Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
 
 
Autor: Stefan Schomberg 30.04.2013 - 16:44 | (136)

Samsung Galaxy S4 Testbericht

Tops und Flops
  • Tops
  • Herausragende technische Ausstattung
  • Flut an smarten Funktionen
  • Sehr gute Kamera
  • Klasse Display
  • Strammer Akku
  • Flops
  • Viele Zusatzfunktionen kaum nutzbar
  • Glänzendes Kunststoffgehäuse/ altes Design

Samsung Galaxy S4 Test: Besser als alle anderen Smartphones

HTC und Sony haben Anfang des Jahres sehr starke Smartphones auf den Markt geworfen, Samsung folgt erst jetzt mit dem Galaxy S4. Es bietet neben Spitzentechnik eine riesige Menge an berührungslosen Steuerungsmöglichkeiten und Features zum Teilen von Inhalten. Reicht das, um an die Erfolge der Vorgänger anzuknüpfen? Wir verraten im Test, ob sich das Warten auf das Galaxy S4 gelohnt hat.

Design, Verarbeitung und Display

Samsung hat schon vor der Präsentation des Galaxy S4 klar gemacht, dass man auch weiterhin bei Polykarbonat als Werkstoff für das Topsmartphone bleiben werde - entgegen vieler Nutzerstimmen, die zur Verbesserung des Wertigkeitseindruckes Metall forderten. Allerdings könne man nur mit Kunststoff die angestrebt hohen Produktions- und Verkaufszahlen erreichen, hieß es bei Samsung. Nimmt der Hersteller hier geringere Qualität zugunsten von Quantität in Kauf? Ein schwieriges Thema, denn Design und Wertigkeit liegen überwiegend im Auge des Betrachters oder um es klarer zu sagen: Es geht in diesem Kapitel viel um persönlichen Geschmack.

Samsung Galaxy S4 Unboxing | (c) Areamobile

Im Test: Samsung Galaxy S4

Samsung Galaxy S4 Unboxing | (c) Areamobile

Am Design hat sich auf den ersten Blick kaum etwas im Vergleich zum S3 verändert

Samsung Galaxy S4 Unboxing | (c) Areamobile

Aber der Rahmen wirkt hochwertiger | (c) Areamobile

 

Fakt ist, dass Polykarbonat ganz praktische Vorteile bietet. Da wären etwa die gute Verarbeitungsmöglichkeit, das geringe Gewicht und nicht zuletzt eine optimale Durchlässigkeit für Funkwellen - und darauf ist schließlich jedes Handy angewiesen. Allerdings hat Samsung die Kritik am Kunststoff des Galaxy S4 auch geradezu heraufbeschworen. Denn einer der Hauptkritikpunkte am Galaxy S3 war neben dem labberig dünnen Akkudeckel vor allem die glänzend glatte Oberfläche. Und die hat der Hersteller beim neuen Topmodell unverändert übernommen. Neu ist hingegen nur eine filigrane Rautenstruktur, die beim weißen Modell aber erst auffällt, wenn man das Gerät sehr genau betrachtet. Das schwarze Gerät ist da weit extrovertierter, denn die hauchdünnen Linien, die hier für das Rautenmuster sorgen, glänzen metallisch. Je nach Lichteinfall wirkt das Gerät daher mehr silber-eloxiert als schwarz. An der glatten Oberfläche, die sich bisweilen rutschig, fast schon seifig anfühlt, hat der Hersteller aber erneut nichts geändert, und auch am Grunddesign haben sich viele inzwischen satt gesehen. Sieht so eine "herausragende Stellung innerhalb der Marke Samsung" aus, wie Samsung-Manager Hans Wienands in einem Interview erklärt hatte? In den Augen vieler Kunden wohl nicht.

Samsung Galaxy S4 Hands-on | (c) Areamobile

Die Rückseite sieht...

Samsung Galaxy S4 Hands-on | (c) Areamobile

...bis auf Kleinigkeiten wie Lautsprecher...

Samsung Galaxy S4 Hands-on | (c) Areamobile

...und Rautenmuster fast identisch aus | (c) Areamobile

 

Dafür hat es an anderer Stelle klare Verbesserungen gegeben. Die Formensprache des Samsung Galaxy S4 im Test ist zwar immer noch sehr rund, allerdings hat sich der Formfaktor etwas mehr dem Galaxy S2 angeglichen, ist also wieder etwas kantiger geworden. Im Vergleich zum Sony Xperia Z ist das Galaxy S4 aber geradezu eine einzige Rundung. Und das macht sich in der Hand auch viel besser als der Sony-Klotz - bei aller Liebe für das außergewöhnliche Design des Xperia Z. Doch im direkten Vergleich schmiegt sich das Galaxy S4 gut an die Handinnenfläche. Noch besser hat das allerdings beim noch einmal etwas rundlicheren Galaxy S3 funktioniert.

Dafür platziert Samsung beim Galaxy S4 nun einen Rahmen rund um das Gehäuse, der dieses Mal gebürstetem Metall täuschend ähnlich sieht. Er ist außerdem nicht mehr leicht geschwungen, sondern zieht sich gleichmäßig um das Gerät, das wirkt noch etwas edler. Wer beim S4-Rahmen den Unterschied zwischen Kunststoff und echtem Metall erkennen will, muss entweder äußerst genau hinschauen oder das Material anfassen - Metall ist normalerweise kälter als Kunststoff. Tatsächlich stellt man auch nur durch Berührung fest, dass Lautstärkewippe und Powerbutton tatsächlich aus Metall bestehen. Das dürfte zumindest für lange Haltbarkeit sorgen, zumal Tastenhub und Druckpunkt auch sehr gut ausfallen. Die Erfühlbarkeit ist auch gegeben, Samsung liefert hier richtig gute Arbeit ab.

Samsung Galaxy S4 Hands-on | (c) Areamobile

Vorteil Galaxy S4: Der Akkudeckel ist...

Samsung Galaxy S4 Hands-on | (c) Areamobile

...zwar labberig, aber abnehmbar und...

Samsung Galaxy S4 Hands-on | (c) Areamobile

...bedeckt einen starken, wechselbaren Akku | (c) Areamobile

 

Das gilt auch und insbesondere bei den Maßen des Samsung Galaxy S4. Denn das neue Topsmartphone des koreanischen Herstellers im Test ist nicht nur noch einmal etwas leichter geworden als das Federgewicht S3, sondern trotz größerem Display sogar minimal kleiner. So ist zwar die Länge des Gerätes mit 136,6 Millimeter gleich geblieben, allerdings wurde die Breite geringfügig von 70,6 Millimeter auf 69,8 Millimeter reduziert und die Bautiefe sogar von ohnehin schlanken 8,6 Millimeter beim S3 auf jetzt nur noch minimalistische 7,9 Millimeter. Damit liegt das Samsung-Modell gleichauf mit dem Sony Xperia Z, das zu den dünnsten Smartphones auf dem Markt gehört.

Erreicht hat Samsung die geschrumpften Maße des Galaxy S4 auch dadurch, dass neben und auch unter dem Display des Smartphones noch einmal deutlich weniger Platz verschwendet wird als noch beim Galaxy S3. Besonders die seitlichen Ränder sind bei unserem Gerät im Test verschwindend schmal. Die Verarbeitungsqualität hat darunter aber nicht gelitten, wie schon beim Vorgänger ist sie vorbildlich. Die seitlich minimal schräg angeschliffenen Tasten sitzen fest im Gehäuse - das gilt auch für den mechanischen Homebutton, an dem Samsung nach wie vor festhält. Der Rahmen um die Front weist höchstens einen minimalen, dafür aber sehr gleichmäßigen Spalt auf, Schmutz sollte sich darin eigentlich kaum sammeln können. Selbst der chromglänzende Lautsprecher über dem Display ist passgenau eingefügt.

Samsung Galaxy S4 im Vergleich mit Samsung Galaxy S3 | (c) Areamobile

Das S4 (oben) ist hochwertiger und...

Samsung Galaxy S4 im Vergleich mit Samsung Galaxy S3 | (c) Areamobile

...trotz größerem Display sogar...

Samsung Galaxy S4 im Vergleich mit Samsung Galaxy S3 | (c) Areamobile

etwas kleiner und dünner als das S3 | (c) Areamobile

 

Dennoch hat uns im Test nicht alles am Galaxy S4 gefallen - unabhängig vom Design, das, auch wenn es sehr nah am Erscheinungsbild des Galaxy S3 angelehnt ist, stark Geschmackssache ist. Dazu gehört auf der Rückseite die Tatsache, dass die Kameraoptik in einer minimalen Ausbuchtung leicht aus dem Gehäuse hervorsteht. Das dürfte der Dicke der Kameratechnik geschuldet sein - glaubt man dem Konkurrenten Huawei, so passt eine 13-Megapixel-Optik gar nicht in ein 7,9 Millimeter messendes Gehäuse. Das behauptete der Hersteller zumindest bei der Vorstellung des Ascend P2, das 8,4 Millimeter dünn ist. Hat Samsung etwa die Physik ausgetrickst? Ebenfalls nicht ganz optimal gelöst ist die Beleuchtung der beiden Sensortasten unter dem Display. Das bereits erwähnte Rautenmuster ist nicht nur auf der Rückseite zu finden, sondern auch auf der Front ober- und unterhalb des Displays. Dabei hat Samsung offenbar vergessen, den Bereich für die Sensortasten auszusparen. Als Resultat sehen die beiden leuchtenden Symbole punktiert aus - kein gutes Bild für einen Branchenriesen wie Samsung. Die Funktionalität der Tasten ist davon aber natürlich nicht betroffen.

Display

Samsung Galaxy S4 Hands-on | (c) Areamobile

Pixel findet man hier nur mit der Lupe | (c) Areamobile

Samsung baut in das Galaxy S4 ein Super-AMOLED-Display mit 5 Zoll ein, das zudem mit Full-HD-Auflösung (1.920x1.080 Pixel) protzt. Daraus ergibt sich eine Pixel-Dichte von stolzen 441 Bildpunkten pro Zoll - schärfer als das Retina-Display des iPhone 5 und auf einem Level mit dem Sony Xperia Z. Doch im Gegensatz zum Xperia Z ist das Display des Galaxy S4 im Test absolut blickwinkelstabil und verblasst nicht nennenswert, auch wenn sich bei extremen Blickwinkeln bisweilen ein leichter Blaustich einschleicht. Und natürlich sind die Farben dank AMOLED-Technologie absolut satt. Das muss man mögen, andernfalls kann die Farbsättigung allerdings auch in den Einstellungen angepasst werden. Insgesamt scheint die Farbtreue beim S4-Screen höher als beim Vorgängermodell zu sein und spätestens bei der sagenhaften Auflösung von 1.080p sind auch bei AMOLED keine einzelnen Pixel, Ausfransungen oder Punktraster mehr zu sehen.

Das Galaxy S4 hat derzeit eines der besten Displays auf dem Markt, das effektiv sogar noch größer ist als beim Sony Xperia Z - Samsung verwendet schließlich keine On-Screen-Tasten zur Steuerung des Gerätes, die einen kleinen Teil des Displays beanspruchen. An der hervorragenden Qualität ändern auch die Tatsachen nichts, dass das S4-Display AMOLED-typisch nicht allzu hell ist und weiß eher leicht gräulich wirkt. Beides fällt im Alltag aber nur im Vergleich zu in diesen Bereichen besseren Geräten wie etwa dem HTC One auf, stören aber ansonsten nicht. Höchstens die geringere Helligkeit bemerkt man, wenn man etwa unter direkter Sonneneinstrahlung versucht, noch alle Details zu erkennen. Hier sollte man besser ein schattiges Plätzchen aufsuchen - zumindest eher als bei Geräten mit LCD-Display. Nett: Beim S4 darf auch die automatische Display-Helligkeit den eigenen Bedürfnissen angepasst werden - vorbei also die Zeiten, in denen die Automatik immer zu dunkel war.

Weiter auf der nächsten Seite:
1 2 3 4 5 weiter
Senden
Artikel bewerten
Themen: Android-Smartphone, Snapdragon
Quelle: AM
Lesermeinungen zum Samsung Galaxy S4 Jetzt selbst bewerten!
Ich habe dieses Handy / konnte dieses Handy testen, und bin der Meinung:
(Beschreiben Sie das Handy mit einem Satz)
Neueste Lesermeinungen

Gesamteindruck 92% Empfehlung ja
Bewertet am 17.11.2013

Alle 12 Meinungen zusammengefasst
Bewertung Samsung Galaxy S4
Weiterempfohlen von
92% 
90%
gut

Gesamtdurchschnitt
berechnet aus 12 Bewertungen von Areamobile Lesern.

Lesermeinungen zum Samsung Galaxy S4
 
Schreiben Sie Ihren Erfahrungsbericht zum Samsung Galaxy S4

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Lesen Sie alle 136 Kommentare in unser Community.
Kommentare & Erfahrungsberichte
  1. 26.04.13 16:26 Niedersteberg (Handy Profi)

    jetzt bekommen einige afrikanische Länder ein Superspecial, das Killerfeature sozusagen.

    Sie bekommen 2 Jahre Garantie, die auch bis zu 2 selbstverschuldete Displayunfälle ersetzt oder 2 Wasserlandungen.

    Hammer, bitte auch in Deutschland.

    Ansonsten natürlich erwartungsgemäß guter Test.

  2. 26.04.13 16:45 REhuus (Advanced Member)

    Warum gebt ihr den hier schon eine prozentuale Wertung, wenn der Test noch gar nicht abgeschlossen ist?

    95% für Design und 94% Material/Haptik ist aber ordentlich viel dafür, dass ihr diese Punkte durchaus kritisiert.

    Für mich persönlich wäre ein Flop, dass das Gerät scheinbar nicht flüssig (ruckelfrei) läuft. Bei der Kamera stehen ordentliche Bilder bei Sonnenschein auf der Habenseite (wobei mir viel zu diffuse Abbildung der Wolken) und schlechte Tauglickeit für Schnappschüsse bei Dämmerung.

    Btw wäre es toll, wenn ihr den Link zur Deatilwertung beim HTC One mal flicken könntet. Daankee.

  3. 26.04.13 16:49 Phonewatch (Newcomer)

    Und jetzt nochmal das One mit der 1.29.... Software dagegen getestet,dann dürfte das von bereits 91% noch etwas dazu bekommen...

  4. 26.04.13 16:50 Yukito (Youngster)

    Das gelegentliche Ruckeln wurde bei den internationalen Reviews ja auch schon erwähnt. Da bin ich mal gespannt wie sich das in eurer Wertung niederschlägt oder ob es galant umschifft wird ;) Sonst passt ja eure Schlagzeile mit dem "derzeit besten Smartphone" nicht wirklich. Spätestens seit dem Nexus sollte man ein ruckelndes UI nicht mehr akzeptieren, egal bei welchem Hersteller.

  5. 26.04.13 16:50 Choclate Starfish (Youngster)

    "Mieser Lautsprecher"
    "Glänzendes Kunststoffgehäuse/ altes Design"
    "...lässt sich gelegentliches Hakeln auf Homescreens oder im Hauptmenü nicht verhehlen."
    "Wechselt man beim Galaxy S4 aus einer App direkt auf den Homescreen, wird der bisweilen erst Schritt für Schritt aufgebaut..."
    Das ergibt dann 93% ?
    Sorry aber das verstehe ich nicht...

  6. 26.04.13 16:56 GreatMaker (Handy Profi)

    Für mich passt auch der Text nicht ganz zur Wertung. Aber egal, dass man auf die Prozentangabe nicht allzu viel geben sollte, wissen wir ja bereits.

    Was ich aber nicht verstehe ist diese Einstellung (überspitzt gesagt): "Auch wenn die ganzen Smart-Funktionen nicht richtig funktionieren und eigentlich ziemlich sinnlos sind, ist es doch super, dass man sie wenn nötig anschalten kann." Und dafür auch noch ein extra Pluspunkt. Klingt extrem nach auf das Marketinggedöns von Samsung reingefallen.

    Auf jeden Fall das erwartet gute Gerät. Offensichtlich trennen die Android-Flagschiffe nur Nuancen und Geschmack.

  7. 26.04.13 17:01 IMPULS

    Die Überschrift sagt eigentlich schon alles über die Seriösität/ Neutralität der Test aus...
    ich bin sicher das ein späterer "ausführlicher" Test, das S4 auf 99,99 % kommt, ....
    Hier ist noch Platz für Samsung Werbung:

    oder hier....

    oder auch hier..... :)

  8. 26.04.13 17:16 Stefan Schomberg (Testleiter areamobile.de)

    @Great Maker
    Brauche ich Internet im Neuwagen? Oder nen Fernseher mit Bild-in-Bild-Funktion? Nö. Ist aber geil - weil es geht ;) Ist eine Frage der Einstellung: Finde ich technische Spielereien spannend, auch wenn sie mal nicht unbedingt sinnvoll und schon gar nicht nötig sind?

    @IMPULS
    ...nö doch nicht ;)

    @REhuus
    Das mit der Wertung für Material/Haptik überdenke ich noch mal - darum ist das ja auch noch kein abschließender Test. Hatte bei diesem Punkt wohl zu sehr in Relation zum S3 gewertet.
    mfg

  9. 26.04.13 17:18 ichwarsnicht (Advanced Member)

    trotz aller meckerei wegen dem test, was habt ihr erwartet wie das s4 abschneidet?
    es war ja wohl jedem ziemlich klar, dass es größte Thronanwärter 2013 sein wird. jetzt ist es halt nur ne Nuance besser als das htc one geworden. ist doch eine wahnsinnige Überraschung, dass das one und das s4 so dicht bei einander sind, vor allem da htc mal gar keine knete hat und samsung und apple darum konkurrieren wer die meisten geldspeicher aufstellt. wie gesagt, die Überraschung ist, dass das htc one so dicht am s4 ist, aber nicht, dass das s4 ganz oben steht. insofern gibt's für mich hier zwei gewinner. verstehe also das gejammer nicht.

  10. 26.04.13 17:19 sottil (Advanced Member)

    Samsung-Geräte werden immer ruckeln. Schon das Galaxy Note 2 hat mich in nur 2 Tagen durch das ständige Ruckeln beim Scrollen im Browser so genervt, dass ich es retourniert habe. Wie dieses langweilige S4 das beste Smartphone sein soll ist absolut unbegreiflich und riecht nach Voreingenommenheit!

antworten
Samsung Galaxy S4 Angebote
Samsung Galaxy S4

Empfehlung

ab 1.00 EUR
monatlich 9.99 EUR
O2 Blue Basic

Vodafone Smart S ab 17.99 EUR
mtl. 12.99 EUR
Base all-in ab 26.00 EUR
mtl. 25.00 EUR
ab 328.50 EUR
weitere Angebote zum Samsung Galaxy S4
 
Aktuelle Handy Testberichte
weitere Handy Testberichte
 
Zur Bestenliste der beliebtesten Handys