Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
Autor:
Rene Melzer
| | 13

Gegen die Willkür von Apple: Verlage planen eigenen Online-Kiosk

Die anscheinend willkürliche und ohne Vorwarnung erfolgte Zensur von Tausenden Programmen mit angeblich sexuellem Inhalt im App Store durch Apple sorgt bei den deutschen Verlagen für Empörung und Unsicherheit. Man brauche klare Regeln, so Wolfgang Fürstner, Wolfgang Fürstner, Geschäftsführer des Zeitschriftenverbandes VDZ im Gespräch mit Spiegel Online. Die Medienmacher arbeiten bereits an einer Alternative zu iPhone und iPad.

Gegen die Willkür von Apple: Verlage planen eigenen Online-Kiosk

Die willkürliche Zensur von Applikationen durch Apple sorgt bei den deutschen Verlegern für Empörung. "Wir können und werden als Verlage unsere Seele nicht verkaufen, nur um ein paar Kröten von Apple zu bekommen", so Wolfgang Fürstner, Geschäftsführer des Zeitschriftenverbandes VDZ im Gespräch mit Spiegel Online. Er sieht die Pressefreiheit bedroht. Der App Store von Apple wurde bisher als eine technische Plattform angesehen, nicht als Anbieter eigener Medieninhalte. Das rigide und willkürliche Gebahren der letzten Tage hat die Verleger verschreckt.

Apple hatte in den vergangenen Wochen Tausende Anwendungen aus dem App Store entfernt, vor allem solche mit vermeintlich erotischen Inhalten. Große Erotikanbieter wie Playboy oder das Magazin FHM dürfen ihre Apps dagegen weiter unzensiert vertreiben. Für klare Regeln hätten die Verleger Verständnis, so Fürstner. Aber dass der Konzern nachträglich bestimmte Inhalte entferne oder die Regeln verschärfe und nach eigenem Gutdünken einzelne Marken verschone, sei nicht hinnehmbar.

Angst vor Apple: Verlage planen eigenen Online-Kiosk | Foto: turi2.de

Angst vor Apple: Verlage planen eigenen Online-Kiosk | Foto: turi2.de

Zwar zeigen sich die Medienmacher gesprächsbereit, haben aber bereits eine Alternative zu iPhone und Apple Pad angekündigt, um "Herr über die eigene Wertschöpfungskette" zu bleiben, so die Branchenzeitung Horizont. Unter Führung der Bertelsmann-Töchter Direct Group und DPV soll ein eigener Online-Kiosk gestartet werden, der allen offen steht. Exklusivität ist keine Bedingung, die Verlage können ihre Inhalte auch weiterhin über andere Plattformen wie iTunes oder den E-Book-Reader Kindle von Amazon verbreiten. Die Plattform soll im Softlaunch online gehen und bis Weihnachten 2010 vollständig laufen. 

Mehr zum Thema: iPad, Android-Update, Android-Version, App, App-Store, Apps, Update Android, Android-Apps, Apps Android, iOS Spiele, Blackberry-Update, iOS Update, Mobile Applikationen, Windows-Phone-Update, Windows RT, Applikationen, iOS 6, Windows, Tizen, Ubuntu, Mobile Betriebssysteme

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Lesen Sie alle 13 Kommentare in unser Community.
Kommentare
  1. 26.02.10 14:55 pixelflicker (GURU)

    Das Problem hier ist doch, dass man unangemeldet Posten kann. Schließlich schaffen die es ja nicht mal ihren Namen anzugeben, weil sie genau wissen welche gequrlte... sie hier labern.

    Der App Store wird auch primär nicht für das iPhone sein, denn der wird sich eh nicht offiziell installieren lassen, dafür hat Apple ja gesorgt. Damit würden andere "freie" Systeme unterstützt, was nicht schlecht ist. Vielleicht wird so auch Apple mal gezwungen sein System weiter zu öffnen. Wünschenswert wäre es, denn schlecht ist das iPhone ja wirklich nicht, das einzige was mich abhält ist eben genau das, dass Apple alles kontrolliert und das auch noch total intransparent.

  2. 25.02.10 20:56 Anonymous (Gast)
    @Darkyy: Doch es gibt noch eine...

    Ich kenne eine Seite mit nochmehr spastis hat: www.heise.de Forums - Muss man gesehen haben wenn man es glauben will :-)

  3. 25.02.10 16:29 the_black_dragon (Advanced Handy Master)
    "Damit bist du genauso ein "spasti" wie die iPhone User."

    es gitb aber einen unterschied zwischen den leuten die sachlich argumentieren können und ihren standpunkt belegen können und denen die einfach nur blöd drauf losquatschen....

    aber letztere gibts halt von beiden seiten.... wobei ich aud den comments hier entnehme dass es bei den verblendeten iPhone fanboys mehr gibt als bei allen anderen (android, winmobile, symbian) zusammen

  4. 25.02.10 15:39 Anonymous (Gast)

    Ja und der größte von alles hat vor mir eine comment gepostet -.-
    jetzt ma ehrlich das Niveau der iPhone user wird kritisert un du betitelst hier die leute als spasti. Damit bist du genauso ein "spasti" wie die iPhone User.
    Mensch mensch ist das hier ein Kimdergarten. Aber trotzdem sehr lustig also weiter so :D

  5. 25.02.10 15:08 Darkyy (Advanced Member)
    @the_black_dragon

    Ja, wirklich fast nur Vollidioten hier...
    Ich meine, ich kenne keine andere Seite, bei der es so viele Spastis hat -.-

  6. 25.02.10 14:50 the_black_dragon (Advanced Handy Master)
    könnt ihr klatschköppe egtl auch mal normal sein?

    gott echt manchen von euch will ich nicht im wahren leben begegnen müssen -.-

antworten
 
Anzeige
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige