Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 
Autor: Benjamin Gehrmann | 21.01.2010 - 14:10 | 0

Garmin stellt Navigationsgerät mit DVB-T-Empfänger vor

Garmin, Hersteller von mobilen Navigationsgeräten, hat sein Produktportfolio um ein neues Gerät erweitert. Das nüvi 1490TV ist eine Weiterentwicklung des 1490Tpro. Zusätzlich zu den Standardfunktionen ermöglicht es jetzt auch mobiles Fernsehen via DVB-T.

Garmin stellt Navigationsgerät mit DVB-T-Empfänger vor

Garmin, Hersteller von mobilen Navigationsgeräten, hat sein Produktportfolio um ein weiteres Gerät vergrößert. Das nüvi 1490TV ist eine Weiterentwicklung des 1490Tpro. Zusätzlich zu den Standardfunktionen ermöglicht es jetzt auch mobiles Fernsehen via DVB-T. „Ob Taxifahrer, Camper, LKW-Fahrer oder PKW-Nutzer, jeder kann einfach und bequem digitales Fernsehen auf dem Navigationssystem genießen.", so Olaf Meng, Produktmanager Automotive bei Garmin Deutschland.

Anzeige
Garmin nüvi 1490TV

Erstes Navigationsgerät mit DVB-T Emfpang von Garmin | Quelle: garmin.de

Die Hardware des 1490TV ist speziell für den TV-Empfang ausgelegt. So ist neben der integrierten Antenne noch ein weitere Anschluss vorhanden, an dem zwei weitere Antennen angesteckt werden können. Dadurch lässt sich das digitale Signal nochmals verstärken. Die integrierte Lithium-Ionen-Batterie ermöglicht andauernden Fernsehgenuss von bis zu drei Stunden ohne externe Stromzufuhr. Das 5 Zoll große Display kann natürlich nicht mit einem normalen Fernseher mithalten, für unterwegs reicht es aber allemal. Für ein besseres Klangerlebnis können zusätzlich Kopfhörer angesteckt werden. Ein genauen Verkaufstermin gibt es noch nicht. Laut Garmin soll es aber für 299 Euro (UVP) im ersten Quartal 2010 noch erhältlich sein.

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare abgegeben.

 
Anzeige
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige