Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 
Autor: Stefan Schomberg 26.11.2017 - 11:00 | 0

HTC U11 Life Testbericht

Testüberblick HTC U11 Life

  1. Anmutung, Display, Performance
  2. Kamera, Akkulaufzeit, Fazit
  3. 0 Lesermeinungen
Tops und Flops
  • Tops
  • Schickes Design
  • Gute Ausstattung und Alltagsgeschwindigkeit
  • Edge Sense in Mittelklasse (+0.3%)
  • Ordentliche Kamera
  • ANC-Headset im Lieferumfang (+0.2%)
  • Flops
  • Akku könnte stärker sein

HTC U11 Life Test: In der Mittelklasse am Drücker

Das neue HTC-Smartphone U11 Life könnte auch U11 Lite heißen. Zum Glück hat das Modell aber nicht nur optische Ähnlichkeit mit dem Topmodell U11, sondern bietet auch genügend technische Highlights. Im Test zeigt sich, dass das HTC U11 Life ein richtig gutes Mittelklasse-Smartphone ist.

HTC U11 Life Hands-on | (c) Areamobile
Schillernde Erscheinung: HTC U11 Life

Das HTC U11 ist schon einige Monate auf dem Markt, rechtzeitig zu Weihnachten schickt der taiwanische Hersteller noch das U11 Plus und das U11 Life in die Läden. Massentauglicher, weil mit einem Preis von 349 Euro (UVP) erschwinglicher und breiter im Handel erhältlich ist das Mittelklasse-Modell U11 Life, das wir uns jetzt im Test genau angeschaut haben. Und das überzeugt allein schon durch das Design, denn trotz Kunststoffgehäuse sieht es genauso glänzend wie das Schwestermodell HTC U11 aus.

Gehäuse-Design und -Verarbeitung

Der Hersteller hat die "Liquid Surface"-Designsprache unverändert übernommen und so erneut ein hochwertig wirkendes Smartphone mit sanften Rundungen und schillernder Oberfläche geschaffen, die mit ihren changierenden Farbspielen an fließendes Wasser erinnern soll. Dass das Material nicht Gorilla-Glas, sondern Acryl, also Kunststoff ist, fällt auf den ersten Blick nicht auf. Nur wirkt Glas beim Anfassen etwas kühler und zeigt einen Hauch mehr Schimmereffekt. Nach Angaben von HTC sind die gefärbten Schichten des U11 Life ähnlich kratzresistent wie das Glas des U11 und zugleich bruchfester. Nach unserem Test stellten wir keine Kratzer an dem Gerät fest.

HTC U11 Life | (c) Areamobile
Im Test: HTC U11 Life

Das kleinere, vor allem schmalere, aber auch etwas dickere U11 Life liegt besser in der Hand als das Spitzenmodell U11. Der Übergang von Rückseite in den Metallrahmen ist zwar scharfkantig - so richtig schlimm ist das aber nicht. Schade, dass der Rahmen um das Display nicht feiner ausfällt: Seitlich ist dieser minimal breiter als beim U11, und auch der Bereich unter dem Screen mit den zwei beleuchteten Sensortasten und dem Home-Button mit Fingerabdrucksensor ist etwas ausladender als beim Topmodell.

HTC U11 Life | (c) Areamobile
Das Acrylglas schimmert wie beim U11
HTC U11 Life | (c) Areamobile
Die Verarbeitung ist top

Das Gehäuse des HTC U11 Life im Test ist gemäß IP67 gegen das Eindringen von Wasser und Staub geschützt. Kabelloses Laden des Akkus unterstützt das Life nicht - aber das dürfte auch niemand erwartet haben, da die beiden höherklassigen U11-Modelle diese Funktion auch nicht bieten.

Display-Größe und -Qualität

HTC U11 Life Originalaufnahme | (c) Areamobile
HTC U11 Life CIE-Test

Der Screen des HTC U11 Life misst 5,2 Zoll in der Diagonale, wird von Gorilla Glas geschützt und ist mit Full-HD-Auflösung und 400 Pixel pro Zoll ordentlich scharf. HTC setzt auf standardmäßiges 16:9-Format, das 18:9-Format bleibt dem Plus-Modell der U11-Reihe vorbehalten. Helligkeit und Kontrast des Life-Bildschirms stimmen, bei flachen Blickwinkeln kann man zwar klare Abschattung erkennen, das geht aber in Ordnung. Unter dem Messgerät offenbart das Uii Life sogar richtig gute Genauigkeitswerte. Einzig in der Kamera-App wirkt der Screen bisweilen unter freiem Himmel etwas düster und trotz deaktivierter automatischer Helligkeitsanpassung wird er bisweilen ruckartig heller oder dunkler - ohne neue Fokussierung wohlgemerkt.

HTC U11 Life Originalaufnahme | (c) Areamobile
HTC U11 Life im Display-Test: Genauigkeit Farbwiedergabe
HTC U11 Life Originalaufnahme | (c) Areamobile
HTC U11 Life im Display-Test: Genauigkeit Grauwerte

System: Hardware, Software und Bedienung

Angetrieben wird das Smartphone vom recht neuen Snapdragon 630, dessen acht Cortex-A53-Kerne mit einer Taktfrequenz von bis zu 2,2 GHz laufen. Der Nachfolger des Snapdragon 625/626 ist nicht nur mit der etwa im Vergleich zum Vorgänger 30 Prozent stärkeren Adreno-508-GPU ausgestattet, sondern dürfte dank 14-Nanometer-Herstellungsverfahren genauso stromsparend sein. Dem Chipsatz zur Seite stehen entweder 3 RAM und 32 GB interner Speicher oder - für 30 Euro Aufpreis - 4 GB RAM und 64 GB Datenspeicher. Speicherkarten fasst das Modell bis zu einer Größe von theoretisch 2 TB.

Bei gängigen Anwendungen reagiert das HTC U11 Life richtig schnell und direkt, in Spielen reicht die Leistung gerade, um auch mit höchsten Grafikeinstellungen annähernd ruckelfrei zu spielen - eine Stufe niedriger läuft es hingegen flüssig. Das wundert, denn Benchmarks weisen das U11 Life als ausreichend performant fürs Gaming in höchster Auflösung aus. Vielleicht kitzelt hier ein zukünftiges Update noch ein paar Frames heraus, damit auch Spitzengrafik keinen Ruckler mehr produziert.

HTC U11 Life | (c) Areamobile
Browser
HTC U11 Life | (c) Areamobile
Android 8.0 - aber als Android One

Der Snapdragon 630 mag aktuell keine Spitzenleistung zu bieten, doch er bietet als moderner Chip andere Vorzüge: So unterstützt er Bluetooth 5.0 und theoretisch Quick Charge 4.0 (das U11 Life unterstützt allerdings nur Quick Charge 3.0) und hat ein X12-LTE-Modem an Bord, das bis zu 600 MBit/s im Downstream (Cat-11) erreicht. Zudem beherrscht das Life-Modell WLAN ac und NFC, setzt aber bei seinem USB-Typ-C-Anschluss nur auf den 2.0-Übertragungsstandard.

Software-seitig verwendet HTC Android 8.0 Oreo ohne eigene Oberfläche - nämlich auf Android One. Das merkt man schon beim Start des Smartphones - beim Hochfahren ist das U11 Life wesentlich schneller als das U11 mit vollem Android 7.1.1. Gerade einmal drei Anpassungen hat HTC an Android One vorgenommen: Active Noise Cancellation (ANC) beim Sound, HDR Boost bei der Kamera und Edge Sense für den drucksensitiven Rahmen als echtes Alleinstellungsmerkmal im Vergleich zur Konkurrenz. Die Druckintensität lässt sich zum Glück individuell einstellen, damit nicht bei jedem Versuch, das Smartphone in die Hand zu nehmen, etwa die Kamera aktiviert wird. Im erweiterten Modus lassen sich nahezu alle Apps auf die drucksensitive Rahmentaste legen, diese Funktion befindet sich allerdings noch in der Betaphase. Einen Unterschied bei der Bedienbarkeit von Edge Sense im Vergleich zum deutlich teureren U11 gibt es nicht.

HTC U11 Life | (c) Areamobile
Schnellzugriffe
HTC U11 Life | (c) Areamobile
Aufgeräumter Homescreen

Der Rest ist Vanilla-Android - entsprechend passen auch alle vorinstallierten Apps auf einen einzigen Bildschirm des App-Drawers und Bloatware gibt es nicht. Das erlaubt schnelle Updates, tatsächlich verspricht der Hersteller auch für das Mittelklasse-Modell HTC U11 Life drei Jahre lang Security Updates und zwei Jahre lang OS-Updates - das ist doch mal eine Ansage. Nur in den USA wird es übrigens eine Ausnahme geben, hier kommt das normale Android 8.0 mit der HTC-Oberfläche in die Läden.

HTC U11 Life | (c) Areamobile
Das ist alles an Apps - Bloatware gibt es nicht

Beim Sound dreht HTC ganz ordentlich auf und integriert in das U11 Life USonic, das den Klang durch Ultraschallvermessung an die Form des Gehörgangs anpasst, zertifiziert das Modell für Hi-Res Audio und - besonders erwähnenswert in der Mittelklasse - legt auch ein ANC-Headset in den Lieferkarton. Der Klang lässt sich per 5-Band-Equalizer plus Bassboost und Surround-Sound-Option anpassen, zusätzlich gibt es zahlreiche Presets. Gute Qualität der Musikdateien vorausgesetzt reicht aber meist auch schon das Ausführen von USonic, der Sound war dann im Test voll und dennoch halbwegs klar. Die Lautstärke des mitgelieferten Headsets ist auf Wunsch enorm. Die Boomsound-Lautsprecher gibt es beim HTC U11 Life nicht, der einzelne nach unten abstrahlende Haupt-Speaker ist entsprechend nicht übermäßig laut und klingt recht dünn.

Detailseiten zum Testbericht
  1. Anmutung, Display, Performance
  2. Kamera, Akkulaufzeit, Fazit
 
Lesermeinungen zum HTC U11 Life Jetzt selbst bewerten!
Ich habe dieses Handy / konnte dieses Handy testen, und bin der Meinung:
(Beschreiben Sie das Handy mit einem Satz)
Neueste Lesermeinungen

Gesamteindruck 100% Empfehlung ja
Bewertet am 30.01.2018

Alle 1 Meinungen zusammengefasst
Bewertung HTC U11 Life
Weiterempfohlen von
100% 
100%
sehr gut

Gesamtdurchschnitt
berechnet aus 1 Bewertungen von Areamobile Lesern.

Lesermeinungen zum HTC U11 Life
 
Schreiben Sie Ihren Erfahrungsbericht zum HTC U11 Life

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Kommentare & Erfahrungsberichte
antworten
Anzeige
Aktuelle Handy Testberichte
weitere Handy Testberichte
 
Zur Bestenliste der beliebtesten Handys
 
Anzeige