Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 
Autor: Stefan Schomberg 29.03.2018 - 17:30 | 10

Sony Xperia XZ2 Compact Testbericht

Testüberblick Sony Xperia XZ2 Compact

  1. Teil 1: Design, Verarbeitung, Display
  2. Teil 2: Hard- und Software, Kamera
  3. Teil 3: Akkulaufzeit, Gesprächsqualität und Fazit
  4. 10 Lesermeinungen
Tops und Flops
  • Tops
  • Schickes Design
  • Spitzenleistung
  • Gute Kamera
  • Tolles Display
  • Flops
  • Keine Klinke, kein ANC
  • Dick und schwer
  • Fingerabdrucksensorposition suboptimal
  • Kein Qi

Sony Xperia XZ2 Compact Test: Alternativlos in der Kompaktklasse

Die Compact-Reihe von Sony ist bis auf ganz wenige Geräte konkurrenzlos, nirgends sonst gibt es Spitzentechnik im Kleinformat. Dennoch konnten die letzten Modelle nicht immer voll überzeugen, Kritik daran wurde immer lauter. Hat Sony beim neuen Xperia XZ2 Compact im Test daraus gelernt?

Gehäuse-Design und -Verarbeitung

Altbacken, antiquiert, überholt: Das alles sind Synonyme, die lange Zeit auf das Design von Sony-Smartphones passten. Dabei hatte das klotzige, kantige Äußere zumindest eines: einen hohen Wiedererkennungswert. Leider ging der bislang mit riesigen Display-Rändern und spitzen Kanten einher, die sich unangenehm in die Handballen bohrten. Beides ist Sony bei dem neuen Xperia XZ2 Compact im Test nun angegangen - mit zumindest teilweisem Erfolg. Das neue Ambient-Flow-Design unterscheidet sich vor allem durch seine stark abgerundeten Ecken vom Vorgänger, dadurch wird das Compact-Modell des Jahres 2018 zu einem richtigen Handschmeichler. Das liegt auch an der kissenförmigen Rückseite, dich sich optimal an die Handinnenfläche legt, das kompakte Smartphone aber auch noch pummeliger als die Vorgänger wirken lässt. Und auch beliebiger. Denn war ein Sony-Smartphone zuvor klar an seiner kantigen Formensprache erkennbar, so wirkt das neue Design austauschbar, der Wiedererkennungswert ist geringer. Überraschend ist die Rückseite auch nicht nahtlos und gleichmäßig in den Metallrahmen eingpasst. In den Ecken gibt es Spaltmaße.

Sony Xperia XZ2 Compact | (c) Areamobile
Im Test: Sony Xperia XZ2 Compact

Natürlich ist das auch zu einem guten Teil Geschmackssache und in puncto Haptik ist das neue Design ein klarer Fortschritt. An anderer Stelle hatte der Fortschritt aber größer ausfallen müssen. Einer der größten Kritikpunkte bei Sony-Modellen der letzten Zeit war immer das schlechte Verhältnis von Display zu Gehäuse. Das störte vielleicht nicht jeden Interessenten, dennoch gab es keinen sinnvollen Grund, warum Sony im Vergleich so riesige Ränder rings um den Touchscreen auf der Front verwendete. Die wurden jetzt zwar reduziert, aber beileibe nicht stark genug. So gibt es seitlich des Displays gute 2 Millimeter Rand, hinzu kommt der nach außen gewölbte Metallrahmen. Oben und unten sind es etwa 8,5 und 9,5 Millimeter, das ist einfach zu viel für ein modernes Highend-Smartphone.

Sony Xperia XZ2 Compact | (c) Areamobile
Neue kissenförmige Rückseite aus Milchglas

Über dem Screen ist das ja auch wenigstens noch halbwegs nachvollziehbar, schließlich sind hier Lautsprecher, Frontkamera, LED und weitere Sensoren untergebracht. Unter dem Screen scheint der Platz hingegen nach wie vor verschwendet. Nicht einmal berührungsempfindliche Steuerungstasten oder ein Fingerabdrucksensor sind hier untergebracht, dabei hätte das sicherlich gepasst. So wirkt das Xperia XZ2 Compact sofort weniger hochwertig, als Preis und generelle Ausstattung vermuten lassen. Das versucht Sony offenbar wieder durch ein höheres Gewicht auszugleichen, schließlich gilt eine gewisse Schwere für einige Nutzer als Ausdruck von Hochwertigkeit. Für meinen Geschmack übertreibt es Sony damit allerdings, 168 Gramm sind für ein so - trotz der übertriebenen Ränder - kleines Smartphone deutlich zu viel. Zumal es keine Ausrede wie Metallrückseite, riesiges Display oder einen Akku jenseits der 3.000 mAh gibt. Dabei würde man einen so starken Akku bei dem bis zu 12,1 Millimeter dicken Compact-Modell eigentlich erwarten.

Sony Xperia XZ2 Compact | (c) Areamobile
USB Typ C statt Klinke

Die Rückseite bringt übrigens abgesehen von ihrer Kissenform noch eine andere Besonderheit mit: Einen Fingerabdrucksensor im milchigen Gorilla-Glas-5. Der ist recht weit mittig angeordnet - das hat den Vorteil, dass man beim Versuch, ihn zu treffen, normalerweise nicht aus Versehen die Kameralinse trifft und sie so verschmutzt. Allerdings ist der Sensor bei normaler Handhaltung so weit unten platziert, dass man zum Treffen den Finger anwinkeln muss. Das klappt durchaus, ist aber einfach nicht so intuitiv wie bei den meisten anderen Konkurrenten. Die sind aber auch größer. Generell ist es aber schade, dass Sony nicht mehr seinen Fingerabdrucksensor im seitlichen, langgestreckten Powerbutton hat - das war ein echtes Alleinstellungsmerkmal. Hier kamen dem Unternehmen offenbar Patentstreitigkeiten in die Quere.

Sony Xperia XZ2 und Xperia XZ2 Compact | (c) Areamobile
Sony Xperia XZ2 und Xperia XZ2 Compact im Vergleich

Das dürfte bei einer anderen Entscheidung hingegen kaum der Grund gewesen sein: beim Verzicht auf einen Klinkenanschluss für Kopfhörer. Dick genug wäre das Modell ja zweifelsfrei gewesen, hier könnte eher Platz das Problem gewesen sein, allerdings schaffen das Konkurrenzprodukte auch. Sony setzt damit sogar mehr als einfach nur die Klinkenbuchse ab, es schafft darüber hinaus ein (beinahe) Alleinstellungsmerkmal ab - welches das ist, erfahrt ihr im Bereich Hardware.

Display-Größe und -Qualität

Sony Xperia XZ2 Compact im Displaytest | (c) Areamobile
Sony Xperia XZ2 Compact CIE-Displaytest

5 Zoll misst der Touchscreen des Sony Xperia XZ2 Compact - das ist für ein modernes Smartphone schon regelrecht klein. Erstmals für die Compact-Reihe geht Sony bei der Auflösung über einfaches HD hinaus und bietet Full-HD an. Genaugenommen handelt es sich dabei sogar um Full-HD+, denn auch Sony setzt inzwischen auf 18:9 beim Display-Format. Dass das leider in Bezug auf Ränder rings um den Screen wenig bringt, wurde ja bereits angesprochen. Insgesamt schafft es Sony, dass das XZ2 Compact im Test trotz des modernen Bildschirmverhältnisses nicht unbedingt hochmodern wirkt.

Sony Xperia XZ2 Compact im Displaytest | (c) Areamobile
Sony Xperia XZ2 Compact Grautreppe
Sony Xperia XZ2 Compact im Displaytest | (c) Areamobile
Sony Xperia XZ2 Compact Farbtest

Am Screen selbst liegt das allerdings nicht, der ist klasse. Er bietet ein hohes Kontrastverhältnis von 1.177:1, tolle Helligkeit von 570 cd/m² und eine ziemlich hohe Darstellungsgenauigkeit von 3,6 Delta E bei Farbe und immer noch ordentliche 8,3 bei Graustufen. Damit kommt der kleinere Screen zwar bei der Helligkeit nicht ganz an die Leuchtkraft des großen Xperia XZ2 heran, schlägt sich ansonsten aber sogar besser - und der Screen des großen XZ2 ist schon sehr ordentlich! Gab es dort noch eine leicht unregelmäßige Ausleuchtung bei flacher werdenden Betrachtungswinkeln, so fiel das beim Compact-Modell nicht negativ aus. Hier kommt es nur zur typischen Abschattung, das kann AMOLED neben anderen Vorteilen immer noch etwas besser - trotz Effekt-heischender Begriffe wie Triluminous Display for Mobile, X-Reality for Mobile und Dynamic Contrast Enhancer, die Sony zum Screen der XZ2-Modelle aufführt.

Detailseiten zum Testbericht
  1. Teil 1: Design, Verarbeitung, Display
  2. Teil 2: Hard- und Software, Kamera
  3. Teil 3: Akkulaufzeit, Gesprächsqualität und Fazit
 
Lesermeinungen zum Sony Xperia XZ2 Compact Jetzt selbst bewerten!
Ich habe dieses Handy / konnte dieses Handy testen, und bin der Meinung:
(Beschreiben Sie das Handy mit einem Satz)
Neueste Lesermeinungen
52%
schwach
(0)

Gesamteindruck 52% Empfehlung nein
Bewertet am 02.04.2018

Alle 1 Meinungen zusammengefasst
Bewertung Sony Xperia XZ2 Compact
Weiterempfohlen von
0% 
53%
schwach

Gesamtdurchschnitt
berechnet aus 1 Bewertungen von Areamobile Lesern.

Lesermeinungen zum Sony Xperia XZ2 Compact
 
Schreiben Sie Ihren Erfahrungsbericht zum Sony Xperia XZ2 Compact

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Lesen Sie alle 10 Kommentare in unser Community.
Kommentare & Erfahrungsberichte
  1. 29.03.18 18:48 tayler (Advanced Member)

    Pummelchen, süß geschrieben.

    Laut Fazit ist es haptisch sehr gut

    Alternativlos, politisch Frau Merkel eingebracht !? :D :D

    Das dargestellte Bild im Vergleich mit dem S9 ist auf meinem 5K Bildschirm erkennbar ordentlicher.

    Kein Kabellos kein Spitzengerät, ne is kla.
    die armen P20 Modelle, keine Spitzengeräte!!!

  2. 29.03.18 19:06 Hunter (Handy Profi)

    Naja, das Essential ist sogar noch kleiner bei größerem Display, von daher gibt es schon Alternativen, wenn man sich über den Weg daran zu gelangen nicht stört.
    Ich finde das Gerät eher enttäuschend. Klar, top Chip, Arbeitsspeicher, Größe usw sind okay, aber das Design und vor allem der FA-sensor auf der Rückseite ist so ein Müll.
    Ja, die haben auf ihre Kritiker gehört und es so gut es ging umgesetzt. Blöderweise haben sie auch alles wofür Sony im positiven Sinn bekannt war "verändert". Wenn man zum Beispiel wegen dem Gehäuse den Sensor für den FA nicht mehr in den Power Knopf integriert bekommt, wäre unter dem Display noch Platz gewesen.
    Ich hätte mir ein Design wie in der einen Studie zu sehen gewünscht. Ähnlich dem Sony Ericsson v600 damals. Seitlich rund und oben und unten platt. Das wäre perfekt für Klinke, Wechselakku, Sensoren etc gewesen, aber nö...

  3. 29.03.18 21:48 IchBinNichtAreamobile.de (Advanced Handy Master)

    @Hunter: Das Essential ist deutlich größer. Es mag Alternativen geben (mir fällt spontan keine ein), aber das Essential ist eher keine.

  4. 29.03.18 22:01 Oannes (Advanced Member)
    Das Gerät ohne Eigenschaften

    Wie das XZ2 ist auch das XZ2 ein Gerät ohne Eigenschaften.

    Es hat auch wirklich nichts im guten Sinne Herausragendes. Das Compact ist wegen der matten Rückseite wenigstes noch hübsch anzusehen.

    Wegen der beschnittenen Audiofunktionalität fehlt der entscheidende Kaufanreiz, den Sony bislang noch geboten hatte.

    Wer ein "kleines" Android-Hochleistungsgerät sucht, muss wohl in den sauren Apfel beißen und dieses Gerät ohne Eigenschaften kaufen. Oder ein etwas größeres mit mehr Charakter.

  5. 29.03.18 22:11 Hunter (Handy Profi)

    @ibnam Naja 6mm länger und breiter, finde ich jetzt nicht so krass. Vor allem gibt's ja kaum noch ein Gerät um 140mm Länge oder kürzer. Aber ich finde es trotzdem auch nicht gut, dass das compact 8mm in die Länge gewachsen ist, im Vergleich zu den Vorgängern.

  6. 30.03.18 01:01 mcRebe (Advanced Member)

    Ja, es ist wirklich tragisch. Ich habe ein Z5_compact und suche nach einem Nachfolger. Samsung's A3 kommt leider nicht in Frage, da leistungsmäßig unter meinem jetzigen Gerät und das ZX2_compact ist echt dick & schwer. Das reizt mich mal gar nicht.
    Glaube da wird es eher das Vorgängermodell oder ich halte noch ein Jahr durch. Hm... schwierig.
    So langsam kommt sogar das Apple iPhone in Betracht... omg, das ich das jemals ernsthaft schreiben würde. ;D Aber das ist zumindest kompakt & leistungsstark.

  7. 30.03.18 15:14 IchBinNichtAreamobile.de (Advanced Handy Master)

    @Hunter: 6mm breiter ist etwa der Unterschied von einem 5"-Display zu einem 5,5"-Display bei 16:9 um es mal etwas zu veranschaulichen. Du willst mir doch nicht erzählen, dass das für dich keinen großen Unterschied macht. Von krass hatte ich btw gar nicht gesprochen, aber sicherlich ausschlaggebend bei der Auswahl. Mir persönlich wäre es zB zu klein (also das Display), aber nunja da hat jeder andere Bedürfnisse.

  8. 30.03.18 16:12 obiwan111 (Member)
    Nein, danke.

    Dann doch lieber ein gebrauchtes iPhone.

  9. 31.03.18 01:02 xPandamon (Newcomer)

    Alternativlos? Das XZ1C existiert auch. Bis auf die Kamera ist es in quasi allen Belangen besser.

  10. 31.03.18 01:04 xPandamon (Newcomer)

    @mcRebe Ich kann das XZ1C nur empfehlen. Hatte davor auch ein Z5C. Die Kamera ist zwar nicht der Knaller aber sonst ist echt ein geniales Gerät, sehr performant. Der untere Bezel ist im Vergleich etwas größer, das merke ich aber gar nicht mehr, dafür ist vorallem der Akku der Wahnsinn wenn man vom Z5C kommt ^^

antworten
Anzeige
Aktuelle Handy Testberichte
weitere Handy Testberichte
 
Zur Bestenliste der beliebtesten Handys
 
Anzeige