Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
 
Autor: Rene Melzer | 14.08.2009 - 10:56 | (18)

Eclaire bringt Multitouch auf alle Android-Smartphones

Die Version 2.0 des Handy-Betriebssystems Android soll bei allen damit ausgestatteten Smartphones Multitouch ermöglichen. Android 2.0 wird derzeit unter dem Projektnamen Eclaire entwickelt und soll im Oktober erstmals mit dem Motorola Sholes vorgestellt werden.

Eclaire bringt Multitouch auf alle Android-Smartphones

Bisher unterstützt das neu erschienene HTC Hero als einziges Smartphone mit Android-Betriebssystem Multitouch, also die Bedienung der Benutzeroberfläche mit mehreren Fingern. Das wird sich nach Ansicht von CNet bis Ende dieses Jahres ändern. Dann soll die Android-Version 2.0 herauskommen, die derzeit unter dem Projektnamen Eclaire entwickelt wird. Sie enthält neben der Unterstützung für größere Displays auch die Multitouch-Funktion.

Motorola Sholes news

Motorola Sholes: iPhone-Killer mit Android und Multitouch? | Quelle: androidandme.com
Motorola Sholes Datenblatt

Die Möglichkeit der Bedienung eines Displays mit mehreren Fingern ist bereits seit dem Anfang der Entwicklung von Android fest im System verankert. Der Suchmaschinenbetreiber Google, der die treibende Kraft hinter der Entwicklung von Android ist, hatte die Funktion aber blockiert. Gerüchten zufolge habe Apple ihn darum gebeten. Doch nachdem etliche Konkurrenzprodukte zum iPhone wie das Palm Pre, oder das LG Arena mittlerweile ebenfalls multitouchfähig sind, sieht das Unternehmen vermutlich keinen Grund mehr, die Funktion weiterhin zu sperren. Die neue Firmware-Version soll auf dem Motorola Sholes ihre Premiere haben. Das neue Smartphone des US-amerikanischen Handyherstellers soll auf dem Motodev Summit am 6. Oktober in San Diego, USA, vorgestellt werden. Das Motorola Sholes ist nach ersten Informationen ein Touchscreen-Handy mit einer seitlich ausziehbaren Volltastatur und Android-Betriebssystem, ähnlich dem Motorola Morrison.

Das Display hat eine Auflösung von 854x480 Pixel und ist 3,7 Zoll groß. Der Prozessor ist mit 600 Megahertz genauso schnell wie beim iPhone 3GS und wird wie dieses vom Grafik-Chip PowerVR SGX bei der Darstellung von 3D-Animationen unterstützt. Die Kamera auf der Rückseite hat den Angaben zufolge eine Auflösung von 5 Megapixel, Autofokus und Videofunktion. Dazu gibt es GPS, 3,5-Millimeter-Buchse, WLAN, Bluetooth und USB sowie einen Steckplatz für microSD-Karten.

Senden
Artikel bewerten
Kommentar schreiben
  1. Du bist nicht dabei?
    Werde Teil der Community
    Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
    Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
    Benutzername:
    Hinweis: Da Du nicht angemeldet bist, kannst Du hier einen alternativen Namen angeben.
    Titel: (optional)
    Kommentar:
    Bitte gib hier die Buchstaben vom nebenstehenden Bild ein.
 
Lesen Sie alle 18 Kommentare in unser Community.
Kommentare
  1. 19.08.09 11:54 d4yw41k3r (Youngster)

    Hm, viel mehr würde mich interessieren wann HTC mit dem ersten Gerät rauskommt
    das ein AMOLED Display hat?

  2. 14.08.09 19:28 yari (Gast)

    @ bliblablub

    weils *****e aussieht wenn da einfach nich wär.oder ein knopf
    für verknüpfungen?

  3. 14.08.09 16:23 Anonymous (Gast)

    Man wird updaten können.

    Donut war NICHT 2.0, das waren Falschmeldungen.

  4. 14.08.09 14:59 gin shiro (Gast)

    ich würde auch gerne wissen ob man ältere android-handys auf 2.0 updaten kann

  5. 14.08.09 14:26 Anonymous (Gast)

    sollte die 2.0 version nicht donut heißen???? hmmmm

  6. 14.08.09 14:00 gasti (Gast)

    Nein, beim iPhone handelt es sich nicht nur um ein Modell. Apple hat es jedoch
    geschaft, dass die verschiedenen Versionen (2g, 3g, 3gs) und deren jeweiligen
    Varianten (4GB, 8GB, 16GB) wie ein Modell behandelt werden.
    Eigentlich müsste
    man die Nachfolgegeräte der anderen Hersteller zur richtigen Vergleichbarkeit
    dann auch alles als eines zählen lassen

antworten
 
Aktuelle Geräte im Test