Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 
Autor: Björn Brodersen 24.10.2017 - 11:17 | 1

Alcatel Idol 5S Testbericht

Testüberblick Alcatel Idol 5S

  1. Anmutung, Design, Display, Hardware und Software
  2. Kamera, Sound, Konnektivität, Akkulaufzeit, Fazit
  3. 1 Lesermeinungen
Tops und Flops
  • Tops
  • Hochwertig anmutendes und sauber verarbeitetes Alugehäuse
  • Starke und breite Sound-Ausgabe
  • Gute Bildqualität bei Tageslicht-Fotografie
  • Flops
  • Keine Ausicht auf ein Oreo-Update
  • Unattraktives Preis-Leistungs-Verhältnis

Alcatel Idol 5S Test: Smartphone ohne Vorbild

Mit jedem neuen Modell wird eine Smartphone-Reihe besser? Nicht immer. Das zeigt das Beispiel des Alcatel Idol 5S, das im Test teilweise hinter dem Vorgängermodell Idol 4S zurückbleibt. Dafür ist das neue Alcatel-Smartphone aber auch günstiger zu haben.

Im Mai vergangenen Jahres waren wir nach dem Test des Alcatel Idol 4S überrascht: Das Gesamtpaket wirkte zum damaligen Zeitpunkt stimmig, die Hardware ausreichend leistungsfähig, das Preis-Leistungs-Verhältnis attraktiv. Raffinierter Kniff: Das Smartphone lässt sich einfach auf den Kopf drehen, und dann passen sich die rechten und linken Audiokanäle automatisch an. Und als Gag lieferte der chinesische Hersteller TCL das Idol 4S in einem VR-Headset als Verpackung sowie mit Hifi-Surround-Sound-Kopfhörern von JBL im Lieferumfang aus. Die Virtuelle Realität und Musik waren auch die zwei wichtigen Anwendungsgebiete, die TCL in der Vermarktung des Smartphone-Modells hervorhob. Das Alcatel Idol 4S bietet nach vorne und hinten abstrahlende Stereo-Lautsprecher mit je 3,6 Watt sowie integrierte Verstärkertechnologie von Waves und punktet mit hoher Lautstärke, ohne zu übersteuern. Außerdem ist eine umfangreiche Musik-App zum Entdecken, Herunterladen, Mischen und Streamen von Titeln vorinstalliert.

Jetzt startet das Anfang September auf der IFA präsentierte Nachfolgemodell Idol 5S in den Verkauf. Wer ein in allen Belangen im Vergleich zum Idol 4S verbessertes Gerät erwartet, wird beim Blick auf das Datenblatt enttäuscht: Der Handyvergleich zeigt beispielsweise für das Idol 5S einen kleineren Akku, ein IPS-LCD statt eines AMOLED-Displays sowie einen Mediatek-SoC statt eines Snapdragon-Chipsatzes von Qualcomm an. Und mit einer unverbindlichen Preisempfehlung des Herstellers von 399 Euro ist es zum Verkaufsstart 70 Euro günstiger als im vergangenen Jahr das Idol 4S.

Alcatel Idol 5S | (c) Areamobile
Alcatel Idol 5S

Das neue TCL-Smartphone hat so wenig mit dem 2016er-Modell zu tun, dass man eigentlich nicht von einem Nachfolgegerät sprechen mag. Ob das Alcatel Idol 5S dennoch eine gute Wahl ist, haben wir im Test des Smartphones überprüft.

Gehäuse-Design und -Verarbeitung

Auch äußerlich unterscheidet sich das Alcatel Idol 5S stark vom Idol 4S: Der Umfang des Gehäuses fällt im Vergleich aufgrund des kleineren Bildschirms etwas geringer aus. An der Rückseite des neuen Geräts fasst man aufs blanke Aluminium mit mattgrauem Finish und eben eingelassenen Antennenstreifen aus Kunststoff, während das Idol 4S hinten mit Glas bedeckt ist. Die Hauptkamera und der Dual-LED-Blitz des Idol 5S sitzt in der linken oberen Ecke, mittig ist ein bequem mit dem Zeigefinger erreichbarer und dank der Vertiefung gut erfühlbarer kreisrunder Fingerabdrucksensor platziert.

Alcatel Idol 5S im Vergleich mit Alcatel Idol 4S | (c) Areamobile
Alcatel Idol 5S ...
Alcatel Idol 5S im Vergleich mit Alcatel Idol 4S | (c) Areamobile
... und Alcatel Idol 4S ...
Alcatel Idol 5S im Vergleich mit Alcatel Idol 4S | (c) Areamobile
... im Vergleich | (c) AM

Die Lautstärkewippe an der rechten Seite des Smartphones sowie die an der Seite gegenüber angebrachte Power-Taste liegen etwas tiefer als beim Idol 4S und sind dadurch besser mit den Finger der das Handy haltenden Hand zu erreichen. Der Einschub für die SIM-Karte und microSD-Karte befindet sich dafür ober- statt unterhalb der Einschalttaste. Die an der rechten Gehäuseseite unterhalb der Lautstärkewippe sitzende Hardware-Taste des Idol 5S nennt sich nicht Boom-Key wie beim Idol 4S, sondern Now-Key. Hiermit lassen sich bis zu acht verschiedene, ausgewählte Anwendungen starten. Auf Druck öffnet sich dafür ein Auswahlmenü am Display-Rand. So kann der Now-Key zum Beispiel verwendet werden, um schnell den Browser zu öffnen, eine Audio-Datei aufzunehmen oder eine E-Mail mit einem einzigen Klick zusammenzustellen. Bei geöffneter Kamera-App fungiert der runde Drücker als Auslöser.

Alcatel Idol 5S | (c) Areamobile
Belegung des Now-Keys

Wie das Idol 4S bietet das neue Alcatel-Smartphone zwei Lautsprecher. Diese strahlen allerdings nur nach vorne und nicht gleichzeitig nach hinten ab und sind durch das grobere Gitter auffälliger als die hinter feinlöchrigen Gittern liegenden Lautsprecher des Idol 4S. Die Klinkenbuchse für kabelgebundene Kopfhörer liegt beim Idol 5S an der Unterkante des Smartphones, beim Idol 4S oben. Für Kabelverbindungen mit dem Netzteil bietet das neue Alcatel-Smartphone einen USB-C-Port (USB 2.0).

Alcatel Idol 5S | (c) Areamobile
Alcatel Idol 5S
Alcatel Idol 5S | (c) Areamobile
Hauptkamera
Alcatel Idol 5S | (c) Areamobile
Now-Key
Alcatel Idol 5S | (c) Areamobile
Fingerabdrucksensor

Mit 7,5 Millimetern Bautiefe ist das Alcatel Idol 5S schön flach, dieser Eindruck wird durch den an den Längsseiten schmaler zulaufenden Alurahmen mit Schliffkanten noch verstärkt. Durch die abgerundeten Kanten liegt das Gerät angenehm in der Hand, die Verarbeitung der Gehäusebauteile ist sauber.

Display-Größe und -Qualität

Der Bildschirm des Idol 5S stellt bei einer Diagonale von 5,2 Zoll 1.920 x 1.080 Pixel bzw. 423 Bildpunkte pro Zoll dar. Das ist ausreichend scharf. Das IPS-Panel ist von 2.5D-Glas bedeckt und nimmt knapp 78 Prozent der Voderfläche des Smartphones ein. IPS-LCD-typisch beweist der Bildschirm des Alcatel Idol 5S im Test eine hohe Blickwinkelstabilität.

Alcatel Idol 5S | (c) Areamobile
Makroaufnahme: Schärfe des Displays

Wer sich an der Standard-Anzeige stört: Farbtemperatur, Kontrast und Schärfe lassen sich in den Systemeinstellungen über die Miravision-Technologie manuell und auch stufenlos anpassen - mit sichtbaren Veränderungen.

Hardware: Prozessor und Speicher

Während das Alcatel Idol 4S vom Snapdragon 652 angetrieben wird, arbeitet im Idol 5S der 64-Bit-fähige, im 16-Nanometer-Verfahren gefertigte Mediatek-SoC Helio P20 (MT6757). Beide Chipsätze bestehen unter anderem aus einem nach dem Big-Little-Prinzip funktionierenden Octa-Core-Prozessor, die für anfordernde Aufgaben ausgerichteten leistungsfähigeren vier Rechenkerne sowie die stromsparenderen vier anderen Rechenkerne sind allerdings beim Helio P20 mit 2,35 GHz bzw. 1,64 GHz höher getaktet.

Alcatel Idol 5S | (c) Areamobile
Benchmarks: Quadrant, Geekbench und AndroBench (von links nach rechts)

Benchmark-Ergebnisse lassen auf eine akzeptable Rechenleistung des Helio P20 auf dem Niveau von Samsungs Exynos 7880 im aktuellen Galaxy A5 (2017) schließen.

  • Antutu: 61.592 Punkte
  • PC Mark Work 2.0: 4.602 Punkte
  • 3D Mark Ice Storm Unlimited: 13.782 Punkte
  • GFXBench: 23 FPS
  • Octane 2.0: 3.942 Punkte (Turbo Browser)
  • Sunspider: 1.366 Millisekunden

Navigieren in den Menüs des Handys gelingt mit dieser Antriebskombination flott, auch Apps starten zügig. Im Test zeigt sich jedoch, dass die GPU von Highend-Spielen an ihre Grenzen stößt. Das Spiel "Oz: Broken Kingdom" läuft beispielsweise in den beiden höchsten Auflösungsstufen nicht flüssig auf dem Idol 5S. Doch das können etliche Anwender sicherlich verschmerzen, sie schalten dann einfach die Auflösung etwas herunter.

Techn. Daten
Alcatel Idol 5S
Alcatel Idol 4S
Abmessungen
148 x 72 x 7,5 mm
154 x 75 x 7 mm
Gewicht
147 g
149 g
Display
TFT-IPS mit 5,2 Zoll, Full-HD-Auflösung, 423 PPI
AMOLED mit 5,5 Zoll, QHD-Auflösung, 534 PPI
Antrieb
Mediatek Helio P20 (4 x 2,35 GHz und 4 x 1,64 GHz) mit Mali-T880-MP2-GPU
Qualcomm Snapdragon 652 (4 x 1,8 GHz und 4 x 1,4 GHz) mit Adreno 510
Speicher
3 GB RAM, 32 GB Flash, microSD-Support bis 256 GB
3 GB RAM, 32 GB Flash, microSD-Support bis 512 GB
Konnektivität
Single-SIM, UMTS/HSPA+, LTE Cat-4, WLAN ac (2,4 GHz und 5 GHz), GPS und Glonass, Bluetooth 4.2, USB C (USB 2.0)
Dual-SIM, UMTS/HSPA+, LTE Cat-6, WLAN ac (2,4 GHz), GPS und Glonass, Bluetooth 4.2, Micro-USB 2.0

Kamera
Hauptkamera: Omnivision OV12870 mit 12 MP, Full-HD-Video, Phasenvergleichs-Autofokus (PDAF, CAF), f/2.0, Dual-LED-Blitz;
Frontkamera: 8 MP, Full-HD-Video, Fixed Focus, f/2.0, Blitz
Hauptkamera: 16 MP, Full-HD-Video, Phasenvergleichs- und Kontrast-Autofokus (PDAF, CAF), f/2.0, Dual-LED-Blitz;
Frontkamera: 8 MP, HD-Video, Fixed Focus, f/2.2, Blitz
Sound
Stereo-Lautsprecher mit Smart Power Amplifier (2 x 3,6 W)
Stereo-Lautsprecher mit Verstärker-Technologie von Waves
Sensoren
Fingerabdruck-, Näherungs-, Umgebungslicht-, Hall- und Beschleunigungssensor, Gyroskop, digitaler Kompass Näherungs-, Umgebungslicht- und Beschleunigungssensor, Gyroskop, digitaler Kompass
Akku
2.850 mAh mit Fast Charging PE 2.0; bis zu 18 Std. Sprechzeit
3.000 mAh, bis zu 13 Std. Sprechzeit

Betriebssystem
Android 7.0 Nougat mit Joy UI
Android 6.0.1 Marshmallow
Preis (UVP)
399 Euro
469 Euro

Weitere Bestandteile des Helio P20, der beispielsweise auch im Sony Xperia XA1 steckt, sind die Grafikeinheit Mai-T880 MP2 sowie ein Modem mit LTE-Cat-4-Unterstützung für Datenübertragungsraten von bis zu 150 MBit/s im Downstream. Wie beim Sony-Smartphone stehen dem Prozessor im Idol 5S ein 3 GB großer LPDDR3-Arbeitsspeicher zur Seite. Der interne eMMC-5.1-Speicher von 32 GB lässt sich beim Idol 5S per microSD-Karte um bis zu 256 GB erweitern. Im Auslieferungszustand stehen dem Nutzer im Programmspeicher nur 23 GB zur freien Verfügung.

Die Software

Ab Werk läuft das Smartphone mit Android 7.0 Nougat, eine Ankündigung eines Updates auf Android 8 Oreo durch den Hersteller gibt es bislang nicht. Das zuvor zugesagte Nougat-Update für das Idol 4S hat TCL wieder abgesagt - kein gutes Omen für das neue Gerät, das ja auch noch mit einem aus Update-Sicht kritischen Mediatek-Prozessor läuft.

Alcatel Idol 5S | (c) Areamobile
Systeminformationen, App-Drawer, Browser
Alcatel Idol 5S | (c) Areamobile
Sytemverwaltung mit Phone Guard

Auf das Betriebssystem von Google legt der chinesische Smartphone-Hersteller den bunt gestalteten Joy-Launcher, mit dem sich die Anordnung, die Größe und die Titelschriftfarbe der Symbole auf dem Startbildschirm verändern lassen und der eine Ebene tiefer einen klassischen App-Drawer bereithält. Die Zahl der zusätzlich zum Android-Standardrepertorie vorinstallierten Anwendungen hält sich im erträglichen Maß, dazu gehört die Anwendung Phone Guard zur App-, Speicher- und Akkuverwaltung. App-Cloning wie auf dem Idol 5 wird auf dem Idol 5S nicht unterstützt.

Detailseiten zum Testbericht
  1. Anmutung, Design, Display, Hardware und Software
  2. Kamera, Sound, Konnektivität, Akkulaufzeit, Fazit
 
Lesermeinungen zum Alcatel Idol 5S Jetzt selbst bewerten!
Ich habe dieses Handy / konnte dieses Handy testen, und bin der Meinung:
(Beschreiben Sie das Handy mit einem Satz)
Neueste Lesermeinungen
Noch keine Lesermeinung vorhanden.
Alle 0 Meinungen zusammengefasst
Bewertung Alcatel Idol 5S
Weiterempfohlen von
0% 
- %
keine Note

Gesamtdurchschnitt
berechnet aus 0 Bewertungen von Areamobile Lesern.

Lesermeinungen zum Alcatel Idol 5S
 
Schreiben Sie Ihren Erfahrungsbericht zum Alcatel Idol 5S

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Kommentare & Erfahrungsberichte
  1. 25.10.17 12:49 Oannes (Youngster)

    Smartphone ohne Vorbildfunktion!

antworten
Nachrichten zum Alcatel Idol 5S
Datum Nachrichten
01.09. Hands-on: Alcatel Idol 5S im IFA-Check
Anzeige
Aktuelle Handy Testberichte
weitere Handy Testberichte
 
Zur Bestenliste der beliebtesten Handys
 
Anzeige