Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 

LG G6: Preis für LG-Smartphone fällt unter 500 Euro

Christopher Gabbert 28.06.2017 - 10:28|8
LG G6: Preis für LG-Smartphone fällt unter 500 Euro

Das LG G6 ist nicht einmal drei Monate auf dem Markt, da befindet sich der Preis für das Flaggschiff-Smartphone schon im Sinkflug. Eine Gelegenheit für preisbewusste Nutzer: Das LG-Smartphone ist inzwischen für 500 Euro zu haben und damit für 250 Euro weniger als zum Martkstart des Geräts.

Mit dem LG G6 präsentierte LG dieses Jahr ein gelungenes Flaggschiff-Smartphone und löst damit das LG G5 mit seinem gut gemeinten, aber schlecht umgesetzten Magic-Slot ab. Mit einer unverbindlichen Preisempfehlung von 749 Euro ist das Smartphone vor knapp 3 Monaten an den Start gegangen, mittlerweile ist der Preis für das Smartphone mit einem fast die komplette Frontseite einnehmenden Display deutlich gesunken. Jetzt gibt es das LG G6 erstmals bei bekannteren Händlern zum Preis von knapp unter 500 Euro zu kaufen.

Anzeige

Mit Cyberport bietet ein großer Online-Versandhändler das LG G6 zum Preis von 499 Euro an. Verfügbar ist das Smartphone zu dem Preis in den Farben "Astro Black", "Ice Platinum" und "Mystic White". Als "sofort verfügbar" angegeben, wird das LG-Smartphone laut Cyberport innerhalb von 1 bis 3 Werktagen nach Bestellung versandt. Zum Preis von 491,46 Euro gibt es das LG G6 derzeit auch bei Notebooksbilliger noch etwas günstiger. Hier wird allerdings nur die schwarze Variante zu dem Preis angeboten. In der Farbe Silber kostet das Smartphone ebenfalls rund 500 Euro.

Das LG G6 überzeugt im Areamobile-Test

Das G6 von LG bietet ein 5,7 Zoll große IPS-Display mit QHD-Auflösung (2560 x 1440 Pixel) und einem Seitenverhältnis von 2:1, das einen besonders schmalen Rahmen aufweist und vom Hersteller FullVision-Display getauft wurde. Darunter arbeitet der Snapdragon 821 mit einer Taktrate von bis zu 2,35 GHz, 4 GB RAM und 32 GB großem erweiterbaren Speicher. Zum Fotografieren stehen die Dual-Kamera mit 13-Megapixel-Sensor und 8-Megapixel-Weitwinkelobjektiv sowie eine 8-Megapixel-Frontkamera bereit. Alle technischen Details findet ihr in unserem Datenblatt des LG G6.

Im Aeamobile-Test überzeugte das LG G6 und erreicht eine sehr gute Testwertung von 91 Prozent. Besonders gefallen haben uns dabei das hervorragenden Display, die gute Kamera und sehr gute Alltagsleistung. Negativ stieß hingegen der zum Release zu hohe Preis für die gebotene Technik auf. Mit dem aktuellen Preisverfall relativiert sich dieser Punkt allerdings.

Mehr zum Thema: Android-Smartphone, Smartphone, Android 7 Nougat, Snapdragon 821, Deal

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Lesen Sie alle 8 Kommentare in unser Community.
Kommentare
  1. 06.07.17 12:24 jennss (Advanced Member)

    Das "Problem" ist vielleicht, dass LG mit den 32 GB nicht viel zu bieten hat. Die gesamte Konkurrenz ist da vorbei. 32 GB hatte schon das G4 zu bieten. Trotzdem ist das G6 ein super Teil. Das lange Display ohne Edge ist super, die Dualkamera klasse. Mein Sohn hat es und ist sehr glücklich damit.
    BTW: Komisch fand ich, dass das G6 trotz des älteren Prozessors deutlich später als das S8 in die Läden kam. Scheint irgendwie geblockt worden zu sein, so dass die Strategie mit dem älteren Prozessor nicht aufging.

  2. 29.06.17 01:42 marelli62 (Newcomer)
    Grandios

    ist das LG G6, wenn man(n) das eher feminine von Samsung nicht mag. Ich habe es in der CH für 435 Euro gekauft. Und bin wirklich sehr beeindruckt. Bei der Farbe ice-platinum kommt das Display unglaublich heraus.

  3. 28.06.17 19:41 George Straßburger (Moderator)
    Preissturz wegen Marktsättigung

    LG Preise waren noch nie stabil. Allerdings habe ich mein S8 auch weit unter Laden Preis bekommen. Auch für iPhone, gehen die Preise mittlerweile auf Talfahrt.

  4. 28.06.17 17:08 loriot_ (Newcomer)
    Selber schuld. Streichkandidat statt Spitzengerät ...

    Das Signal ein Spitzengerät in Deutschland ohne etliche Features wie drahtloses Laden, High Quality Audio etc anzubieten, in anderen Ländern aber schon, ist für mich ein riesiger Fehler. Beim potentiellen Kunden bleibt das Gefühl, dass er nur eine Mogelpackung bekommt und kein Spitzengerät. Beim Spitzenpreis muss der Kunde einfach das Gefühl haben, das Beste zu bekommen, da gehen solche Marketingspielchen einfach gar nicht. Vielleicht fällt der Groschen ja noch bei LG, mit jedem €, den man das G6 jetzt billiger anbieten muss, ein bisschen mehr ...

  5. 28.06.17 15:18 chief (Professional Handy Master)

    Bei 300€ kann man dann wohl wieder Zuschlagen, für sein Hobby :D

  6. 28.06.17 15:02 Bananenfuss (Member)

    und selbst bei 400€ muss man noch schwer überlegen, wenn es das G5 schon ab 200€ bei Kleinanzeigen gibt.
    Zumal vieles für das G5 spricht:

    -das nette Gimmick mit den Modulen
    -Infrarotschnittstelle, die es sonst nur noch bei Huawei gibt
    -die Hauptkamera(1/2,6" Sensor, 16:9 Format, 16mp)ist besser, wenn nicht sogar die beste am Markt. Habe jedenfalls noch kein Handy gesehen, das schärfere und natürlichere Aufnahmen macht.
    -die Weitwinkellinse des G6 mag zwar lichtstärker und schärfer sein, für brauchbare Indoor-Aufnahmen reicht die F/2,4-Blende aber genausowenig aus wie die vom G5, die hingegen is aber wenigstens Weitwinkliger(135° statt 120°)
    -Das Anzeige ist größer bei 16:9 Material(also praktisch alles, was man auf nem Smartphone anguckt) und gleichzeitig einfacher einhändig zu bedienen(das ganze obere drittel des G6-Displays ist praktisch unerreichbar)
    -DAS VERDAMMT NOCHMAL LETZTE HIGH-END-MODELL MIT AUSTAUSCHBAREM AKKU !!!!11elf

    Ich habe das G6 hier daheim und nachdem mir vom Halten des scharfkantigen Alu-Blocks die Finger weh taten,
    hab ich das G5 wieder in die Hand genommen und all die Vorzüge dieses charmanten hässlichen Entleins entdeckt

antworten
 
Anzeige
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige