Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 
Autor: Stefan Schomberg 02.11.2017 - 09:25 | 2

HTC U11 Life Testbericht

HTC U11 Life im Hands-on: Ein richtig gutes Lite-Smartphone

HTC U11 Life ist die interessantere der Smartphone-Neuerscheinungen des taiwanischen Herstellers. Erfahrt im Hands-on, warum das so ist.

HTC hat nicht nur das neue Flaggschiff-Modell U11 Plus vorgestellt, sondern auch eine Lite-Version des U11. Sie hört auf den Namen HTC U11 Life und ist bei genauerer Betrachtung eigentlich sogar die interessantere der Smartphone-Neuerscheinungen des taiwanischen Herstellers. Erfahrt im Hands-on, warum das so ist.

Gehäuse-Design und -Verarbeitung, Display

Schon der Name des neuen HTC-Modells hebt das U11 Life von den meist schwachbrüstigen Lite-Modellen ab. Das Life bietet nicht nur die Optik der ganz Großen, sondern auch potente, für gängige Anwendungen durchaus ausreichende Leistung liefernde Hardware. Der Screen des HTC U11 Life misst 5,2 Zoll, wird von Gorilla Glas geschützt und ist mit Full-HD-Auflösung bzw. 400 Pixel pro Zoll ordentlich scharf. Durch das im Vergleich zum HTC U11 Plus kleinere Display liegt das Life-Modell besser in der Hand, auch wenn das Display von oben und unten durch breite Ränder eingerahmt ist. Unterhalb des Bildschirms sitzt ein Homebutton mit integriertem Fingerabdrucksensor.

HTC U11 Life Hands-on | (c) Areamobile
HTC U11 Life
HTC U11 Life Hands-on | (c) Areamobile
HTC U11 Life

Es stört nicht, dass es sich bei der stark gerundeten Rückseite im glänzenden und reflektierenden Stil der "Liquid Surface"-Designsprache um Acrylglas und nicht um Gorilla Glass handelt. Das sieht man auf den ersten Blick gar nicht, und nach Angaben des Herstellers ist das Material ähnlich gegen Kratzer gefeit wie das Glas der anderen beiden U11-Modelle. Das Gehäuse ist außerdem gemäß IP67 gegen das Eindringen von Wasser oder Staub geschützt. Kabelloses Laden des Akkus unterstützt das Life nicht - aber das dürfte auch niemand erwartet haben, da die beiden höherklassigen U11-Modelle diese Funktion schon nicht bieten.

System: Hardware, Software und Bedienung

Angetrieben wird das Smartphone vom neuen Snapdragon 630, dessen acht Cortex-A53-Kerne mit einer Taktfrequenz von bis zu 2,2 GHz laufen. Der Nachfolger des Snapdragon 625/626 ist nicht nur mit der etwa im Vergleich zum Vorgänger 30 Prozent stärkeren Adreno-508-GPU ausgestattet, sondern dürfte dank 14-Nanometer-Herstellungsverfahren genauso stromsparend sein. Dem Chipsatz zur Seite stehen entweder 3 RAM und 32 GB interner Speicher oder 4 GB RAM und 64 GB Datenspeicher. Speicherkarten fasst das Modell, eine zweite SIM-Karte für Dual-SIM nicht.

Ein weiterer Vorteil des modernen Chips: Er unterstützt Bluetooth 5.0, theoretisch Quick Charge 4.0 (das U11 Life unterstützt allerdings nur Quick Charge 3.0) und ein X12-LTE-Modem, das bis zu 600 MBit/s im Downstream (Cat 11) erreicht. Zudem beherrscht das Life-Modell WLAN ac und NFC, setzt aber bei seinem USB-Typ-C-Anschluss nur auf den 2.0-Übertragungsstandard.

HTC U11 Life Hands-on | (c) Areamobile
HTC U11 Life
HTC U11 Life Hands-on | (c) Areamobile
HTC U11 Life

Software-seitig setzt HTC auf Android 8.0 Oreo ohne eigene Oberfläche - nämlich auf Android One. Gerade einmal drei Anpassungen hat HTC nach eigenen Aussagen vorgenommen: Active Noise Cancellation (ANC) beim Sound, HDR Boost bei der Kamera und Edge Sense für den drucksensitiven Rahmen als echtes Alleinstellungsmerkmal im Vergleich zur Konkurrenz. Der Rest ist Vanilla-Android - entsprechend passen auch alle vorinstallierten Apps auf einen einzigen Bildschirm des App-Drawers. Das erlaubt schnelle Updates, tatsächlich verspricht der Hersteller auch für das Mittelklasse-Modell HTC U11 Life drei Jahre lang Security Updates und zwei Jahre lang OS-Updates - das ist doch mal eine Ansage. Nur in den USA wird es übrigens eine Ausnahme geben, hier kommt das normale Android 8.0 mit der HTC-Oberfläche in die Läden.

Beim Sound dreht HTC auf und integriert in das U11 Life USonic, das den Klang durch Ultraschallvermessung an die Form des Gehörgangs anpasst, zertifiziert das Modell für Hi-Res Audio und legt auch ein ANC-Headset in den Lieferumfang. Boomsound-Lautsprecher gibt es beim HTC U11 Life nicht. 

Kamera

Im Gegensatz zum HTC U11 Plus greift der Hersteller beim U11 Life nicht auf die U11-Kamera mit Ultrapixel zurück, sondern baut eine Optik mit 16 Megapixel ein. Die Betonung liegt auf "eine" - HTC verwendet auch beim Mittelklasse-Modell keine Dual-Kamera. Highlights der Hauptkamera sind eine Blende von f/2.0, der Pro-Modus mit RAW-Aufnahmen und HDR Boost, der HDR+-Version von HTC.

HTC U11 Life Hands-on | (c) Areamobile
HTC U11 Life: Kamera-App
HTC U11 Life Hands-on | (c) Areamobile
HTC U11 Life Hands-on

Bemerkenswert: Die Frontkamera weist weitestgehend die gleichen Daten wie die Hauptkamera auf, sie unterstützt explizit auch HDR Boost, bietet aber keinen Phase-Detection-Autofokus oder die Möglichkeit, 4K-Videos aufzunehmen - Videos mit Full-HD sind das Maximum. Wie gut die Kameras sind, können wir natürlich erst im ausführlichen Test des HTC U11 Life klären.

Akku-Laufzeit

Das gilt auch für den Akku, dessen Leistung mit 2.600 mAh aber auf den ersten Blick nicht übermäßig hoch ausfällt. Wegen des vergleichsweise kleinen Displays mit Full-HD-Auflösung und des modernen Chipsatzes könnte das aber trotzdem für ordentliche Laufzeiten sorgen.

Vorläufiges Fazit

Das HTC U11 Life bietet das schicke Design der U-Serie und liefert vermutlich auch für aufwändige 3D-Spiele ausreichende Leistung Technik. Den Chipsatz müssen wir allerdings im ausführlichen Test noch an die Belastungsgrenze führen, ebenso wie wir Kamera und Akkulaufzeiten des HTC U11 Life noch testen müssen, bevor wir zu deren Qualität eine Aussage treffen. Android One spricht Android-Puristen an, die bislang eher auf Motorola-Smartphones oder Geräte wie die Pixel-Smartphones von Google geschielt haben.

Allerdings ist das HTC U11 Life deutlich günstiger zu haben als die Google-Phones: Die kleine Version mit 3 GB RAM und 32 GB internem Speicher kostet 349 Euro, die Version mit 4 GB RAM und 64 GB internem Speicher 379 Euro (jeweils UVP des Herstellers). Beide Modelle wird es Deutschland in Schwarz oder Blau geben, eine cremefarbene Version wird wohl nur in den USA verfügbar sein. Hierzulande kommt das U11 Life noch Anfang November in den Handel. Wir finden: HTC ist ein richtig gutes Lite-Modell gelungen.

Lesermeinungen zum HTC U11 Life Jetzt selbst bewerten!
Ich habe dieses Handy / konnte dieses Handy testen, und bin der Meinung:
(Beschreiben Sie das Handy mit einem Satz)
Neueste Lesermeinungen
Noch keine Lesermeinung vorhanden.
Alle 0 Meinungen zusammengefasst
Bewertung HTC U11 Life
Weiterempfohlen von
0% 
- %
keine Note

Gesamtdurchschnitt
berechnet aus 0 Bewertungen von Areamobile Lesern.

Lesermeinungen zum HTC U11 Life
 
Schreiben Sie Ihren Erfahrungsbericht zum HTC U11 Life

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Kommentare & Erfahrungsberichte
  1. 02.11.17 14:19 CaptainBmerica (Newcomer)

    Der Snapdragon 625 wurde auch schon im 14nm-Verfahren gefertigt!

  2. 02.11.17 16:52 Stefan Schomberg (Leitender Testredakteur)

    Hab ich doch geschrieben! ;)
    Scherz beiseite: Danke für den Hinweis, stimmt natürlich und wurde geändert.

    mfg

antworten
Anzeige
Aktuelle Handy Testberichte
weitere Handy Testberichte
 
Zur Bestenliste der beliebtesten Handys
 
Anzeige