Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
Autor:
Rene Melzer
| | 13

o2: 15 Prozent mehr Kunden im dritten Quartal

o2 Germany konnte im dritten Quartal 2008 seine Kundenzahl um 15 Prozent auf knapp 14 Millionen steigern. Diese griffen jedoch verstärkt zu preisgünstigen Prepaid-Angeboten, was Umsatz und Gewinn im Vergleich zum Vorjahr schrumpfen ließ.

o2: 15 Prozent mehr Kunden im dritten Quartal

Der Mobilfunkanbieter o2 Germany kämpft mit den behördlich angeordneten Gebührensenkungen und der Billig-Konkurrenz im Discounter-Segment. Der Mobilfunkumsatz ging im dritten Quartal 2008 um 2,8 Prozent auf 732 Millionen Euro zurück. Nur die DSL-Sparte sorgte für ein kleines Plus. Gemeinsam erwirtschafteten sie 915 Millionen Euro (plus 0,7 Prozent). Der operative Gewinn sank um 2,4 Prozent auf 192 Millionen.

Anzeige
o2 logo gross

o2 im dritten Quartal: Gewinn und Umsatz schrumpfen trotz Kundenwachstum

Die Zahl der Kunden stieg in den Monaten Juli bis September um 15 Prozent auf knapp 14 Millionen, davon sind 6,9 Millionen Vertragskunden und 7,1 Millionen Prepaid-Kunden. Großen Anteil am Wachstum hat die Discount-Tochter Fonic. Im nach eigenen Angaben erfolgreichsten Quartal ihrer Firmengeschichte konnte sie 164.000 Kunden für sich gewinnen. Die Gesamtkundenzahl betrug Ende September 580.000.

Das starke Wachstum bei den weniger lukrativen Prepaid-Kunden zeigte Auswirkungen: der durchschnittliche Umsatz pro Kunde sank um 2,50 Euro auf 17,30 Euro. Während Vertragskunden im Schnitt 29 Euro im Monat zahlen (minus 17 Prozent), ist der monatliche Umsatz bei Prepaid-Kunden auf 6 Euro gesunken (minus 13 Prozent). Das lag allerdings nicht an der Zurückhaltung der Nutzer, diese telefonierten insgesamt 4,2 Prozent länger als im Jahr zuvor und verschickten 13 Prozent mehr SMS.

Mehr zum Thema: Smartphone-Markt, Tablet-Markt

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Lesen Sie alle 13 Kommentare in unser Community.
Kommentare
  1. 17.11.08 20:00 Berater (Gast)

    @Anonymous
    Ich habe nacher zu deinem Kommentar stellung genommen. Wenn du jetzt
    meinst das es nicht zum Thema passt... Gut wie selbstkritisch du bist, solche
    Leute brauchen wir in Deutschland!!!!

  2. 17.11.08 13:10 Anonymous (Gast)

    @Berater: Hast du den Artikel überhaupt gelesen? Da steht dass O2 15%mehr Kunden
    bekommen hat, aber dass sowohl Gewinn als auch Umsatz zurückgegangen sind. Lies
    den Artikel nochmal und denk dann nochmal nach über das was du geschrieben hast
    :)

  3. 17.11.08 11:15 Berater für Provider -) (Gast)

    @Anonymous
    Sehr richtig!!! Aber schon mal daran gedacht, warum viele zu den
    Provider wechseln? Wird ja wohl einen Grund haben. Außerdem:Der geringere Gewinn
    geht auf das Abwandern zu den Providern zurück.
    Halten wir fest: Senkt O2 die
    Preise, so kommen neue Kunden und es wandern weniger ab. Wie sie das auf den
    Umsatz auswirkt ist sekundär, entscheidend ist die daraus resultierende
    Gewinnmaximierung.

  4. 17.11.08 11:03 Anonymous (Gast)

    @Berater. Wenn man die Neukunden nur durch gesenkte Gebühren bekommt bedeutet
    mehr Kunden nicht zwangsweise mehr Umsatz und erst recht nicht mehr
    Gewinn.

    Und ich sehe auch noch immer nicht inwiefern die Tarife von O2 teurer
    sind als die von Simyo, zumindest nicht wenn man wie ich hauptsächlich Leute
    mit o2-Handy anruft.

  5. 17.11.08 10:09 Berater für Provider -) (Gast)

    OK, jetzt mal was zum Thema...
    Merken die großen Provider den nicht, das etwas
    bei deren Preisen nicht stimmt????
    Wenn sie die Zahlen sehen, müsste es doch
    mal "klick" machen und die müssen mal mit den Preisen runter. -> bringt neue
    Kunden, sehr einfaches Gesetz in der Wirtschaft.
    Aber wenn die nicht kapieren
    wollen...

  6. 15.11.08 10:09 Anonymous (Gast)

    Bin mit o2 vollkommen zufrieden... fahre mit den Genion-Online-Tarifen mit den
    FreiSMS und den Telefonierflatrates ins Festnetz und zu O2 günstiger als mit
    Blau.de usw. ...

antworten
 
Mehr Informationen
Anzeige
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige