Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 
Autor: Steffen Herget 15.04.2015 - 12:14 | 1

Trekstor Winphone 4.7 HD Testbericht

Tops und Flops
  • Tops
  • Leicht und dünn
  • Ordentliches Display
  • Aktuelles Betriebssystem
  • Flops
  • Schwache Kamera
  • Schlechter Lautsprecher

Trekstor Winphone 4.7 HD Test: Flachmann mit doppeltem Boden

Trekstor ist in der Vergangenheit nicht gerade als Smartphone-Hersteller aufgefallen. Das soll sich mit dem Winphone 4.7 HD nun ändern, und tatsächlich hat das Windows Phone durchaus ein paar spannende Details zu bieten. Wir haben im Test untersucht, ob das reicht, um das Trekstor Winphone 4.7 HD zu einer echten Lumia-Alternative zu machen.

Gehäuse-Design und -Verarbeitung

Das Trekstor Winphone 4.7 HD ist das erste Smartphone, das der Hersteller unter seinem Namen in Deutschland anbietet. Nach einigen Tablets mit Android- und Windows-Betriebssystem kommt nun ein mit 7,5 Millimeter und 100 Gramm unverschämt dünnes und leichtes Handy auf den Markt, das Platz für zwei SIM- sowie eine Speicherkarte bietet und trotzdem nur 139 Euro kostet. Das ist durchaus bemerkenswert und lässt aufhorchen.

Nimmt man das Winphone 4.7 HD in die Hand, fragt man sich unweigerlich, ob da schon der Akku drin ist oder ob man es hier vielleicht mit einem nicht funktionierenden Dummy zu tun hat. Das Windows Phone ist tatsächlich richtig dünn und sehr leicht, es wirkt fast zerbrechlich. Sicherlich zählt das Winphone 4.7 HD nicht zu den stabilsten Handys, übermäßig biegsam oder fragil wirkt es im Test aber nicht. Die Rückseite aus dünnem Plastik ist abnehmbar, Trekstor liefert neben dem schwarzen Cover noch ein rotes und ein gelbes mit. Die Rückseite sitzt gut, zieht aber Fingerabdrücke und Fettflecken magisch an und sieht schnell unschön aus.

Trekstor WinPhone 4.7 HD Unboxing | (c) Areamobile

Viel dünner geht nicht | (c) Areamobile

Trekstor WinPhone 4.7 HD Unboxing | (c) Areamobile

Drei Farben | (c) Areamobile

 

Auffällig an der Front sind die kapazitiven Touch-Schaltflächen unterhalb des Displays. Anstelle des Windows-Logos ist ein Kreis zu sehen, links und recht davon zeigen kleine Punkte an, wo man für "Zurück" und "Suche" hin tippen muss. Das ist eine Umgewöhnung für Windows-Phone-Freunde, macht aber schon nach kurzer Zeit keine Probleme mehr. Die Tasten lassen sich gut erfühlen und haben satte Druckpunkte. Das Design des Winphone 4.7 HD ist insgesamt äußerst schlicht ausgefallen, man könnte es auch langweilig nennen. Das verwendete Material ist nicht eben hochwertig, aber zu diesem Preis darf man das auch nicht erwarten.

Display-Größe und -Qualität

Farbraum Trekstor WinPhone 4.7 HD | (c) Areamobile

sRGB-Farbraum | (c) Areamobile

Das Trekstor Winphone 4.7 HD besitzt ein 4,7 Zoll großes Display mit 720p-Auflösung, das auf den ersten Blick nicht schlecht aussieht, im Gegenteil. Die Auflösung reicht bei der Größe aus, die Darstellung ist scharf und Farben werden satt wiedergegeben. Die Darstellung ist insgesamt kühl, ein leichter Blaustich ist mess- und sichtbar. Das Schwarz könnte ein wenig tiefer sein, von der Seite legt sich zudem ein leichter Grauschleier über das Bild, aber in dem Preisbereich hat man schon deutlich schlechtere Handy-Displays gesehen. Unser Messgerät ermittelt eine ordentliche Helligkeit von 364 cd/m² und Delta-E-Werte (diese bemessen die Farbechtheit) im guten durchschnittlichen Bereich. Die gemessenen Kontraste sind mit 586:1 etwas niedrig ausgefallen. Die Abdeckung des sRGB-Farbraums meistert das Trekstor Winphone 4.7 HD im Test recht gut.

RGB Trekstor WinPhone 4.7 HD | (c) Areamobile

RGB Trekstor WinPhone 4.7 HD | (c) Areamobile

Grautreppe Trekstor WinPhone 4.7 HD | (c) Areamobile

Grautreppe zeigt niedrigen Kontrast-Wert | (c) Areamobile

Farbgenauigkeit Trekstor WinPhone 4.7 HD | (c) Areamobile

Farbechtheit geht in Ordnung | (c) Areamobile

System: Hardware, Software und Bedienung

Im Winphone 4.7 HD verrichtet ein Snapdragon 200 mit vier Rechenkernen, einer Taktfrequenz von 1,2 GHz und 1 GB Arbeitsspeicher seinen Dienst. Das ist so etwas wie die Minimalkonfiguration in Sachen Prozessor bei Windows Phone, doch auch die reicht schon aus, um das Smartphone im Alltag ausreichend flott laufen zu lassen. Sicher, einen Betrieb komplett ohne Ladepausen oder ab und an auftretende Ruckler kann man bei diesem Chip ebenso wenig erwarten wie Bestwerte bei den Benchmarks, doch insgesamt reicht die Performance für die meisten Alltagsdinge, die man mit dem Smartphone so erledigt, aus.

Windows Phone läuft auf dem Winphone 4.7 HD in der Version 8.1, mit einem kleinen Software-Update wurde auch der anfängliche Fehler behoben, bei dem die Tasten für Zurück und Suche vertauscht waren. Das Betriebssystem ist sattsam bekannt und bietet nicht viele Möglichkeiten der Veränderung durch den Hersteller. Die Lumia-Apps der Microsoft-Handys fehlen dem Trekstor-Smartphone natürlich, immerhin sind aber die Here-Anwendungen Drive+, Maps und Transit vorinstalliert. Mit Xbox Music gibt es einen vorinstallierten Musik-Streaming-Dienst, Office und OneNote sind für das Arbeiten unterwegs ungeheuer praktisch. Bloatware sucht man auf dem Trekstor Winphone 4.7 HD im Test vergeblich - gut so! Derzeit noch nicht nutzbar ist der digitale Sprachassistent Cortana, das soll aber mit dem angekündigten Update auf Windows Phone 8.1 GDR1 oder GDR2 nachgeholt werden.

Trekstor WinPhone 4.7 HD Unboxing | (c) Areamobile

Windows Phone ohne Lumia-Apps | (c) Areamobile

Trekstor WinPhone 4.7 HD Unboxing | (c) Areamobile

Aktuelles Betriebssystem | (c) Areamobile

Trekstor WinPhone 4.7 HD Unboxing | (c) Areamobile

WinPhone 4.7 HD | (c) Areamobile

 

Gut gelöst ist bei Windows Phone übrigens die Dual-SIM-Funktionalität. Für beide Karten gibt es standardmäßig getrennte Kacheln bzw. Apps für Telefonie und SMS, die durch eine kleine Zahl rechts oben anzeigen, zu welcher SIM sie gehören. Zusätzlich sind die Kacheln etwas unterschiedlich gefärbt, für SIM Nr. 2 ist die Farbe etwas dunkler. Das erleichtert die Orientierung. Auf Wunsch lassen sich die Anwendungen aber auch zusammenführen, dann kann mit einem Schieberegler zwischen den Karten hin- und hergeschaltet werden. Im Test des Trekstor Winphone 4.7 HD traten hier wie erwartet keine Schwierigkeiten auf.

Multimedia: Kamera, Musik und Speicher

An der Rückseite bringt das Trekstor Winphone 4.7 HD eine Kamera mit 8-Megapixel-Sensor und kleinem LED-Blitz mit, vorne sitzt eine weitere Knipse mit 2 Megapixel. An sich nicht so schlecht für ein Smartphone in dieser Preisklasse, allerdings können die Ergebnisse im Test nicht überzeugen. Die Bilder wirken trotz sauberer Linse seltsam blass, sind auch bei ordentlichem Licht sehr matschig und viel zu verrauscht. Das geht deutlich besser. Zudem reagiert die Kamera-App von Windows Phone beim Ausprobieren viel zu träge und braucht so lange zum Fokussieren und Auslösen, dass die meisten Schnappschüsse nicht mehr eingefangen werden können.

Testfoto | (c) Areamobile

Testfoto | (c) Areamobile

Auch der Klang der Lautsprecher kann nicht überzeugen: Dem dünnen Trekstor Winphone 4.7 HD fehlt schlicht der Resonanzkörper, um dem winzigen internen Lautsprecher viel Bass oder Volumen zu entlocken. Tatsächlich sollte das Teil besser nicht für mehr als Klingeltöne und Benachrichtigungen gebraucht werden, für Musik, Spiele und Filme eignet sich der leise und bei voller Lautstärke klirrende Ton nicht. Gerade Multimediadateien sollten übrigens auf die Speicherkarte ausgelagert werden, denn der interne Speicher von 8 GB ist zu mehr als der Hälfte mit dem Betriebssystem belegt. Einen Kopfhörer legt Trekstor seinem Erstlings-Smartphone nicht bei.

Telefon-Funktion und Daten-Schnittstellen

Nur unterdurchschnittlich schneidet das Trekstor-Smartphone bei der Gesprächsqualität ab. Beide Teilnehmer vernehmen merkliches Rauschen, insgesamt ist die Lautstärke zu gering. Besonders natürlich ist die Sprachwiedergabe ebenfalls nicht, dazu kommen ab und an kurze Aussetzer. Immerhin: Über den Lautsprecher wird es nicht noch schlechter, allerdings ist der am Winphone 4.7 HD so klein und leise, dass man das Smartphone auf das Display legen muss, um frei sprechen und den anderen Teilnehmer noch verstehen zu können. Bei den Datenschnittstellen muss man wie erwartet auf LTE verzichten, darf sich aber über HSPA+ mit bis zu 42 MBit/s auf beiden SIM-Slots sowie WLAN-n freuen.

Akku-Laufzeit

Trekstor WinPhone 4.7 HD Unboxing | (c) Areamobile

Schwacher Akku | (c) Areamobile

Beim Akku des Trekstor Winphone 4.7 HD musste man für den Test Schlimmstes befürchten. So ein dünnes und leichtes Smartphone bietet eben keinen Platz für 3.000 mAh oder mehr, tatsächlich liegt die Kapazität des Energiespenders nur bei 1.750 mAh. Das ist nicht viel für ein Smartphone mit einem so großen HD-Display sowie einem Quad-Core-Prozessor. Im Test zeigte sich das Winphone 4.7 HD dann tatsächlich nicht als Langläufer, hielt aber mit 4:06 Stunden im Streaming-Dauertest über WLAN länger durch als befürchtet und landet damit im Mittelfeld. In der Praxis muss das Smartphone wenn man es ein bisschen nutzt jeden Abend an die Steckdose, vorher hat es uns aber nicht im Stich gelassen. Positiv hervorzuheben ist, dass der etwas schwächliche Akku vom Nutzer selbst gewechselt werden kann.

Fazit

Für 139 Euro kann man mit dem Winphone 4.7 HD nicht allzu viel falsch machen. Das Display ist für die Preisklasse gut gelungen, die Performance ist ausreichend und der Akku nicht so schlecht, wie man es bei den Gehäuse-Abmessungen befürchten musste. Dual-SIM gibt's obendrauf. Wer allerdings auf eine gute Kamera, viel Speicher oder guten Lautprecherklang wert legt, der muss sich anderswo umschauen, denn hier leistet sich das Trekstor-Handy im Test einige Patzer.

Wir danken an dieser Stelle notebooksbilliger.de für die Bereitstellung des Testgeräts!

Testwertung Trekstor Winphone 4.7 HD
 
Handlichkeit und Design 90%
Verarbeitung 82%
Sprachqualität 78%
Akkuausdauer 75%
Ausstattung/ Leistung 71%
Kamera 72%
Internet 81%
Musik 91%
Software und Bedienung 69%
Navigation 93%
Gaming und Video 64%
Gesamtwertung
zum Testzeitpunkt
77%
Zeitwertung
(Stand 17.12.2017)
65%

Unsere Wertung im Detail

Lesermeinungen zum Trekstor Winphone 4.7 HD Jetzt selbst bewerten!
Ich habe dieses Handy / konnte dieses Handy testen, und bin der Meinung:
(Beschreiben Sie das Handy mit einem Satz)
Neueste Lesermeinungen
Noch keine Lesermeinung vorhanden.
Alle 0 Meinungen zusammengefasst
Bewertung Trekstor Winphone 4.7 HD
Weiterempfohlen von
0% 
- %
keine Note

Gesamtdurchschnitt
berechnet aus 0 Bewertungen von Areamobile Lesern.

Lesermeinungen zum Trekstor Winphone 4.7 HD
 
Schreiben Sie Ihren Erfahrungsbericht zum Trekstor Winphone 4.7 HD

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Kommentare & Erfahrungsberichte
  1. 15.04.15 12:59 dragon-tmd (Advanced Member)

    Die Updates für "Cortana" kann man natürlich auch selbst anstossen. Ist ganz witzig, eine Alternative zu Siri zu haben :D

antworten