Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
 
 
Autor: Steffen Herget 12.06.2013 - 17:55 | (26)

Nokia Lumia 925 Testbericht

Tops und Flops
  • Tops
  • Sehr gute Kamera (+1.0%)
  • Design und Verarbeitung
  • Sehr gutes Display
  • Flops
  • Kein Speicherkarten-Slot
  • Akku nicht wechselbar

Nokia Lumia 925: Schlanker, schicker, teurer - und manchmal besser als Lumia 920

Das Nokia Lumia 925 wurde vor einem Monat vorgestellt, jetzt ist das neue Windows Phone bereits im Handel. Doch wie unterscheidet sich das neue Modell vom bisherigen Platzhirsch Lumia 920, und welche Qualitäten bringt es mit? Wir haben dem Nokia Lumia 925 im Test auf den Zahn gefühlt.

Design, Verarbeitung und Display

In Sachen Material bietet das Nokia Lumia 925 im Test eine Abwechslung zu den bisherigen Windows Phones der Finnen. Der Rahmen rund um das Smartphone ist aus Aluminium und dient gleichzeitig als Antenne. Die Rückseite des mit 8,5 Millimeter im Vergleich zum Lumia 920 über zwei Millimeter dünneren und 46 Gramm leichteren Smartphones ist allerdings weiterhin aus Polycarbonat gehalten und will nicht so recht zu dem edlen Rahmen passen. Trotz des Material-Mixes ist die Rückseite nicht abnehmbar, der Anwender kann den Akku also nicht selbständig austauschen. Die SIM-Karte steckt in einer kleinen Schublade, einen Slot für eine Speicherkarte gibt es nicht. Auch die vom Lumia 920 bekannte Möglichkeit zur drahtlosen Aufladung per Induktion hat das neue Lumia von Hause aus nicht zu bieten, man kann das allerdings mit einer zusätzlich erhältlichen Abdeckung nachrüsten – und damit den Vorteil des dünneren Gehäuses zunichtemachen.

Nokia Lumia 925 Unboxing | (c) Areamobile

Lieferumfang...

Nokia Lumia 925 Unboxing | (c) Areamobile

...Aluminium-Rahmen...

Nokia Lumia 925 Unboxing | (c) Areamobile

...und SIM-Schublade des Nokia Lumia 925. | (c) Areamobile

 

Das Nokia Lumia 925 in der finalen Version kommt deutlich besser verarbeitet daher als die Vorserien-Geräte, die noch beim Launch des neuen Windows Phones in London zu sehen waren. Der Aluminium-Rahmen des Smartphones ist nahezu nahtlos mit der Rückseite und dem Display verbunden, lediglich an der Oberseite hinten ist eine leichte Kante zu erfühlen. Die Tasten an den Seiten des Lumia 925 haben klar definierte Druckpunkte und wirken so, als würden sie den harten Handy-Alltag problemlos wegstecken.

Nokia Lumia 925 Unboxing | (c) Areamobile

Die Rückseite besteht aus Polycarbonat | (c) Areamobile

Die Kamera auf der Rückseite des Nokia Lumia 925 ist leicht erhöht, ein Tribut an die aufwändige Optik, die Nokia hier zusammen mit den Foto-Spezialisten von Carl Zeiss entwickelt hat. Das neue Lumia ist mit insgesamt sechs Linsen ausgestattet und verfügt damit über eine Linse mehr als das Lumia 920. Doch mehr zu den Kamera-Qualitäten später. Der Kunststoff-Rand rund um die Linse ist leicht über das schützende Glas erhöht, damit beim Auflegen nicht so schnell Kratzer entstehen. Das ist gut gedacht, allerdings zeigt sich dieser Rand als kleiner Staubfänger und zieht leicht Dreck an. Ebenfalls auf der Rückseite des Nokia Lumia 925 postiert wurde der Lautsprecher, der hinter feinen Bohrungen versteckt ist. Beim Nokia Lumia 920 waren die Ausgänge für den internen Speaker noch an der Unterseite platziert worden, dafür war beim Lumia 925 aber offenbar kein Platz. Insgesamt sind Design und Verarbeitung des Nokia Lumia 925 sehr gelungen, das neue Smartphone wirkt deutlich schicker und erwachsener als die bunte und extrovertierte Lumia-Reihe bisher.

Das Display ist mit 4,5 Zoll genauso groß wie beim Lumia 920, auch die Auflösung ist mit 1.280 x 768 Pixel identisch und das Maximum, das Microsoft den Windows Phones derzeit zugesteht. Allerdings verwendet Nokia bei dem neuen Modell ein AMOLED-Display, während der Lumia 920 noch ein IPS-Panel einsetzt. Der Unterschied fällt auf: Das Lumia 925 bietet sehr knallige, strahlende Farben und eine gute Helligkeit. Wem die Farbdarstellung ein bisschen zu Bonbon-haft geraten ist, kann in den Einstellungen die Farbsättigung und die Farbtemperatur den eigenen Wünschen anpassen. Diese Optionen gab es bei den bisherigen Lumias nicht.

Nokia Lumia 925 Unboxing | (c) Areamobile

Display | (c) Areamobile

Nokia Lumia 925 Unboxing | (c) Areamobile

Tastatur | (c) Areamobile

 

Dank der ClearBlack-Technologie hat das Display des Lumia 925 beeindruckend tiefe Schwarztöne zu bieten, auch die Kontraste sind gut. Allerdings sieht man beim genauen Hinsehen doch noch leichte Pixel-Raster, im Alltag dürfte das aber kaum von Bedeutung sein. Die Pixeldichte liegt bei 332 PPI und damit unter denen von aktuellen Android-Flaggschiffen mit Full-HD-Display wie dem Samsung Galaxy S4, HTC One oder Sony Xperia Z. Wirklich in der Praxis sichtbar sind solche Unterschiede in den Zahlenwerten aber nicht. Der Bildschirm des Nokia Lumia 925 reiht sich in der Oberklasse ein und lässt nicht viele Wünsche offen. Außerdem praktisch: Bei inaktivem Display zeigt das Nokia Lumia 925 stets die Uhrzeit an, zudem lässt es sich nicht nur mit einem Druck auf den Power-Button aufwecken, sondern auch durch doppeltes Tippen mit dem Finger.

Weiter auf der nächsten Seite:
1 2 3 4 weiter
Senden
Artikel bewerten
Themen: Smartphone, Lumia
Quelle: AM
Lesermeinungen zum Nokia Lumia 925 Jetzt selbst bewerten!
Ich habe dieses Handy / konnte dieses Handy testen, und bin der Meinung:
(Beschreiben Sie das Handy mit einem Satz)
Neueste Lesermeinungen

Gesamteindruck 100% Empfehlung ja
Bewertet am 28.04.2014

Alle 5 Meinungen zusammengefasst
Bewertung Nokia Lumia 925
Weiterempfohlen von
100% 
99%
sehr gut

Gesamtdurchschnitt
berechnet aus 5 Bewertungen von Areamobile Lesern.

Lesermeinungen zum Nokia Lumia 925
 
Schreiben Sie Ihren Erfahrungsbericht zum Nokia Lumia 925

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Lesen Sie alle 26 Kommentare in unser Community.
Kommentare & Erfahrungsberichte
  1. 12.06.13 23:33 MasterHoop (Youngster)

    Ei ei ei, ich hatte gehofft, ihr würdet mir die Entscheidung abnehmen!

    Ich such ein neues Gerät plus einen neuen Anbieter. In Sachen Vertrag wird es wohl auf den Red M bei Vodafone rauslaufen. (wer ein günstigeres Packet mit mind 1gb Daten kennt - bitte melden ;-))
    beim Phone schwanke ich stark zwischen L920 und 925. bei neuem Vertrag beträgt der Unterschied ja nur 80eur... hmm... Und eigentlich will ich wieder eine richtige qwerty Tastatur... Da würde ja eigentlich nur das BB Q10 wirklich Sinn machen!? schwierig schwierig... ;-)_mH

  2. 12.06.13 23:53 Surab (Expert Handy Profi)

    @ masterHoop:
    Wenn dir 16GB reichen und du nicht viel oder gar nicht WiCha nutzen willst, dann wäre wohl die Entscheidung pro 925 klar (oder habe ich was übersehen?). Ich denke dabei an die etwas bessere Kamera und den SAMOLED Screen für das Active Standby Zeug.
    In Sachen QWERTZ führt wohl momentan nichts am Q10 vorbei. Dort muss man dann allerdings mit einem sehr viel kleineren Screen leben. Also im Saturn hat es mir sehr, sehr gut gefallen.
    Der beste Vorschlag wäre wohl sich beide mal im Cyberport (da hat meist Ruhe) oder Saturn/MM anzuschauen und für sich zu entscheiden, "BB10 oder WP8?".

    BTW:
    Ich finde, dass das 928 das beste Lumia auf dem Markt ist, zur Zeit. Leider nicht bei uns verfügbar.....

  3. 13.06.13 09:09 Laborant (Expert Handy Profi)

    Ich kapiere die Taktik von Nokia ohnehin nicht. Lumia 925 und 928 hätte man sich dahingehend schenken können, wenn man quasi direkt nach Veröffentlichung dieser ein paar EOS-Leaks rauslässt. Das kannibalisiert doch nur die Verkäufe.

    Allerdings kann ich sagen, dass WiCha - wenn man damit eingerichtet ist - so richtig geil ist und ich wirklich nur noch ungern darauf verzichte. Die Kamera des 920 ist nur geringfügig Schlechter und es hat mehr Speicher.

    Der einzige Wermutstropfen ist das Display, welches zwar überaus Brilliant ist, aber durch die Technologie kaum einen Standby-Screen unterstützt. Ob der Standby-Screen in den Lumias aber so fluffig funktioniert wie im N9 sollte erstmal noch abgeklärt werden.

  4. 13.06.13 09:38 fatin03 (Newcomer)

    Irgendwie verstehe ich es nicht! Die Überschrift suggeriert ein neues Flaggschiff, was es nicht ist. Es ist wie schon dutzende male erwähnt ein weiteres Highend-Modell. Das leichter ist, worüber sich die Leute beim 920 beschwert hatten und hat sogar ein besseres Display, was mir persönlich sehr gefällt. Nur das es die IQ-Technik nicht unterstützt sehe ich als Nachteil. Und was den Preis angeht kann ich doch nicht den aktuellen Marktpreis nehmen und mit UVP des Herstellers vergleichen. Es ist wie bei Samsung, die stellen ja auch ein SP nach dem anderen vor mit der Bezeichnung S4, wo ich aber sagen kann das nur der Name ein Highend-Modell ist. Meine Meinung!

  5. 13.06.13 09:46 IMPULS

    @ Laborant

    Grundsätzlich gebe ich Dir recht, doch das machen, ( Kannibalisierung) auch meine lieben Taiwaner.Man könnte das ja auch "reaktive-Aktion" der Evolution betrachten.
    Wie "damals" beim HTC One X und One X+.
    Nokia "musste" was "liefern", und mit dem wunderschönen, grazilen 925 hat Nokia (*hüstel*) den Business-sektor bedient.
    Zumindest ist damit die "Zu Schwer und zu dick Fraktion verstummt. :)

  6. 13.06.13 09:48 nohtz (Professional Handy Master)

    928 ist verizon-exklusiv
    das 925 hat man für all die gebracht die an gewicht und dicke des 920 gemeckert haben.
    und als goodie amoled dazu

    müsst ich mich zw dem 920 und dem 925 entscheiden, würd ich das 925 nehmen (wegen amoled)

  7. 13.06.13 10:15 Das-Korn (Advanced Handy Profi)

    Das Design von dem EOS zeigt ja schon, dass es eine ganz andere Zielgruppe anspricht. Ich bin froh um die Leaks, so weiß ich z.B., dass ich nicht auf das EOS warten muss ;)

  8. 13.06.13 10:19 MasterHoop (Youngster)

    @Surab @Laborant Danke für die Hinweise, dass mit dem Display und den Notifications hatte ich gar nicht so "auf dem Schirm" ... In der Tat hat mir die fehlende Benachrichtigung, und sei es per LED, nachdem Wechsel von meinem geliebten PALM PRE sehr gefehlt...
    Ich brauche aber auf jeden Fall 32GB, da ich mit dem Mobile viel Sprachen lerne und da brauche ich Platz für Videos und Tonspuren... Ergo schwarzes 925 vs gelbes 920 ... wenn ich nach dem Designherzen entscheiden könnte, wäre es klar ... Warum konnte Nokia nicht einfach mal ein richtiges Business Smartphone mit richtiger Tastatur bringen?
    WiCha halte ich übrigens für nicht wirklich wichtig, es ist nett, aber auch nicht mehr... _mH

  9. 13.06.13 11:19 Surab (Expert Handy Profi)

    Also wenn mich WiCha nicht juckt und ich ein 32GB 925 für 80€ mehr bekommen würde, dann würde ich persönlich das wohl machen.

    Am besten wäre es, einfach mal beide vorher in die Hand zu nehmen und auszuprobieren, genauso wie das Q10.

  10. 13.06.13 20:25 chief (Handy Master)

    Sieht ja schon schick aus, keine Frage.

    2 Punkte versteh ich aber gar nicht:

    1. Was hat die bei Nokia geritten, einem Gerät das als DAS Merkmal gerade die Kamera hat nur 16GB in der freien und 32GB in der VF exklusiven Version zu spendieren????

    Damit ist das Gerät leider um einiges uninteressanter geworden.
    Nokia hätte da eine richtige Bombe bauen können, wenn es in der freien 32GB und in der VF Variante 64GB Speicher an Board hätte.

    2. Warum ist die Laufzeit knapp 20! Stunden (ist fast ein ganzer Tag weniger Musik hören) geringer als beim 920? Der SoC ist doch der selbe. Oder frisst das neue Antennendesign etwas mehr Strom?

    Sollte das AMOLED Display nicht gerade bei WP ein großes Stromsparpotenzial haben gegenüber einem LCD wie im 920 (wenn man eine schwarzen Hintergrund einstellt)?

    Mir kommt es so vor als habe Nokia das 925 nur gebracht, weil man das 928 für Verizon brachte. Um die Gemüter zu beruhigen.

    Ein gutes hat es. Die 920 fallen im Preis ;)

    @nohtz
    "müsst ich mich zw dem 920 und dem 925 entscheiden, würd ich das 925 nehmen (wegen amoled)"

    Ich würde mich wegen des Speichers und des geringeren Preises für das 920 entscheiden.

antworten
Nokia Lumia 925 Angebote
Nokia Lumia 925

Empfehlung

ab 0.50 EUR
monatlich 29.95 EUR
Telekom (T-Mobile) MagentaMobil S

weitere Angebote zum Nokia Lumia 925
 
Aktuelle Handy Testberichte
weitere Handy Testberichte
 
Zur Bestenliste der beliebtesten Handys