Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 
Autor: Stefan Schomberg 14.07.2016 - 13:20 | 1

Sony Xperia E5 Testbericht

Tops und Flops
  • Tops
  • Gute Verarbeitungsqualität
  • Handliches Format
  • Gute Gesamtausstattung für den Preis
  • Flops
  • Langsamer Autofokus
  • Langweiliges Design

Sony Xperia E5 Test: Schlichtes 199-Euro-Smartphone zeigt solide Leistung

Für richtig preiswerte Einsteiger-Smartphones ist Sony die eigene Marke zu schade. Deshalb hält das neue Sony Xperia E5 als Einstiegsmodell her, obwohl es zum in Kürze erfolgenden Verkaufsstart 199 Euro ohne Vertrag kaufen wird. Dafür soll das Smartphone alltagstaugliche Leistung ohne Kompromisse bieten. Ob das Sony Xperia E5 diesen Anspruch erfüllt, haben wir im Test überprüft.

Gehäuse-Design und -Verarbeitung

Optisch eckt das Sony Xperia E5 nicht an, denn das Gehäuse ist schlicht und schnörkellos gestaltet. Das kann man als zeitlos Design ansehen oder als langweilig empfinden. Die fest installierte Rückseite unseres weißen Testgeräts ist zu den Seiten hin leicht abgerundet, wodurch das Gerät mit seinen 8,2 Millimetern Dicke und den akzeptablen 147 Gramm Gewicht gut in der Hand liegt. Allerdings ist der Kunststoff dabei etwas rutschig. Die einzigen Auflockerungen der Rückseite sind die Kameralinse mit LED-Blitz, ein NFC-Logo und der Xperia-Schriftzug.

Sony Xperia E5 | (c) Areamobile

Im Test: Sony Xperia E5

Sony Xperia E5 | (c) Areamobile

Das Gerät zeigt ...

Sony Xperia E5 | (c) Areamobile

... wenige Akzente | (c) Areamobile

 

Die Gehäuseseiten sind ebenfalls von weißem Kunststoff bedeckt. Links verstecken sich unter einer langen, schmalen Schutzkappe Einschübe für SIM- und microSD-Karte, rechts sitzen Lautstärkewippe und Powerbutton. Eine dedizierte Kamerataste gibt es am Sony Xperia E5 nicht. Auf der Stirnseite des Smartphones platziert der Hersteller den Kopfhöreranschluss und ein Mikrofon zur Unterdrückung von Umgebungsgeräuschen, am unteren Endstück befindet sich mittig einen Micro-USB-Anschluss und rechts daneben die Abdeckung für den Mono-Lautsprecher.

Sony Xperia E5 | (c) Areamobile

Knackige Tasten

Sony Xperia E5 | (c) Areamobile

Weiß in Weiß | (c) Areamobile

 

Die Frontseite des Xperia E5 dominiert wie üblich das Display, darüber prangt der Sony-Schriftzug und liegen Frontkamera, Umgebungslicht- und Annäherungssensor und - hinter einem schmalen Schlitz versteckt - der Lautsprecher fürs Telefonieren, an dem sich schnell Staub ansammelt. Der Bereich unter dem Display wirkt funktionslos, die Steuerung des Sony-Smartphones erfolgt unter anderem über On-Screen-Buttons. Die Verarbeitung der Gehäusekomponenten des Sony Xperia E5 ist sehr gut: Unregelmäßigkeiten entdecken wir im Test nicht, und die Hardware-Tasten weisen optimalen Druckpunkt und knackigen Tastenhub auf.

Display-Größe und -Qualität

Sony Xperia E5 Displaytest | (c) Areamobile

Sony Xperia E5 im Display-Test: Abdeckung CIE-Farbraum | (c) AM

Das Sony Xperia E5 bietet ein Display mit 5 Zoll und HD-Auflösung (1.280 x 720 Pixel) - eine deutliche Steigerung im Vergleich zum Vorgängermodell, das mit einer Display-Auflösung von 960 x 540 Pixel auskommen muss. Und in der 200-Euro Preisklasse angemessen. Immerhin kommt man so auf eine Pixeldichte von fast 300 Bildpunkten pro Zoll, was von einer hohen Bildschärfe zeugt. Bei Helligkeit (439 cd/m²) und Kontrast (1.372:1) überrascht der Screen des Sony Xperia E5 im Test positiv und überzeugt bei Grautreppe und Farbgenauigkeit (Abweichungen von je 3,7 Delta-E). Selbst bei der Blickwinkelstabilität gibt es keinen Grund zur Kritik: Außer leichter Abschattung lässt sich keine Verschlechterung der Anzeige beim Ablesen aus schrägem Blickwinkel feststellen. Sehr gut!

Sony Xperia E5 Displaytest | (c) Areamobile

Sony Xperia E5 im Display-Test: Farbgenauigkeit | (c) Areamobile

Sony Xperia E5 Displaytest | (c) Areamobile

Sony Xperia E5 im Display-Test: Grautreppe | (c) Areamobile

System: Hardware, Software und Bedienung

Für 200 Euro kann man natürlich keine Spitzenausstattung erwarten. Entsprechend steckt im Sony Xperia E5 im Test ein einfacher Quad-Core-Chip von Mediatek (MT6735) mit bis zu 1,3 GHz. Auch die RAM-Bestückung ist mit 1,5 GB nicht gerade opulent. Im Alltag macht das aber meist wenig, denn die Navigation auf dem Homescreen oder im Browser erfolgt im Test meist flüssig. Etwas hakelig wird es höchstens, wenn sehr viele Apps im Hintergrund laufen und viele Tabs im Browser geöffnet sind. Dann bekommt das Gerät "Schluckauf": Beim Scrollen nach einem erneuten Browser-Start kann es dann schon mal kurz stocken, bevor es wieder flüssig weiterläuft. Ein anderer Hinweis darauf, dass hier kein Spitzenchip drinsteckt: App-Starts dauern schon mal etwas länger als bei Highend-Smartphones.

Sony Xperia E5 | (c) Areamobile

Flüssige Bedienung bei gängigen Anwendungen

Sony Xperia E5 | (c) Areamobile

Wenig Bloatware | (c) Areamobile

 

Was im Alltag normalerweise zu vernachlässigen ist, schlägt sich in Benchmarks sichtbar nieder: Im GFXBench kommt das Sony-Smartphone im Test nur auf eine Bildwiederholungsrate von 8,4 Frames per Second (FPS), in 3DMark Ice Storm Unlimited erreicht es nur 5.200 Punkte. Anfordernde 3D-Spiele lassen sich deshalb nicht mit dem Xperia E5 spielen? Weit gefehlt: Zumindest "Asphalt 8: Airborne" läuft selbst auf maximalen Details überwiegend flüssig, bei anderen Spielen muss man dann aber zumindest die Grafik etwas herunterschrauben.

Auch bei der restlichen Technik setzt Sony eher auf praktische Features, denn auf Highend. So steckt WLAN n in dem mit Android 6.0 Marshmallow laufenden Mittelklassegerät, und Bluetooth 4.1 - technisch geht da inzwischen mehr, aber das erwartet wohl auchniemand bei einem Gerätepreis von 200 Euro. Auch den Nahbereichfunk NFC und das schnelle LTE integriert Sony in das Gerät und geizt zum Glück nicht zu sehr beim wichtigen internen Speicher: 16 GB gehen in der Mittelklasse noch in Ordnung. Per microSD erweiterbar ist der interne Speicher bis theoretisch 200 GB.

Kamera

Bei den Kameras setzt Sony auf Optiken mit 13 Megapixel bzw. 5 Megapixel, die rückseitige Hauptkamera hat Unterstützung durch einen einzelnen LED-Blitz. Zwar spricht der Hersteller von "Kompaktkamera in Perfektion", aber im Test spüre ich davon wenig. Dabei ist nicht die Bildqualität das Problem, sondern der miese Autofokus. Er ist äußerst langsam, Schnappschüsse klappen damit unter Garantie nicht. Wartet man etwa zwei Sekunden darauf, dass er einmal scharf gestellt hat, sind bei Tageslicht aufgenommene Bilder in puncto Bildschärfe und Detailreichtum ziemlich gut. Bei Aufnahmen in Innenräumen hat der Fokus häufig Probleme und Bilder sehen entsprechend matschig aus. Auch die Bilddynamik überzeugt nicht: Helle Bereiche brennen schnell aus, und dunkle Abschnitte sind ziemlich düster.

Mit der Frontkamera geschossene Fotos sind meist nicht scharf. Videos leiden grundsätzlich ebenfalls unter den für Fotoaufnahmen beschriebenen Problemen. Der aufgezeichnete Ton bei Videoaufnahmen ist etwas hart.

Originalaufnahme Sony Xperia E5 | (c) Areamobile

Testaufnahmen mit der Kamera ...

Originalaufnahme Sony Xperia E5 | (c) Areamobile

... des Sony Xperia E5 | (c) Areamobile

 

Sprachqualität und Akkulaufzeit

Die Gesprächsqualität des Sony Xperia E5 ist gut: Stimmen werden klar, natürlich und gut verständlich, aber leider etwas leise übermittelt - in beide Richtungen und auch beim Freisprechen. In lauter Umgebung kann eine Verständigung also etwas schwierig werden.

Der Akku des Sony Xperia E5 im Test leistet 2.300 mAh, das klingt erst einmal nach recht wenig. Angesichts der verwendeten Technik geht das aber tatsächlich in Ordnung, im Alltag kommen Normalnutzer problemlos über den Tag. Die versprochenen 2 Tage Laufzeit dürften im Normalfall nur Wenignutzer schaffen, Poweruser brauchen nach einem knappen Arbeitstag schon eine Steckdose. In unserem Dauervideotest schaffte das Gerät auf maximaler Helligkeit immerhin 5 Stunden und 28 Minuten.

Fazit

Klar: Es gibt andere Smartphones, die um die 199 Euro kosten und mehr Technik als das Sony Xperia E5 in unserem Test bieten. Häufig haben diese Geräte aber den einen oder anderen Haken. Das Sony-Smartphone bietet dagegen ein solides Paket mit ausreichender Leitung in allen Belangen. Nur der lahme Autofokus der Kamera nervt zuweilen. Alternativen zum Sony Xperia E5 sind das ebenfalls 199 Euro teure Huawei Honor 5C mit Full-HD-Display, 2 GB RAM und stärkerem Prozessor oder das Wileyfox Spark Plus, das bis auf 2 statt 1,5 GB nahezu die gleiche Technik besitzt, aber 30 Euro günstiger als das Sony-Modell ist.

Testwertung Sony Xperia E5
 
Handlichkeit und Design 79%
Verarbeitung 91%
Sprachqualität 84%
Akkuausdauer 79%
Ausstattung/ Leistung 66%
Kamera 80%
Internet 83%
Musik 86%
Software und Bedienung 92%
Navigation 85%
Gaming und Video 71%
Gesamtwertung
zum Testzeitpunkt
81%
Zeitwertung
(Stand 17.12.2017)
75%

Unsere Wertung im Detail

Lesermeinungen zum Sony Xperia E5 Jetzt selbst bewerten!
Ich habe dieses Handy / konnte dieses Handy testen, und bin der Meinung:
(Beschreiben Sie das Handy mit einem Satz)
Neueste Lesermeinungen
Noch keine Lesermeinung vorhanden.
Alle 0 Meinungen zusammengefasst
Bewertung Sony Xperia E5
Weiterempfohlen von
0% 
- %
keine Note

Gesamtdurchschnitt
berechnet aus 0 Bewertungen von Areamobile Lesern.

Lesermeinungen zum Sony Xperia E5
 
Schreiben Sie Ihren Erfahrungsbericht zum Sony Xperia E5

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Kommentare & Erfahrungsberichte
  1. 15.07.16 09:43 IMPULS

    Der Mediatek 6735 ist zwar ein Einsteiger Soc,aber das Ruckeln und die "Verzögerungen",gehen hier eindeutig auf Sonys Kappe. Wenn man heutzutage immer noch spartanische 1,5 Gb RAM einbaut, darf man sich nicht dann über die Performanceprobleme wundern.
    Hier hat Sony es defacto verbockt, die HW auf die SW zu optimieren.
    Wie man mit dem gleichen 6735'er Soc mit satten 3Gb RAM, eine flüssige Performance hinlegt, und die HW optimal auf die SW anpasst,beweist CUBOT mit dem X16S. :)

antworten
Sony Xperia E5 Angebote
Sony Xperia E5

Empfehlung

ab 0.50 EUR
monatlich 26.95 EUR
Telekom (T-Mobile) MagentaMobil S

weitere Angebote zum Sony Xperia E5
 
Anzeige
Aktuelle Handy Testberichte
weitere Handy Testberichte
 
Zur Bestenliste der beliebtesten Handys
 
Anzeige