Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
Autor:
Rene Melzer
| | 17

Mit neuer Modem-Funktion: Apple veröffentlicht Update auf iPhone OS 3.1.3

Apple hat ein Update für sein Smartphone herausgebracht. iPhone OS 3.1.3 behebt Fehler in der vorherigen Version und enthält einige kleine Verbesserungen, so das Unternehmen. Die neue Firmware kann via iTunes auf dem Telefon installiert werden. Apple hebt vor allem drei Punkte hervor.

Mit neuer Modem-Funktion: Apple veröffentlicht Update auf iPhone OS 3.1.3

Apple hat ein Update für sein Smartphone herausgebracht. iPhone OS 3.1.3 behebt Fehler in der vorherigen Version und enthält einige kleine Verbesserungen, so das Unternehmen. Die neue Firmware kann via iTunes auf dem Telefon installiert werden. Apple hebt vor allem drei Punkte hervor. So soll mit dem Update die Anzeige des Batteriestatus beim iPhone 3GS genauer werden. Außerdem behebt es ein Problem, wegen dem Programme von Drittanbietern nicht starten, und einen Fehler, der zum Absturz von Anwendungen durch das Benutzen der japanischen Kana-Tastatur führt.

Anzeige

Das Fan-Blog iphone-ticker.de berichtet darüber hinaus, dass mit der neuen Firmware die Modem-Funktion bei Import-Geräten freigeschaltet wird. Sie wird auch Tethering genannt und erlaubt, über das iPhone mit dem PC oder Laptop im Netz des Mobilfunkanbieters zu surfen. Das ist bisher nur Besitzern möglich, die sich ein Apple-Handy bei T-Mobile kauften. Der Netzbetreiber verlangt für die Modemfunktion allerdings eine zusätzliche monatliche Gebühr.

Des weiteren hat Apple im iPhone OS 3.1.3 einige als gefährlich eingestufte Sicherheitslücken geschlossen. Sie betreffen die Komponenten CoreAudio, ImageIO, Recovery Mode und Webkit. Die Schwachstellen können von Angreifern ausgenutzt werden, um Schadcode auf dem Handy auszuführen und so sensible Daten des Nutzers auszuspionieren.

Das Update entfernt außerdem jeden Jailbreak und Unlock. Jailbreak nennt man das Entsperren des iPhone für Programme, die es nicht im App Store von Apple gibt, weil das Unternehmen ihre Veröffentlichung verweigert. Entwickler können dadurch Anwendungen programmieren, die den Nutzungsrichtlinien von Apple widersprechen und sind frei von Vorgaben, die eine Software für den App Store erfüllen muss. Der Unlock ist das Entfernen der Software-Sperre, die den Nutzer zwingt, das Handy mit einer bestimmten SIM-Karte oder Mobilfunknetz zu benutzen.

Wie die Hackergemeinde berichtet, ist ein Jailbreak nur beim iPhone der ersten Generation (iPhone 2G) möglich. Beim iPhone 3G und iPhone 3GS funktioniert er noch nicht. Wer sein iPhone für die Nutzung in anderen Netzen gehackt hat, sollte kein Update ausführen, egal welches iPhone-Modell er besitzt.

Mehr zum Thema: Android-Update, Android-Version, App, App-Store, Apps, iPhone-Update, Smartphone, Smartphones, Update Android, Android-Apps, Apps Android, iOS Spiele, Blackberry-Update, iOS Update, Mobile Applikationen, Windows-Phone-Update, Windows RT, Applikationen, iOS 6, Smartphone-Markt, Windows, Tizen, Ubuntu, Mobile Betriebssysteme

Quelle: Apple

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Lesen Sie alle 17 Kommentare in unser Community.
Kommentare
  1. 04.02.10 10:03 Anonymous (Gast)
    @tbd & co

    also echt wenn es Euch doch nicht interessiert dann ließt es doch nicht...
    Aber irgendwie ziehen Euch diese Apple Berichte an, wie Licht die Mücken...?
    Kann Euch nicht verstehen, als würdet Ihr nur auf irgend eine Meldung warten...?
    Als hättet Ihr Angst davor, dass durch irgend ein Upgrate das iPhone plötzlich besser werden würde als Euer z.Z. genutztes Gerät.
    Anders wüsste ich nicht wieso Ihr denn laufend hier in den Berichten rein sieht.

    Die Menge an Apple-iPhone-Berichten richtet sich sicherlich nach den zu Verfügung stehenden Beiträgen, die für das iPhone gebracht werden.
    Mich würde es auch viel mehr Interessieren wenn noch mehr Meldungen über das GD650, X6, HD2 etc. gebracht werden würde..., aber wo wenig ist kann auch wenig gemeldet werden.

    Auch wenn die vielen anderen Firmen öfters Softwareupdates und Upgrates bringen würden wäre sicherlich nicht verkehrt... Somit auch ein Bericht wert. Aber da scheint dann auch die ein oder andere Menge an Geräten auf den Markt, demzufolge die Zielgruppe die solche Beiträge lesen würde, kleiner zu sein als es bei dem iPhone der Fall ist.
    Leider tun sich die anderen Marken bei Ihrer großen, vielfältigen Produktpalette wirklich schwer etwas vernünftiges zu veröffentlichen was jeder Nutzer von jeder Marke & den verschiedenen Modells heranziehen können ohne, dass sich irgendein Kunde durch nicht Unterstützung seines Produktes, vor den Kopf gestoßen / vernachlässigt fühlt.

    Fakt ist, dass die Anzahl der Apple-Beiträge, durch die Anzahl der Klicks (gelesen) einen enormen Beitrag zu der Häufigkeit was Berichterstattung beiträgt.
    Ihr die dieses nicht mögt, durch Euer doch ständiges Anwesen & lesen, Beiträge zu schreiben & möglicherweise hier einfach nur dumm rum-zu-haten, einen enormen Beitrag dazu leistet, wie oft Appleberichte hier gebracht werden.
    Auch wenn es nur ein superdoofes Gerücht sein sollte...
    Logisch ist was wie oft gelesen wird, dass ist ganz klar ein Faktor der Berichterstattung.
    Einschaltquoten (hier Klickquoten) steuern ganz klar die Berichterstattung.

    Und ich kann mir nicht vorstellen, dass irgendein Unternehmen (Hersteller) dies Marketing-mäßig bezahlen würde... Außer diejenigen die über AM noch nebenher Bannerwerbung betreiben.
    Aber das ist ja bei jeder Webseite so.

  2. 04.02.10 01:01 PilliG (Gast)
    Bei mir noch nicht

    Habs zu Anfang 3-4mal probiert, auch mal <250 MB gesaugt.
    Wurde mir nichts abgezogen.
    Kannst das ja mal ausprobieren und nach einer Zeit unter quickcheck.vodafone.de nachschauen.
    Die Anzeige ist aber nicht tagesaktuell.

    Ciao

  3. 03.02.10 21:01 H. Oden (Gast)
    tethern mit iPhone UND Vodafone.

    @Sven:
    Musste nach 20Uhr tethern, da sitzen die nicht an den Kontrollmonitoren sondern saufen. Tagsüber merken die das und ficken dich dann, aber so richtig.

  4. 03.02.10 20:23 Anonymous (Gast)

    Das kann mein Palm Pre auch

  5. 03.02.10 19:21 Anonymous (Gast)

    erstmal den jb abwarten, dann gehts los.
    auch ich will den backgrounder, irealsms und noch manch andere free app nicht missen.;-)

  6. 03.02.10 18:59 sven89 (Handy Master)
    @all

    weiß jemand ob die bei vodafone was merken könnten wenn man tethren würde?

antworten
 
Anzeige
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige