Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
 
Autor: Andreas Seeger | 12.08.2009 - 13:33 | (5)

Microsoft Office kommt auf die Smartphones von Nokia

Heute Abend werden Nokia und Microsoft eine neue Kooperation bekannt geben. Dabei geht es mit hoher Wahrscheinlichkeit um eine mobile Office-Version für die Symbian-Smartphones von Nokia. Die beiden Konzernriesen sind zur Zusammenarbeit verdammt, weil sie gerade viele gemeinsame Feinde haben.

Microsoft Office kommt auf die Smartphones von Nokia

Die Giganten Nokia und Microsoft wollen stärker zusammenarbeiten. Die Kooperation soll am Mittwoch im Rahmen einer Telefonkonferenz von New York aus bekannt gegeben werden. Mit hoher Wahrscheinlichkeit handelt es sich um eine mobile Office-Version für die Smartphones von Nokia. Darauf lassen nicht nur verschiedene Berichte aus dem Internet schließen, auch die Positionen der Sprecher der Telefonkonferenz legen diesen Schluss nahe. Es handelt sich dabei um Stephen Elop, President Microsoft Business Division, und Kai Õistämö, Executive Vice President Nokia Devices.

N97 presse

Nokia N97 - Bald mit Office Mobile?
N97: Test | Daten | Bilder | Video

Die neue mobile Office-Version für Symbian soll internetbasiert sein. Das wäre keine Überraschung, schließlich hat Microsoft bereits angekündigt, dass es eine Web-Version des kommenden Office 2010 geben wird. Bisher ist der Software-Riese mit seinen Büro-Anwendungen nur auf Windows-Mobile-Smartpones vertreten. Für Symbian gibt es eine Vielzahl von alternativen Programmen, mit denen man Text- oder Tabellen-Dokumente bearbeiten kann, etwa Quickoffice oder Documents to Go.

"Es scheint sich um den klassischen Fall von 'der Feind meines Feindes ist mein Freund' zu handeln", zitiert die New York Times den unabhängigen Technologie-Analysten Robert Enderle. Tatsächlich haben Microsoft und Nokia gerade viele gemeinsame Feinde: Google, Apple und RIM. Google bedroht mit seinem webbasierten Dienst Google Docs die Office-Produkte von Microsoft, RIM und Apple stehlen Nokia gerade im lukrativen Smartphone-Bereich die Marktanteile. In diesem Zukunftsmarkt sind Apple, RIM sowie Google mit Android die Innovationstreiber, während Microsoft mit Windows Mobile und Nokia mit Symbian zurückfallen.

Senden
Artikel bewerten
Kommentar schreiben
  1. Du bist nicht dabei?
    Werde Teil der Community
    Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
    Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
    Benutzername:
    Hinweis: Da Du nicht angemeldet bist, kannst Du hier einen alternativen Namen angeben.
    Titel: (optional)
    Kommentar:
    Bitte gib hier die Buchstaben vom nebenstehenden Bild ein.
 
Kommentare
  1. 12.08.09 19:51 Anonymous (Gast)

    Jetzt wird es wieder losgehen das genöhle. Microsoft und Nokia. IIch finds
    super.

  2. 12.08.09 15:17 Anonymous (Gast)

    Ist der Papst ne Frau...?

  3. 12.08.09 14:49 Anonymous (Gast)

    Funktioniert das online Office dann auch mit S60 3rd/5th Geräten anderer
    Hersteller wie i8910 oder Satio?

  4. 12.08.09 13:41 Skeptiker (Gast)

    Die Überschrift ist auch etwas sehr übertrieben.

    Es handelt sich wirklich nur
    um den Hinweis auf eine bessere Integration von Office-Produkten.


    Aber
    warten wirs ab!

  5. 12.08.09 13:37 the_black_dragon (Advanced Handy Master)

    wieso fällt microsoft mit winmobile zurück?
    ich denke HTC hat mehr winmobile
    geräte verkauft als jeh zuvor im laufenden jahr? windows mobile wird jetzt
    langsam immer interessanter für den privatmarkt ich glaube kaum dass die zurück
    fallen...... und bei dem was sich zzt in der winmobile entwicklung tut werden
    die auch sicher nicht den anschluss verlieren............. aber office für
    symbian? das wird wohl darauf schliessen dass noch ein paar N97 nachfolger mit
    volltastatur folgen werden.......... denn das ist die einzige geräte bauweise wo
    sich ein office lohnt.........

antworten
 
Aktuelle Geräte im Test