Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 
Autor: Steffen Herget 29.01.2016 - 18:15 | 1

Microsoft Lumia 550 Testbericht

Tops und Flops
  • Tops
  • Guter Akku
  • Ordentliche Kamera
  • Unterstützt LTE
  • Flops
  • Windows 10 Mobile mit Schwächen
  • Schwacher Prozessor
  • Wenig Speicher

Microsoft Lumia 550 Kurz-Test: Windows 10 Mobile für kleines Geld

In der Vergangenheit war es stets so, dass die günstigen Lumia-Modelle die teureren und besseren in Sachen Verkaufszahlen locker in den Schatten stellen konnten. Mit dem Lumia 550, dem dritten Windows-10-Modell von Microsoft, soll diese Tradition fortgeschrieben werden. Unser Test zeigt, was das Lumia 550 so alles kann.

Gehäuse-Design und -Verarbeitung

Windows 10 Mobile macht derzeit keine leichte Zeit durch. Die Verkaufszahlen sind schlecht, der Marktanteil sinkt, die Zukunft des Betriebssystems ist ungewiss. Da käme ein Hoffnungsschimmer am Horizont gerade recht. Das Lumia 550, quasi der Ur-Enkel des Verkaufsschlagers Lumia 520, soll nun offenbar die Kohlen aus dem Feuer holen für den Software-Riesen aus Redmond, der sich auf dem Smartphonemarkt so unerwartet schwer tut.

Das Lumia 550 bringt ein Gehäuse aus Kunststoff mit - kaum verwunderlich, wenn Microsoft sogar bei den Top-Modellen mit Windows 10 Mobile keine edleren Materialien verwendet. Der weiße Kunststoff hat eine glänzende Oberfläche, die sich ziemlich anfällig für Fingerabdrücke zeigt. Die Abdeckung ist an den Rändern etwas kantig ausgeführt und sitzt fest und sicher auf dem Smartphone. Die Bedienelemente sind an den üblichen Stellen zu finden, also rechts die Lautstärkewippe und der Powerbutton, unten der Micro-USB-Port und oben die Buchse für den Kopfhörer.

Microsoft Lumia 550 Unboxing | (c) Areamobile

Microsoft Lumia 550

Microsoft Lumia 550 Unboxing | (c) Areamobile

Hinten Plastik

Microsoft Lumia 550 Unboxing | (c) Areamobile

geöffnet | (c) Areamobile

 

Unter der hinteren Abdeckung des Lumia 550 im Test verbergen sich der Schacht für die Nano-SIM-Karte und ein Steckplatz für eine Speicherkarte. Eine weitere Aussparung im Gehäuse zeigt, dass auch eine Dual-SIM-Version des Lumia 550 möglich ist. Der Akku des Lumia 550 ist wechselbar. Die Verarbeitung ist insgesamt gelungen, auch wenn das Lumia 550 nicht besonders hochwertig daher kommt - aber es kostet schließlich auch nur 130 Euro, da kann man Aluminium, Glas oder ein generell aufwändiges Design kaum erwarten.

Display-Größe und -Qualität

Microsoft Lumia 550 Display | (c) Areamobile

Schlechte Blickwinkel | (c) Areamobile

Microsoft hat das Lumia 550 mit einem 4,7 Zoll großen LCD-Display mit einer Auflösung von 1.280 x 720 Pixel ausgestattet. Damit kommt es auf eine Pixeldichte von 315 ppi, die locker für eine scharfe Darstellung ausreicht. Zu dem ist der Screen mit gemessenen 434 cd/m² zudem ziemlich hell. Leider sind einerseits die Kontraste mit 555:1 recht niedrig ausgefallen, andererseits ist die Blickwinkelstabilität auch nicht besonders gut. Seitlich betrachtet legt sich schnell ein Grauschleier über das Bild, die Farben verändern sich bei extremeren Winkeln ebenfalls. Die Farbdarstellung ist ansonsten angenehm natürlich und mit einem Delta-E-Wert von 3,29 nahe am Optimum, während die Grautreppe nur einen Wert von 10,77 erzielt. Für die Preisklasse ist das Display des Lumia 550 im Test insgesamt in Ordnung, einem teureren Modell würde man das nicht so leicht durchgehen lassen.

Microsoft Lumia 550 Displaytest | (c) Areamobile

sRGB-Farbraum exakt abgedeckt | (c) Areamobile

Microsoft Lumia 550 Displaytest | (c) Areamobile

Gute Helligkeit, schlechte Kontraste | (c) Areamobile

Microsoft Lumia 550 Displaytest | (c) Areamobile

Hohe Farbtreue | (c) Areamobile

System: Hardware, Software und Bedienung

Der Snapdragon 210, der im Lumia 550 arbeitet, verfügt über vier Rechenkerne und eine Taktfrequenz von 1,1 GHz. Ihm steht 1 GB Arbeitsspeicher zur Seite. Das ist alles nicht unbedingt am oberen Ende der Skala anzusiedeln, trotzdem ist die Bedienung des Smartphones meist flüssig. Kleine Pausen beim Starten der Apps kaschiert Windows 10 Mobile gut durch die schicken Animationen, etwa beim Verlassen des Homescreens, die bei den Lumia-950-Modellen so schnell ablaufen, dass man sie kaum richtig sehen kann. Aber auch merkliche Ruckler und Ladepausen treten ab und an auf. Das ist bei einem Einsteigersmartphone aber durchaus zu verkraften.

Als Betriebssystem kommt auf dem Microsoft Lumia 550 im Test Windows 10 Mobile zum Einsatz. Das Microsoft-Betriebssystem hat einige neue Funktionen im Vergleich zum Vorgänger und setzt auf dem gleichen Kernel auf wie das PC-Betriebssystem. Mehr zu Windows 10 Mobile erfahrt ihr hier. An den wesentlichen Problemen des Betriebssystems, etwa fehlenden Funktionen und noch immer auftauchenden Bugs, wird nach wie vor gearbeitet, wirklich fertig ist Windows 10 Mobile nach wie vor nicht. Praktische Funktionen bleiben aber trotzdem, etwa die kostenlose, weltweit nutzbare Offline-Navigation, die mobilen Office-Apps oder der kostenpflichtige Microsoft-Streaming-Dienst Groove. Diese Dienste lassen sich allerdings auch durch die Bank unter Android und iOS nutzen, teilweise sogar besser. Auf Continuum und Windows Hello, die zwei spannendsten Neuerungen von Windows 10 Mobile, müssen die Anwender beim Lumia 550 im Test verzichten, die Hardware dafür ist schlicht nicht an Bord.

Microsoft Lumia 550 Unboxing | (c) Areamobile

Windows 10 Mobile | (c) Areamobile

Multimedia: Kamera, Musik und Speicher

Die Hauptkamera des Lumia 550 macht Fotos mit einer Auflösung von 5 Megapixel und Videos in 720p mit 30 Bildern pro Sekunde. Die Blende ist mit f/2.4 nicht besonders lichtstark. Die Frontkamera hat einen 2-Megapixel-Sensor und eine Blende f/2.8. Manuelle Einstellungen für ISO, Weißabgleich und andere Dinge sind mit der Kamera-App von Windows 10 Mobile auch auf dem günstigen Lumia 550 kein Problem. Die Bildqualität der Hauptkamera ist im Test längst nicht so schlecht, wie die technischen Eckdaten vermuten lassen. Die Farben sind zwar ein wenig übersättigt, aber die Belichtung gelungen und der Detailreichtum - wohlgemerkt für eine 5-Megapixel-Kamera - durchaus gelungen. Mit schlechter werdendem Licht nimmt aber das Bildrauschen stark zu, die hilft auch der kleine Single-LED-Blitz nichts. Selfies mit der Frontkamera sind ziemlich verwaschen und meist nicht ganz scharf, hier genügt das Lumia 550 gehobenen Ansprüchen nicht.

Testfoto mit dem Lumia 550 | (c) Areamobile

Testfoto mit dem Lumia 550

Testfoto mit dem Lumia 550 | (c) Areamobile

Ordentliche Leistung

Testfoto mit dem Lumia 550 | (c) Areamobile

Selfie | (c) Areamobile

 

Einen Kopfhörer legt Microsoft seinen Smartphones nicht bei, hier muss sich der Anwender selbst behelfen. Die internen Lautsprecher waren in letzter Zeit auch kein Ruhmesblatt mehr, hier macht das Lumia 550 im Test keine Ausnahme. Der nach hinten abstrahlende Lautsprecher ist beim Musikhören vergleichsweise leise und verzichtet nahezu komplett auf Bass. Musik sollte ebenso wie Bilder, Filme und eigentlich alles andere auf der Speicherkarte, die bis zu 200 GB groß sein darf, abgelegt werden. Die 8 GB interner Speicher sind dafür zu klein, zumal schon knapp die Hälfte vom Betriebssystem belegt ist.

Telefon-Funktion und Daten-Schnittstellen

Bei der Sprachqualität leistet sich das Lumia 550 keine groben Schnitzer, beide Gesprächspartner sind in aller Regel klar und deutlich zu verstehen. Beim Freisprechen überrascht der interne Lautsprecher, der beim Musikhören wenig Freude macht, mit ausreichender Lautstärke und einem durchaus akzeptablen Klang. Das Funkmodul im Lumia 550 im Test bietet neben 2G und 3G auch LTE mit dem Cat.4-Standard, also Geschwindigkeiten von bis zu 150 MBit/s - keine Selbstverständlichkeit in dieser Preisklasse.

Akku-Laufzeit

Das Lumia 550 hat wie die meisten Lumias einen wechselbaren Akku. Die Lithium-Ionen-Batterie hat eine Kapazität von 2.100 mAh, geladen wird über Kabel, denn drahtlose Ladetechnik hat das Lumia 550 nicht. Die Laufzeit mit einer Akkuladung kann sich dabei durchaus sehen und bringt wohl jeden Anwender über den Tag und bis in den nächsten Morgen. Wer sein Smartphone nicht ständig am Wickel hat, sondern auch ab und an einmal im reinen Standby nutzt, wird auch einen zweiten Tag ziemlich problemlos überstehen, ohne das Ladegerät herauskramen zu müssen.

Microsoft Lumia 550 Unboxing | (c) Areamobile

Gute Akkuleistung | (c) Areamobile

Fazit

Für den Preis von 130 Euro bekommen die Käufer mit dem Lumia 550 ein absolut brauchbares Smartphone, das zwar nicht übermäßig schick, aber dennoch praktisch ist. Der Akku ist ebenso akzeptabel wie - für die Preisklasse - das Display und die Kamera, LTE und die kostenlose Offline-Navigation gibt es obendrauf. Zwei Dinge schmälern den Eindruck aber. Einerseits der kleine interne Speicher von nur 8 GB, der mit der Zeit problematisch werden dürfte. Andererseits die ungewisse Zukunft von Windows 10 Mobile, das sich nach wie vor so schwer auf dem Smartphone-Markt tut. Zudem ist die App-Auswahl nach wie vor schlechter als bei Android und iOS. Wer keine großen Pläne hat und ein günstiges Smartphone für die grundsätzlichen Dinge des Alltags sucht, kann über das Lumia 550 aber durchaus nachdenken.

Testwertung Microsoft Lumia 550
 
Handlichkeit und Design 75%
Verarbeitung 87%
Sprachqualität 88%
Akkuausdauer 88%
Ausstattung/ Leistung 67%
Kamera 80%
Internet 82%
Musik 91%
Software und Bedienung 87%
Navigation 93%
Gaming und Video 62%
Gesamtwertung
zum Testzeitpunkt
81%
Zeitwertung
(Stand 06.12.2016)
78%

Unsere Wertung im Detail

Lesermeinungen zum Microsoft Lumia 550 Jetzt selbst bewerten!
Ich habe dieses Handy / konnte dieses Handy testen, und bin der Meinung:
(Beschreiben Sie das Handy mit einem Satz)
Neueste Lesermeinungen
Noch keine Lesermeinung vorhanden.
Alle 0 Meinungen zusammengefasst
Bewertung Microsoft Lumia 550
Weiterempfohlen von
0% 
- %
keine Note

Gesamtdurchschnitt
berechnet aus 0 Bewertungen von Areamobile Lesern.

Lesermeinungen zum Microsoft Lumia 550
 
Schreiben Sie Ihren Erfahrungsbericht zum Microsoft Lumia 550

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Kommentare & Erfahrungsberichte
  1. 29.01.16 22:18 foetor (Advanced Handy Profi)
    Akkutest WIRKLICH?

    @AM

    Leute ich lese eure Seite echt gerne aber was macht ihr denn mit dem Akkutest? Jetzt nicht einmal mehr irgendeine Laufzeit angeben?

    "Die Laufzeit mit einer Akkuladung kann sich dabei durchaus sehen und bringt wohl jeden Anwender über den Tag und bis in den nächsten Morgen"

    Leute bitte! Ändert das doch mal das kann doch nicht so schwer sein! Und ich glaube kaum dass das Ding bei mir einen Tag hält "jeden Anwender"

antworten
Anzeige
Aktuelle Handy Testberichte
weitere Handy Testberichte
 
Zur Bestenliste der beliebtesten Handys
 
Anzeige