Autor: Stefan Schomberg | 27.01.2010 - 11:56 | 16

Nokia: Radar für die Hosentasche

Radar (Radio Detection and Ranging) kennt man hauptsächlich aus Flugzeugen. Entwickler des Nokia Research Center haben jetzt einen entsprechenden Sensor in ein Handy eingebaut. Damit könnte man das Handy im Alltag steuern, auch Spiele mit der Funktion wären denkbar.

Nokia: Radar für die Hosentasche

Das Nokia Research Center hat wieder einmal eine interessante Innovation für Handys vorgestellt. Die Finnen haben in ein N95 einen kleinen Radar-Sensor eingebaut, mit dessen Hilfe das Handy Entfernung und Richtung zu Gegenständen erkennen kann. Das Radar (Radio Detection and Ranging) sendet elektromagnetische Wellen aus und misst die Zeit, die sie bis zur Rückkehr nach der Reflektion von Hindernissen brauchen.

Daraus und aus der Streuung der Wellen berechnet eine Software Entfernung, Geschwindigkeit und Richtung einer Reflektionsquelle. Diese Technik ist bislang vor allem aus Flugzeugen bekannt. In einem Video demonstriert das Entwickler-Team eine Anwendungsmöglichkeit. So wird das Klingeln des Handys leiser, je näher man ihm mit der Hand kommt. Da die Wellen des winzigen Radar-Sensors von Stoff nicht aufgehalten werden, könnte der Sensor auch aus einem Rucksack heraus funktionieren.

Andere Anwendungsbeispiele neben der Steuerung des Handys über eine entsprechende Nutzeroberfläche könnten außerdem Sport oder Spiele sein. Aussagen, ob die Radarstrahlung so nah am Menschlichen Körper schädlich ist, machten die finnischen Wissenschaftler nicht. Ob und wann die ersten Radarsensoren in Nokia-Handys eingebaut werden, wurde ebenfalls nicht verraten.

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Lesen Sie alle 16 Kommentare in unser Community.
Kommentare
  1. 27.01.10 17:44 Anonymous (Gast)
    E-Filter

    Filter für Handystrahlung ???

    so ein blödsinn is doch alles hokus pokus mit
    diesen Strahlenfiltern, am Ende hat mann noch
    mehr Strahlung weil die Antenne gestört wird.

  2. 27.01.10 14:59 Anonymous (Gast)
    E-Filter

    Filter für Handystrahlung ???

    so ein blödsinn is doch alles hokus pokus mit
    diesen Strahlenfiltern, am Ende hat mann noch
    mehr Strahlung weil die Antenne gestört wird.

  3. 27.01.10 14:38 Anonymous (Gast)

    Und was soll ich mit dem Radar ?

  4. 27.01.10 14:20 the_black_dragon (Advanced Handy Master)

    "Was machst Du, wenn das Handy seine Strahlen nach Norden schickt und Du südlich von diesem bist?"

    wenn das später kommt sendet das handy die strahlen in alle richtungen.... oben steht ja dass das handy entfernung UND richtung zu einem objekt wahrnehmen kann.....

    "Was ist mit Strahlung, die an Wänden reflektiert wird?" ein teil der strahlung kann auch die wände durchdringen man muss nur nah dran sein.... und das handy wird ja wohl seine eigenen signale von fremden unterscheiden können und somit kannst du immernoch aktive radar signale finden auch hinter wänden...... es is ja auch nur für nen spiel gedacht..... GPS könnte man dann verwenden um die groben positionsdaten an die mitspieler zu senden und dann zb sowas wie nen ego-shooter mit der handykamera zu spielen und sein eigenes team oder gesichtete feinde auf einer karte anzuzeigen......über den radar sensor könnte man dann eben simulieren dass man den gegner im visier hat und getroffen..... gibt unmengen an einsatzmöglichkeiten was man früher von nem lagesensor auch net vermutet hatte und alle haben gesagt braucht man nicht.....

  5. 27.01.10 13:58 Spitzenmanager (Gast)

    Das iPhone ist trotzdem wesentlich besser

  6. 27.01.10 13:55 Anonymous (Gast)

    @tbd

    also das mit der Radarortung wird wohl nix.
    Was machst Du, wenn das Handy seine Strahlen nach Norden schickt und Du südlich von diesem bist? Was ist mit Strahlung, die an Wänden reflektiert wird?

    Deshalb finde ich, reicht hierzu GPS völlig aus...

antworten
 
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige
Anzeige