Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 
Autor:
Rene Melzer
| | 95

[Update]iPad vorgestellt: Apple schließt die Lücke zwischen iPhone und Mac

Apple hat heute das iPad vorgestellt, eine Kreuzung aus MacBook und iPhone. Es ist ultraflach, hat einen hochauflösenden Touchscreen und wird ähnlich bedient wie das Kulthandy. Apple bietet das iPad in sechs Versionen an, ausgestattet mit unterschiedlichem Speicher und Verbindungsmöglichkeiten. Der Preis beginnt bei 499 US-Dollar und endet bei 829 US-Dollar. In Deutschland wird der Tablet PC voraussichtlich im Juni oder Juli erhältlich sein.

[Update]iPad vorgestellt: Apple schließt die Lücke zwischen iPhone und Mac

Apple hat heute das iPad vorgestellt, eine Kreuzung aus Computer und Smartphone. Es schließt die Lücke zwischen Mac und iPhone, so das Unternehmen. Das iPad hat einen 9,7 Zoll großen Touchscreen mit einer scharfen Auflösung von 1024x768 Pixel, ist nur 13 Millimeter dünn und wiegt etwa 700 Gramm. Das Display wird von einer Glasplatte geschützt, das übrige Gehäuse besteht aus Aluminium. Das Apple iPad kommt in sechs Versionen auf den Markt, ausgestattet mit unterschiedlich viel Speicherplatz und Verbindungsmöglichkeiten. Der Kunde hat die Wahl zwischen Modellen mit und ohne Mobilfunk-Anbindung sowie 16, 32, und 64 Gigabyte Speicher. Abhängig von der Konfiguration kostet das iPad zwischen 499 US-Dollar und 829 US-Dollar. Entscheidet sich der Kunde für ein Modell mit 3G-Funk, muss er im Unterschied zum iPhone nicht mit einer Zwangsbindung an einen Mobilfunkanbieter rechnen. Alle Geräte werden ohne SIM-Karten- oder Netzsperre verkauft.

Anzeige

Update vom 28.01.2010, 09:16: Apple hat jetzt genauere Angaben zur Verfügbarkeit des iPad gemacht: "iPad ist weltweit ab Ende März als 16GB-Modell für einen Preis von 499 US-Dollar, als 32GB-Modell für 599 US-Dollar und als 64GB-Modell für 699 US-Dollar erhältlich. Die WLAN + 3G-Modelle des iPad werden im April in den USA und ausgewählten Ländern als 16GB-Modell für einen Preis von 629 US-Dollar, als 32GB-Modell für 729 US-Dollar und als 64GB-Modell für 829 US-Dollar verfügbar sein. iPad wird in den USA über den Apple Store, die Apple Retail Stores und den Apple Fachhandel vertrieben. Die internationalen Preise und die weltweite Verfügbarkeit werden zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben. Der iBookstore wird in den USA zum Launch verfügbar sein."

Die weitere Ausstattung umfasst einen 1 Gigahertz schnellen Prozessor (den vom Hersteller selbst entwickelten Apple A4), schnelles WLAN n, Bluetooth 2.1, GPS und einen Kompass sowie Lautsprecher und eine 3,5-Millimeter-Buchse für Kopfhörer. Der eingebaute, 25 Wattstunden starke Akku ermöglicht eine Laufzeit von bis zu 10 Stunden. Eine Kamera, wie in früheren Gerüchten behauptet, fehlt jedoch.


Das Betriebssystem lehnt sich stark an die Bedienung des iPhone an, inklusive Kontakte, Kalender und E-Mail sowie iTunes, Safari, YouTube und iPod. Die Programme sind allerdings an die deutlich höhere Auflösung des iPad angepasst. Außerdem portierte das Unternehmen die PC-Anwendung iWork und stellte die App iBooks vor. Sie ist ein Online-Shop für elektronische Bücher und bereits auf dem iPad vorinstalliert. Weitere Software kann über den App Store heruntergeladen werden. Apple verspricht, dass alle Anwendungen, die bisher für das iPhone geschrieben wurden, auch auf dem iPad laufen. So hat der Kunde also gleich zu Beginn die Wahl aus über 150.000 Programmen.

Das iPad kann man mit schickem Zubehör aufrüsten. Apple bietet eine Dockingstation mit richtiger Volltastatur an, für alle, die viel schreiben wollen oder müssen. Außerdem gibt es eine Hülle zum Schutz des dünnen Tablets. In den USA wird das Gerät in 60 Tagen auf den Markt kommen. Deutschland muss sich noch ein wenig gedulden. Hier beginnt der Verkaufsstart erst im Juni oder Juli. Der Preis wird vermutlich von Apple eins zu eins übersetzt, beginnt also bei rund 500 Euro.

Mehr zum Thema: iPad, iPhone-Update, Smartphone, Smartphones, Touchscreen, Smartphone-Markt

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Lesen Sie alle 95 Kommentare in unser Community.
Kommentare
  1. 28.01.10 20:48 Anonymous (Gast)

    @Anonymous & Systemadmin

    Ich habe mehrmals Deinen Text durchgelesen und verstehe nicht worauf Du hinaus willst.
    Vom MS war überhaupt nicht die Rede. Du hast den Text nicht verstanden und lässt eine Litanei los...
    In der Kürze liegt die Würze.

  2. 28.01.10 15:30 Anonymous (Gast)

    Wow, wie Apple sein iPhone herabwürdigt in diesem Video. Wie schlecht muss denn das iPhone sein, damit das iPad alles so "super viel toller und besser" kann als das iPhone? Noch eine ernste Frage, haben diese Leute im Video ein Problem mit Drogen oder sind sie einfach schauspielerisch hochtalentiert? Ich hatte schon Angst, dass sie vor lauter Ekstase vom Stuhl kippen oder umfallen. Bitte Apple-Fanboys, keine Hassposts kommentieren, ich bin lediglich zu Recht prinzipiell gegen Apple, das Geschenk Gottes an diese Welt, das sich ebenso gut "Überheblichkeit Ltd." nennen könnte.

  3. 28.01.10 15:10 Anonymous (Gast)

    Den I-Pad gibt es ja schon seit 2006 und die alte Version macht auch noch Sinn....

    http://www.youtube.com/watch?v=YFNQE_TzQNI

  4. 28.01.10 14:12 Anonymous (Gast)
    dong!

    WOW es gab eine Lücke zwischen Mac und iPhone?
    was ist der Unterschied zwischen einem Handy und einem PC? - iPad!

  5. 28.01.10 12:02 Anonymous (Gast)
    Tampon... na ja, das ist aber mager übersetzt

    es gibt in etwa 100 Synonyme für pad...
    Denke hier ist pad als Verben, Verbzusammensetzung zu dem i- gedacht.
    Heißt dann eher Kissen oder ausstopfen; aus- füllen...
    In diesem Sinne würde es ja auch passen...

    Es füllt die Lücke zwischen iPhone/iPod Touch und Notebook.

  6. 28.01.10 11:56 Anonymous & Systemadmin (Gast)
    @Wadenbeissermanier

    wenn Du der Meinung bist es geht hier um Coolnessfaktor...
    Na dann geh mal wieder dorthin wo Du damit (HDY etc) angeben kannst...

    "Wenn Wirtschaft Krieg ist, wie viele behaupten:
    Apple, die Einschläge kommen näher..."

    Wirtschaft ist immer Krieg... & die Einschläge mögen sicherlich auch Apple nicht verschonen,
    aber deren positive Bilanzen hätten sicherlich einige der anderen Großen Hersteller auch...
    (SE, Nokia, etc. ...)
    Denke die stehen im Gegensatz zu manch anderen aus dem Segment, wirklich noch mit Abstand, am stabilsten da... Die Quartalszahlen haben es kürzlich gezeigt & die Appleaktie spiegelt deren derzeit richtigen Kurs wieder...

    "... Und, sorry, das iPhone ist ein Massenartikel und Apple bewegt sich im Mainstream...."
    Wäre Dumm wenn solch Unternehmen, welches auch die Möglichkeit hat Hardware zu produzieren, nicht auf dieses Pferd mit aufgesprungen wäre... Hat sich ja letztendlich auch bezahlt gemacht & diese Branche sicherlich maßgeblich bereichert & zum Umdenken angespornt. Eine kleine Revolution hat es sicher gegeben, dass steht außer Frage...


    "...Und diese ewigen Vergleiche mit Billig-PCs und -Smartphones hinken gewaltig..."
    Na dann frage ich mich wieso immer diese Vergleiche gezogen werden zwischen Geräten die man überhaupt nicht miteinander vergleichen kann & dennoch gezogen werden...
    Wie jetzt auch...
    Man vergleicht hier in diesem Forum irgendwelche Smartphones oder Notebooks mit einem Anwendungsgerät welches eher in die Sparte eines E-Book Readers gehört.

    "...Darüber hinaus lasse ich mich nicht gerne, mit einem Nasenring, vor den Apple-Karren spannen...."
    Aber von Google, Microsoft oder Adobe... LOL Das hat auch einen sehr langen Bart... Da kommen sogar lange Haare aus den Ohren... ;o)

    "...Diese Diskussion hat einen sehr langen Bart...."
    Ja ja das hat sie und es ist immer wieder erstaunlich wodurch diese Diskussionen (letztendlich von wem sie) ausgelöst werden... Welche Anwender (User) dazu immer wieder an-schüren ist schon witzig... Leider lassen sich nach wie vor manche dazu hinreißen darauf zu antworten... Sollten sie nicht, denke die Anwender wissen schon was sie haben & wodurch sich manch Produkte Unterscheiden.
    Glaub'st wohl selbst nicht, dass der Apple Absatz nur von Coolnessfaktor-Käufern getragen wird... LOL... Diese Schicht gibt es überall hat aber letztendlich kein entscheidende Absatzfunktion.

    Es werden eben immer Ladas mit Mercedes verglichen oder Birnen mit Äpfel...
    Denke Porsche, BMW oder Mercedes Fahrer kaufen Ihr auto nicht einfach nur wegen dem Coolnessfaktor... Sondern weil sie wohl eine bestimmte Qualität erwarten..., oder...?
    Was wer letztendlich brauch & wer wozu bereit ist Geld zu investieren ist jedem selbst überlassen.
    Manche setzen eben mehr auch auf Qualität statt Quantität...

    Apple ist sicherlich nicht das beste & das non plus Ultra, das steht außer Frage...
    Finde es auch teuer und in manchen Dingen & unpraktisch...

    Jedoch Da ich mit beiden Produkten sehr viel arbeite muss ich wirklich sagen...,
    mehr Stress, Graue Haare & mehr Admin habe ich ganz klar bei den MS-Rechnern & deren Produkte. Das Gesamtpaket von Apple ist derzeit immer noch am besten aufeinander abgestimmt... Da kann ich schon verstehen, dass über die Zeit ein geringerer Administrativer Aufwand sein Geld allemal wert ist.

    Sorry, das ist nun mal derzeit nach wie vor so...
    & solange die Hardwarehersteller einfach nur Komponenten zusammenstecken & einfach nur ein Betriebssystem drauf knallen, ohne das Gesamtpaket zuvor aufeinander abzustimmen wird es immer so sein.
    Was bringt einem die beste Grafikkarte oder den schnellsten Prozessor wenn die Schnittstellen (Steckplätze) die Performance nicht transferieren können, oder Du keine Treiber dazu auffinden kannst...
    Dann das endlose MS Thema mit den Prefs & den Regestries... Das bekommt MS nie in den Griff... & ist leider mit WIN7 immer noch eine Kinderkrankheit.

    Natürlich gibt es auch Sony Rechner oder von Lenovo die demzufolge auch gute Bundles geschnürt haben..., die passende Treiber bekommen etc. ...
    jedoch befinden die sich auch in der selben Preisklasse von Apple...
    Also komm mal nicht mit dieser Bartgeschichte wo keiner ist & stecke dort einen hin ...

antworten
 
Anzeige
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige