Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
 
Autor: Stefan Schomberg | 26.01.2010 - 19:02 | (20)

Klasse statt Masse: Nokia will sein Sortiment straffen

Der finnische Weltmarktführer Nokia will einem Bericht der Wirtschaftswoche zufolge sein Modellangebot deutlich straffen. In der Vergangenheit hatte der Konzern versucht, der stärker werdenden Konkurrenz mit einer großen Anzahl an unterschiedlichen Modellen Herr zu werden. Diese Strategie war nicht erfolgreich, Nokia hat in den letzten Jahren kontinuierlich Marktanteile verloren.

Klasse statt Masse: Nokia will sein Sortiment straffen

Der finnische Weltmarktführer Nokia will einem Bericht der Wirtschaftswoche zufolge sein Modellangebot deutlich straffen. In der Vergangenheit hatte der Konzern versucht, der stärker werdenden Konkurrenz mit einer großen Anzahl an unterschiedlichen Modellen Herr zu werden. Die Strategie war nicht erfolgreich, Nokia hat in den letzten Jahren kontinuierlich Marktanteile verloren. Besonders auf dem Highend-Sektor ist der Handy-Hersteller durch das iPhone und andere Touchscreen-Handys unter Druck geraten.

„Wir werden unser Sortiment straffen“, sagte ein Nokia-Manager der Online-Ausgabe wiwo.de. Nokia-Chef Olli-Pekka Kallasvuo werde am Donnerstag weitere Details bekanntgeben. Aus über 50 neuen Handymodellen im Jahr 2009, die sich oft nur minimal voneinander unterschieden, sollen bereits dieses Jahr deutlich weniger, dafür aber einzigartigere Geräte werden.

Quelle: wiwo.de
Senden
Artikel bewerten
Kommentar schreiben
  1. Du bist nicht dabei?
    Werde Teil der Community
    Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
    Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
    Benutzername:
    Hinweis: Da Du nicht angemeldet bist, kannst Du hier einen alternativen Namen angeben.
    Titel: (optional)
    Kommentar:
    Bitte gib hier die Buchstaben vom nebenstehenden Bild ein.
 
Lesen Sie alle 20 Kommentare in unser Community.
Kommentare
  1. 27.01.10 16:31 Anonymous (Gast)

    @salamanca: Wieso korrigierst du lediglich ein einziges Wort? Wenn du schon klugscheißen willst dann richtig, viel Spaß dabei hunderte von Kommentaren voller Rechtschreibfehler zu durchsuchen.

    Schwachsinnige Aktion, das oO

  2. 27.01.10 12:50 salamanca (Advanced Member)

    Einzig besitzt keine Steigerungsform. "Einzigste(r)" ist schlichtweg ein falsches Wort (grammatikalisch als auch semantisch).

    @Topic:
    Längst überfällige Entscheidung seitens Nokia

  3. 27.01.10 11:36 Mobilefreak (Gast)

    @the_black_dragon:

    Danke für den Link...hab's mir angeschaut, macht aber trotzdem keinen Sinn.

    Aus grammatischer Sicht kann man einzig(artig) steigern...aber aus semantischer Sicht macht es einfach keinen Sinn...das EINZIGSTE ist eine unnötige mehrfache Steigerung...

    Ich bin übrigens kein Lehrer ...bin ein Student ausländischer Herkunft :)

    Jetz aber genug über etwas geredet, was nicht zum Thema gehört.

    Viele Grüße

  4. 27.01.10 10:40 Anonymous (Gast)

    Nicht straffen, klarer abgrenzen. Nokia braucht eine A-, E- und S-Klasse. Eine Riese braucht alle Märkte. Nur High End wird nicht klappen und das, was sie derzeit machen, klappt auch nicht.
    Die N-Serie ist keine echte S-Klasse und der Rest ist ein konfuses Durcheinander.

  5. 27.01.10 10:25 the_black_dragon (Advanced Handy Master)
    @Mobilefreak

    neeee is klar gibt keine steigerungsformen.....
    http://de.wiktionary.org/wiki/einzigartig
    und der Komparativ und Superlativ hier ist vollkommen frei erfunden gell....
    ja nee is klar.....

    wenn schun klugscheißern dann mit "Nivea"

  6. 27.01.10 10:24 Anonymous (Gast)

    ...und bringt noch ein X6 mit 16 GB und ohne Flat raus und zuvor ein N97 als mini.
    Bin gespannt, was als nächstes kommt. Ein N900 mini?

antworten
 
Aktuelle Geräte im Test