7

Die Volltastatur hat die gleiche Anordnung, wie das Onscreen-Keyboard von WP7

Die einzelnen Drücker sind gewölbt und gut erfühlbar

Die einzelnen Drücker sind gewölbt und gut erfühlbar

Für große Daumen sind die Tasten zu klein | (c) Areamobile

Für große Daumen sind die Tasten zu klein | (c) Areamobile

 

Im Vergleich zum HTC 7 Pro - dem einzigen weiteren Windows Phone mit Volltastatur - schneidet das Mini-Keyboard des Venue Pro spürbar schlechter ab, allerdings bietet das Dell-Smartphone einen großen Vorteil. Da Windows Phone 7 ausschließlich für eine Bedienung im Hochformat ausgelegt ist, musste der Hersteller beim Venue Pro keine Anpassungen vornehmen und die Bedienung bleibt genau so, wie sie von Microsoft gedacht war. Beim HD 7 Pro konnte man bisweilen bemerken, dass HTC stark nachhelfen musste, um passend zur seitlich ausziebaren Volltastatur eine Darstellung im Querformat zu ermöglichen.

Kamera, Musik, Multimedia und Video

Fotos knipst das Venue Pro mit 5 Megapixel und LED-Blitz. Die Einstellungsmöglichkeiten sind äußerst überschaubar, hier hat Windows Phone 7 noch viel Nachholbedarf. Das hätte beim Dell-Handy aber ohnehin nichts genutzt, denn die Qualität der Bilder ist mäßig – Fotos werden wegen der miesen Bilddynamik zu düster, die Bildschärfe ist nur bei näheren Objekten gut. Bildrauschen ist Selbst ohne Vergrößerung der Bilder mit bloßem Auge sichtbar. Eine wahre Unzumutbarkeit ist der LED-Blitz. Da er nicht beim fokussieren hilft, wurden im Test alle Bilder damit extrem unscharf. So ist er nicht zu gebrauchen.

Originalaufnahme Dell Venue Pro

Originalaufnahme Dell Venue Pro

Sichtbares Bildrauschen und miese Bilddynamik

Sichtbares Bildrauschen und miese Bilddynamik

Fotos sind zu düster | (c) Areamobile

Fotos sind zu düster | (c) Areamobile

 

Ähnliches gilt auch für Videos in 1280x720 Pixel. Am störendsten ist erneut die schlechte Dynamik, immerhin werden Filme mit flüssigen 24 Bildern in der Sekunde aufgenommen. Grobe Unschärfe tritt nur bei schnellen Schwenks auf.

Auf den Nutzer warten 16 Gigabyte interner Speicher, der wie von Windows Phones gewohnt nicht erweitert werden kann. Das dürfte den meisten Nutzern aber für eine ordentliche Musiksammlung reichen. Der Sound aber ist wegen des gut auf den Player abgestimmten In-Ear-Headsets sehr laut und voll, nur auf maximalem Pegel werden die Mitten zu stark betont und beginnen zu kreischen. Überraschend laut ist auch der Lautsprecher. Er liefert viel Schalldruck ohne dabei zu übersteuern – derzeit gibt es kaum lautere Handys. Eine genaue Erklärung des Windows-Phone-Players und Informationen zur zwingend notwendigen Synchronisations-Software Zune findet man im Test zum HTC HD7.

Der Musik-Player ist sehr übersichtlich

Der Musik-Player ist sehr übersichtlich

Über Zune und den Market...

Über Zune und den Market...

Dell Venue Pro | (c) Areamobile

...kann man neue Musik kaufen | (c) Areamobile

 

Als Alternative zur eigenen Musik bietet das Dell Venue Pro auch UKW-Radio an. Die Bedienoberfläche ist genauso spartanisch, wie der Player und eher zweckdienlich als schön. Filme kommen auf dem großen AMOLED-Display im Zusammenspiel mit den kräftigen Lautsprechern zwar gut zur Geltung, leider versteht sich Windows Phone 7 nicht auf all zu viele Codecs. Immerhin wandelt Zune automatisch Videos in ein passendes Format um, wenn man sie auf das Handy schieben will. Das kann aber mitunter richtig lange dauern.

Wegen des großen und farbenfrohen Display macht das Venue Pro für Filme einiges her. Der Lautsprecher ist extrem laut | (c) Areamobile

Wegen des großen und farbenfrohen Display macht das Venue Pro für Filme einiges her. Der Lautsprecher ist extrem laut | (c) Areamobile

Detailseiten zum Testbericht
  1. Design, Verarbeitung und Display, Kamera, Musik und Multimedia
  2. Bedienung, Internet, Telefonfunktionen und Fazit
 
Lesermeinungen zum Dell Venue Pro Jetzt selbst bewerten!
Ich habe dieses Handy / konnte dieses Handy testen, und bin der Meinung:
(Beschreiben Sie das Handy mit einem Satz)
Neueste Lesermeinungen

Gesamteindruck 0% Empfehlung ja
Bewertet am 27.10.2010

Alle 2 Meinungen zusammengefasst
Bewertung Dell Venue Pro
Weiterempfohlen von
100% 
- %
keine Note

Gesamtdurchschnitt
berechnet aus 2 Bewertungen von Areamobile Lesern.

Lesermeinungen zum Dell Venue Pro
 
Schreiben Sie Ihren Erfahrungsbericht zum Dell Venue Pro

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Kommentare & Erfahrungsberichte
  1. 16.06.11 13:38 Noticed (Handy Master)

    Für mich das derzeit interessanteste WP7-Gerät auf dem Markt.

    Finde es erstaunlich, dass Dell immernoch an den Preisen festhält.

    Ausserdem soll Dell recht lange Lieferzeiten beim VP haben, und einige Nutzer berichteten auch, dass sie ein Phone mit englischem Tastaturlayout bekommen hatten.

    Bin mal auf die neuen Geräte gespannt, die mit Mango kommen!

  2. 16.06.11 20:22 DDD (Expert Handy Profi)

    Recht schickes Phone. Aber die Tastatur muss man wirklich mögen und beim schreiben am besten mit der zweiten Hand das Phone noch festhalten.

  3. 16.06.11 20:56 Birk (Expert Handy Profi)

    Super schick!

    > beim schreiben am besten mit der zweiten Hand das Phone noch festhalten.

    Hm, für mich macht diese Art der Hochkant-Tastatur eigentlich nur Sinn, wenn man halbwegs brauchbar einhändig tippen kann.

  4. 16.06.11 22:27 DDD (Expert Handy Profi)

    @Birk. Man wird sicher auch vernünftig Einhändig schreiben können. Nur wird man Dan mit den 190 Gramm gut zu tun haben. Vor allem muss man es gut festhalten. Sonst segelte auch schnell auf den Boden.

  5. 16.06.11 23:08 Birk (Expert Handy Profi)

    @DDD

    Guter Punkt. Dann sind eigentlich Hochkanttastatur und hohes Gewicht eine wirklich schlechte Kombination.

  6. 16.06.11 23:11 bocadillo (GURU)

    birk

    Das mssfällt mir auch schon am BB Torch.

    Ich denk ja mal Dell hat nicht wirklich reißenden Absatz von den Teilen- will aber nicht im Ramschmarkt antreten.

  7. 16.06.11 23:17 Birk (Expert Handy Profi)

    @Bocadillo

    Jupp, das Torch ist mit 160g ja ungefähr so schwer wie mein HD7 und das ist mit einer Hand ja schon grenzwertig für längere Zeit. 190g sind wahrscheinlich echt zuviel.

    Aber, hey, es sieht doch wirklich schick aus. *G*

  8. 17.06.11 09:57 Noticed (Handy Master)

    Was mich nervt, ist, dass es nach wie vor so teuer ist und so spät hierzulande auf den Markt kam. Sonst wärs schon längst gekauft gewesen!
    Selbst das 7Pro gibt es schon für 229€ bei Mediamarkt.

  9. 17.06.11 14:51 Nissin (Advanced Member)

    229 Euro fuer Windows Phone 7 Geräte, ich glaub ich spinne... kann man echt nichts gegen sagen, werde wohl meinen E62 umtauschen gegen den Optimus 7.
    Der Dell ist aber ein echter Hingucker, selten so ein huebsches Geraet gesehen. Schade das ich nicht auf Tastatur stehe ;-)

antworten
Anzeige
Aktuelle Handy Testberichte
weitere Handy Testberichte
 
Zur Bestenliste der beliebtesten Handys
 
Anzeige