Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 
Autor:
Rene Melzer
| | 24

Samsung Bada: Handyhersteller kündigt neues Betriebssystem an

Samsung erweitert sein Angebot an Handyplattformen um ein weiteres System. Der Hersteller nennt es Bada. Das ist das koreanische Wort für Ozean, was wohl die unendliche Zahl der Möglichkeiten andeuten soll, die der Nutzer mit dem neuen System haben wird. Viele Einzelheiten dazu verrät das Unternehmen aber noch nicht. Sie folgen erst im Dezember, wenn die Entwicklungsumgebung vorgestellt wird.

Samsung Bada: Handyhersteller kündigt neues Betriebssystem an

Samsung hat ein neues Betriebssystem für seine Handys angekündigt. Das Unternehmen hat es Bada genannt, das koreanische Wort für Ozean. Ein erstes Gerät mit dem Bada-Betriebssystem ist für das Frühjahr 2010 geplant, im Sommer sollen weitere Modelle folgen.

Anzeige

Samsung verspricht speziell den Entwicklern und Netzbetreibern, ein besonders einfaches System zum Erstellen von Anwendungen und Integration von Diensten. Weitere Informationen wird das Unternehmen auf einem Developer-Event veröffentlichen, zusammen mit der Entwicklungsumgebung (SDK). Die offzielle Website www.bada.com ist bereits gestartet.

Samsung hat eine neue Handy-Plattform angekündigt, Samsung Bada | Foto: Samsung

Mit der neuen Plattform erweitert Samsung sein ohnehin schon prall gefülltes Angebot an Betriebssystemen für Handys und Smartphones. Der südkoreanische Hersteller produziert sowohl Modelle mit Windows Mobile als auch Symbian und dem neuen Android-Betriebssystem. Außerdem fertigt er im Auftrag von Vodafone das H1, ein High-End-Gerät mit LiMo-Linux und der vom Netzbetreiber eigens entwickelten Oberfläche Vodafone 360.

Dazu kommt das hauseigene Betriebssystem, das auf Handys wie dem derzeitigen Renner S5230 Star oder dem bunten Preisbrecher Corby S3650 läuft. Ob die neue Bada-Platform das alte System ablöst, wird sich erst im nächsten Jahr herausstellen.

Mehr zum Thema: Android-Update, Android-Version, App, App-Store, Apps, Update Android, Android-Apps, Apps Android, iOS Spiele, Blackberry-Update, iOS Update, Mobile Applikationen, Windows-Phone-Update, Windows RT, Applikationen, iOS 6, Smartphone-Markt, Tablet-Markt, Windows, Tizen, Ubuntu, Mobile Betriebssysteme

Quelle: Samsung

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Lesen Sie alle 24 Kommentare in unser Community.
Kommentare
  1. 01.01.10 18:08 Anonymous (Gast)
    samsung m1

    weiss jemand mit welchem betriebssystem das gerät m1 360 arbeitet weahre sehr dankbar ob das gerät auch mit anderem B-system arbeiten tut

  2. 10.11.09 22:30 Heinz124 (Member)
    Samsung

    hat eher das Support Problem im Repair, Custom und HW Support.
    Reps dauern ewig und werden häufig nur halbherzig durchgeführt.
    Zum Custom Bereich brauch man leider nicht viel sagen, schaut euch das Samsung Forum mal an. Selbst die sogenannten Supporter bekommen vom "Werk" keine Infos.
    Der Support der Handy/Smartphone Sparte ist grottenschlecht. Bis für das Omnia, U900 mal ein FW Update kam gingen Monate ins Land. Das ist größtenteils aber nur in Europa bzw Deutschland so, warum auch immer.
    Die miserable SW Qualität beim Omnia II, mit den o.g. Punkten haben mich zu HTC gebracht - endlich, die neben Nokia, RIM und Apple für mich den besten Support haben.
    Nur Nokia mit Symbian und auch Memo sind für mich nichts und Apple ist überhaupt nicht meine Welt - der Apps Markt ist grandios und auch das Marketing, das wars dann aber auch.
    In der Firma werden RIM, früher Nokia, eingesetzt. Das sind für den Buisness Bereich hervoragende Smartphones, die keinerlei Probleme bereiten und Administrativ sehr gut zu händeln sind.
    Samsung hat mich vom Support komplett entäuscht, wenn auch die HW und der Herstellungsprozess seines gleichen sucht. Denn von der Fertigung sind diese Handys extrem gut verarbeitet - durch die Bank. Selbst die "billigen" Star und Corby sind perfekt zusammengebaut. So sollte auch der Service funktionieren, dann wäre Samsung recht bald die Nummer eins, denn Nokia ist da im Smartphonebereich unterste Schublade, sowohl von der HW, SW und von der Fertigung, mit Ausnahme etlicher E-Modelle.

  3. 10.11.09 19:37 Gojira (Handy Profi)

    na da bin ich ja mal gespannt....

  4. 10.11.09 17:34 oggy14 (Member)

    wieso war ich da oben anonym???

  5. 10.11.09 17:31 Anonymous (Gast)

    @ knackwurst --> noch nicht, ist nicht so mein fall :)

    das mit den anpassungen meinte ich durchaus so wie du. dass es (z.b. bei symbian) kein update von v3 auf v5 oder wohin auch immer gibt, ist klar.
    aber samsung könnte durchaus, wie auch nokia, seine hardware up-to-date oder zumindest ordentlich lauffähig halten. da muss man ja am kernel nix basteln.

    ansonsten weiterhin guten appetit!!!

  6. 10.11.09 15:10 Frankfuirter Knackarsch (Gast)

    "und klar konnen fürs innov8 noch updates rauskommen, samsung werkelt ja auch an symbian rum, oder laufen etwa 100% identische versionen auf nokia und samsung und sony ericsson geräten? nein"

    Frauen und Technik^^ ist schon abenteurlich was hier zusammengereimt wird.

    Wie soll Samsung,SE etc an S60 mitentwickeln, das ist kein Opensource Betriebssystem sondern gehört nur Nokia allein.Ok damals gehörte es teilweise auch SE aber im allgemeinen sind sie nur Lizenznehmer. Und Aussehen kann jeder ändern wie er Lust hat, so wie man die Klamotten wechselt, im Kern bleibt es der gleiche Kram.
    Und das für dein Innov8 noch ein update rauskommt... eher friert die Hölle zu.
    Die arbeit uralte wegwerfprodukte nochmal wiederzubeleben macht sich kein hersteller in keiner Branche, das ist finnanziell einfach unlogisch, außerdem ist das Nokias übliche Strategie, altes durch neues komplett zu ersetzen anstatt weiterzuentwickeln.

antworten
 
Anzeige
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige