Autor:
Andreas Seeger
| | (34)

o2 verkauft das Palm Pre ab Oktober exklusiv in Deutschland

Der Netzbetreiber Telefónica hat sich in Europa die Exklusivrechte am heiß erwarteten Smartphone Palm Pre gesichert. In Deutschland wird das Handy bei der Mobilfunktochter o2 ab Oktober verkauft.

o2 verkauft das Palm Pre ab Oktober exklusiv in Deutschland

Der weltweit drittgrößte Netzbetreiber Telefónica wird das Palm Pre exklusiv in Europa anbieten. Der Verkauf startet im Oktober 2009 in Spanien, Großbritannien, Irland und Deutschland. Damit kommt das neue Palm-Smartphone sogar früher als erwartet in den Handel. Im Mai 2009 schrieb Areamobile, dass das Palm Pre erst zu Weihnachten bei der Telefónica-Tochter o2 heraus kommt. Zu welchen Preisen und Konditionen das Gerät angeboten wird, ist noch nicht bekannt.

none

Palm Pre: WebOS, Multitouch-Display und Exklusivbindung Datenblatt | Bildergalerie

"Telefónica entwickelt sich zu dem Provider mit den interessantesten Smartphones, und nun haben wir auch noch das lang erwartete Palm Pre im Angebot", so Matthew Key, Europa-Chef von Telefónica. "Unsere Kunden werden die ersten außerhalb Nordamerikas sein, die eines der erfolgreichsten Mobiltelefone nutzen können." Das Palm Pre ist das erste Mobiltelefon, das auf der neuen Palm webOS-Plattform basiert. Es fasst Informationen, die an verschiedenen Orten lagern – die Daten im Smartphone sowie Informationen, die sich am Arbeitsplatz oder im Internet befinden – auf komfortable und übersichtliche Art in einer Ansicht zusammen.

Bisher wird das Palm Pre nur in den USA vom Netzbetreiber Sprint angeboten. Doch trotz der Exklusivbindung beschert das innovative Smartphone seinem Hersteller bereits enorme Zuwächse. Palm habe im Juni über 300.000 Geräte ausgeliefert, berichtet der Analyst Ed Snyder von Charter Equity Research. Snyder behauptet, dass Palm noch viel mehr verkaufen könnte, wenn sie schneller produzieren würden. Interessenten erhalten unter www.o2online.de/goto/palmpre zusätzliche Informationen zum Palm Pre und können sich automatisch über die Verfügbarkeit informieren lassen.

Mehr zum Thema: Smartphone, Smartphones, Smartphone-Markt, Tablet-Markt, Neuvorstellung

Gefällt dir der Artikel?
Gefällt mir
Gefällt mir nicht
Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Lesen Sie alle 34 Kommentare in unser Community.
Kommentare
  1. 12.09.09 12:20 PalmPreInteressiert (Gast)

    Moin,
    das Palm Pre kommt ja voraussichtl. am 16. Oktober bei O2 raus. Was
    meint
    ihr, wird O2 das Gerät ebenfalls zum 24-Raten-Kauf anbieten, genau so wie
    sie es
    ja jetzt mit allen anderen Handy´s machen? ..und, was meint ihr, wie
    hoch die
    Raten sein werden? Kennt jemand schon den Preis evtl.? ..bin echt
    ungeduldig
    langsam, wollte mir vorhin beinahe das Samsung Galaxy holen, weil
    ich mein
    Smartphone vor ein paar Monaten verloren habe und jetzt das
    Top-Gerät
    schlechthin Moto V3 Version 1 nutze ;-) Habe aber andererseits kein
    Bock sooooo
    viel dann für das Pre auszugeben.. daher die Fragerei..

  2. 08.07.09 10:25 Anonymous (Gast)

    @ FHM

    so ein käse ! schau mal was vor dem iphone war es gab mda´s bei tmobile
    es gab htc geräte es gab hp geräte es gab sonyericsson geräte und alle hatten
    touchfunktion! lasst doch einfach jedem seins gut findet wenn ihr das iphone
    toll findet ists doch schick ich mach es aber nicht weil man damit nicht
    arbeiten kann! schaltet mal nen gang zurück das iphone ist nun wirklich kein
    wunder !

  3. 07.07.09 21:19 Anonymous (Gast)

    is doch latte der deutsche markt hyped nicht so krass wie im ausland

  4. 07.07.09 15:36 Anonymous (Gast)

    Telefon ist alles andere als innovativ, O2 ist alles andere als der
    Top-Betreiber in Deutschland und alle Menschen die über die Telekom und das
    iPhone klagen kaufen sich nun ein Palm-Pre, fühlen sich wie sonstwas und k*cken
    weiterhin über iPhone Nutzer ab. Dann man tau.

  5. 07.07.09 15:12 RyoBerlin (Member)

    Trends starten keine Hersteller sonder immer die Konsumenten. Hätte keiner das
    iPhone gekauft oder die Medien nicht massiv darüber berichtet (gehyped) wären es
    weniger Konsumente gewesen und der Trend wäre evtl. in eine andere Richtung
    gegangen.

    Dennoch haben die Käufer so einen Trend richtung Touchscreenphones
    bestimmt, und ich finds gut.

    Allerdings geht einem das dauernde iPhone
    gelaber aufn Keks ich interessier mich nicht fürs iPhone es sagt mir nicht zu
    und ich poste deswegen nicht dauernd in Meldungen zu neuen iPhone Geräten das
    Handy YZX besser sei als iPhone weil *ohne Angabe von Gründen* ;)

    Mich reizt
    am Palm pre neben dem Design das QWERTY Keyboard, das recht flinke iund
    indivuduell anpassbare WebOS, die OS Oberfläche, der evtl. günstige
    Preis
    Fertig.... da kann ja jetzt gerne mal einer versuchen mir ne alternative
    zu nennen die das alles bietet ;)

    Ich bin Herstellerunabhängig :)

  6. 07.07.09 15:11 Anonymous (Gast)

    @fhm

    beweist das irgindwie wie "gut" das iphone ist??

antworten
 
Anzeige
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige