Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
 
 
Autor: Andreas Seeger | 16.09.2009 - 10:50 | (11)

T-Mobile: Keine Modem-Nutzung für iPhone-Verträge der ersten Generation

T-Mobile macht einen Rückzieher und verbietet das Tethering in den iPhone-Veträgen der ersten Generation. Ursprünglich sollte die Option für Altkunden kostenlos und automatisch freigeschaltete werden.

T-Mobile: Keine Modem-Nutzung für iPhone-Verträge der ersten Generation

Die Modem-Option für das iPhone ist seit der vergangenen Woche verfügbar. Doch mit den alten, aktuell nicht mehr angebotenen iPhone-Verträgen ist das sogenannte Tethering ausgeschlossen, teilte der Netzbetreiber jetzt mit. Hier hat man nur die Möglichkeit, in einen neuen Complete-Vertrag zu wechseln und dann die Modem-Nutzung extra zu buchen.

Apple iPhone 3GS

Apple iPhone 3GS: Die Modem-Nutzung kostet für Neukunden 20 Euro extra, Altkunden haben gar keine Möglichkeit.

Das widerspricht den ursprünglichen Aussagen von T-Mobile. Der Netzbetreiber hatte zunächst angekündigt, dass bei iPhone-Nutzern mit einem Complete-Tarif der ersten Generation das Tethering ohne Aufpreis und automatisch freigeschaltet wird, da sie ihr Datenvolumen auch über einen PC verbrauchen dürfen. Diese Möglichkeit hat T-Mobile erst mit den iPhone-Verträgen der zweiten Generation ausgeschlossen. Eine Option, die ursprünglich kostenfrei gedacht war, wird nun nicht einmal mehr kostenpflichtig, sondern gar nicht angeboten. T-Mobile begründet sein Vorgehen damit, dass eine Unterscheidung zwischen iPhone-Verträgen der ersten und zweiten Generation technisch zu aufwändig sei.

Seit einer Woche bietet T-Mobile Optionen für die Internet-Telefonie (VoIP) und für die Modemnutzung (Tethering) an. Die Option Modem-Nutzung kostet in den neueren Combi- und Complete-Tarifen 19,95 Euro pro Monat extra. In dieser Option ist auch ein zusätzliches Datenvolumen von drei Gigabyte enthalten. Wer die Option Internet-Telefonie gebucht hat, darf über Skype oder andere VoIP-Dienste telefonieren. Dafür verlangt T-Mobile entweder 9,95 Euro oder 14,95 Euro pro Monat. Der Netzbetreiber hat bei Bekanntgabe der neuen Tarif-Optionen angekündigt, VoIP für alle zu sperren, die diesen Zusatz-Tarif nicht gebucht haben.

Senden
Artikel bewerten
Kommentar schreiben
  1. Du bist nicht dabei?
    Werde Teil der Community
    Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
    Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
    Benutzername:
    Hinweis: Da Du nicht angemeldet bist, kannst Du hier einen alternativen Namen angeben.
    Titel: (optional)
    Kommentar:
    Bitte gib hier die Buchstaben vom nebenstehenden Bild ein.
 
Lesen Sie alle 11 Kommentare in unser Community.
Kommentare
  1. 16.09.09 22:44 R_L (Gast)

    ###### PETITION zum Thema Tethering ######
    [url]http://tr.im/tetheringfrust[/url]

  2. 16.09.09 16:41 Anonymous (Gast)

    naja das ist sowas von rechtlich angreifbar das es schon lächerlich ist....

  3. 16.09.09 13:41 Anonymous (Gast)

    Oh man...T-Mobile macht mit den Kunden, was die möchten...Und die die das mitmachen, sind selber blöd....Bald muss man sich wahrscheinlich den abgebissenen apfel auf den hintern tätowieren lassen, um ein Iphone benutzen zu dürfen.

  4. 16.09.09 13:09 Freakztime (Gast)

    hi an alle! Kann nur sagen das ich das Iphone als Modem nutze und das mit ner Handyflat wo es nicht möglich sein sollte!

    Finde die Abzocke der Telekom nur peinlich! O2 hat für Voice over IP alles offen!

  5. 16.09.09 12:25 Unregistriert (Gast)
    Moritz Hunzinger

    Mannomann!

    Ihre unzähligen Altverträge, die auch alle verschiedene Preise haben und unverschämt viel kosten, betreiben sie doch auch weiter. Das scheint wohl nicht so kompliziert zu sein.

    T-Mobile ist in diesem Jahr schon oft durch faule Ausreden aufgefallen: Skype überlastet das Mobilfunknetz, Skype muss mehr kosten, weil Always-on eine bessere Infrastruktur verlangt, ... Und jetzt die lasche Ausrede von heute. Die brauchen dringend Unterstützung im Marketing.

    Die sollten sich vielleicht mal von der Politik beraten lassen, damit sie bessere Ausreden finden.

  6. 16.09.09 12:10 iPhone Exklusiv (Gast)

    Ist richtig so.

antworten
 
Aktuelle Geräte im Test