Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
 
 
Autor: Rene Melzer | 26.02.2010 - 12:09 | (25)

Geringe Nachfrage nach Palm Pre und Co: Hersteller verfehlt Umsatzerwartung

Kurz vor dem Ende des Geschäftsjahres 2010, hat der Handyhersteller Palm seine Anleger gewarnt. Der Umsatz liege deutlich unter den Erwartungen. Die mit dem neuen WebOS ausgestatteten Smartphones Pre und Pixi werden von den Kunden nur zögerlich angenommen.

Geringe Nachfrage nach Palm Pre und Co: Hersteller verfehlt Umsatzerwartung

Palm kämpft noch immer um sein Überleben. Die neuen Smartphone-Modelle kommen bei den Verbrauchern deutlich schlechter an, als erwartet. Der Handyhersteller hat deshalb am vergangenen Donnerstag eine Gewinnwarnung herausgegeben. Das Umsatzziel von 1,6 Milliarden bis 1,8 Milliarden US-Dollar werde im Geschäftsjahr 2010, das noch bis Ende Mai läuft, deutlich verfehlt. Weitere Einzelheiten zur Lage wird das Unternehmen am 18. März präsentieren.

Mit einem von Grund auf neu entwickelten Betriebssystem wagte Palm Anfang 2009 einen Neustart. Die WebOS genannte Plattform bekam in der Fachpresse sehr gute Kritiken. Allerdings beklagten die Tester auch die schlechte Verarbeitung und die kurze Akkulaufzeit beim ersten WebOS-Smartphone Palm Pre und dessen preiswertem Ableger Palm Pixi. Zu dieser Einschätzung kam auch der Test von areamobile.de

Palm Pre und webOS: Neues Handy und Betriebssystem von Palm (85 Bilder)

zur Bildergalerie

Nun musste das Unternehmen zugeben, dass sich die Modelle nicht sehr gut verkaufen. Aufgrund der schwachen Kundennachfrage orderten die Netzbetreiber weniger Geräte und schoben Bestellungen auf. Nach Angaben von Jon Rubinstein, Chef des Herstellers, sind die Mobilfunkanbieter weiterhin von den Produkten überzeugt, die Palm herstellt. Das Unternehmen arbeite jetzt enger mit den Anbietern zusammen, um den Bekanntheitsgrad seiner Modelle zu steigern.

Quelle: Palm
Senden
Artikel bewerten
Kommentar schreiben
  1. Du bist nicht dabei?
    Werde Teil der Community
    Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
    Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
    Benutzername:
    Hinweis: Da Du nicht angemeldet bist, kannst Du hier einen alternativen Namen angeben.
    Titel: (optional)
    Kommentar:
    Bitte gib hier die Buchstaben vom nebenstehenden Bild ein.
 
Lesen Sie alle 25 Kommentare in unser Community.
Kommentare
  1. 01.03.10 10:42 Anonymous (Gast)

    Ein HD2 oder Touch Pro 2 mit Web OS wären der Hit.

  2. 01.03.10 10:06 Anonymous (Gast)

    Naja falls Palm wirklich Innsolvenz melden sollte kann ja Nokia einspringen...
    Sie haetten dann zumindest mal ein konkurenzfaehiges OS.
    Ich für meinen Teil hoffe das Palm noch genug Luft hat um evtl. Mit dem Nachfolger zu Punkten. Und totgesagte leben bekanntlich ja länger.

  3. 01.03.10 06:54 Unfassbar (Gast)
    Das Nokia qualitativ auch nicht höherwertig baut.

    ist weitreichend bekannt-das 5800, N96, N97 aber auch N86 stehen
    wirklich für billigstes Plastik und lautes knarzen.
    wer hier die hohen verkaufszahlen als gegenargument benutzt bringt mich zuim lachen.

    Nokia verkauft aus seiner situation als nochmarktführer soviele dieser geräte-viele
    Nokiauser kaufen ein nokia weil sie schon imer Nokia hatten. Aber Nokia verliert
    mit wachsendem Tempo marktanteile.

    Als kleinerer Anbieter muß man normalerweise wesentlich bessere
    Qualität bieten als der Primus- und hier komt das Problem des Pre.
    Es komt von einem Nischenproduzent, es hat eine nietnagelneue software und man weiß nicht ob es diesen hersteler in 2 jahren noch gibt.
    Das sind die einzigen unterschiede zwischen nokia und palm.

  4. 01.03.10 06:44 Anonymous (Gast)
    Billige haptik, scharfe kanten-

    dazu eine tastatur die nicht wirklich gut ist(im vergleich zum wettbewerb- wen wunderts das sich das teil besch... verkauft.

    Hatte das Gerät auch zuerst auf meiner "Habenwill" liste-bis ich das teil zum ersten mal in einem shop in Florida in der Hand hatte. Danach war der Gedanke schnel verworfen.und heute nutz ich mein milestone.
    Palm wird vol (leider) vom markt verschwinden.den irgendwan geht die kohle aus.

  5. 28.02.10 09:56 Anonymous (Gast)

    Also ich kann nur sagen das der Palm bisher das beste Gerät ist was ich hatte habe. WebOS ist einfach einsame Spitze. Hatte schon Iphone, Android HTC Hero. Und diverse Nokias wie zum Beispiel das N97 und etc. Okay die Verarbeitung ist wirklich nicht die beste aber das beteifft eigentlich nur den Slider. Und da hat Nokia schon viel viel schlimmeres abgelifert auch auch mit dem N97. Vor allem mit dem neuen Update auf 1.4 und des oeffnungs des AppCatalogs steht des dem Iphone auch für spieler naturen in nichts nach was die Qualität der Spiele angeht. Es liegt meines erachtens wirklich nur an der Werbung. Siehe Iphone und Android. Nokia macht viell. Keine Werbung aber die haben noch ihren Bakanntheitsgrad und den guten Ruf früherer Tage.

  6. 27.02.10 09:22 Owezara (Member)

    ja sicher kann man mit Outlook syncen, über Exchange. Und die Verarbeitungsqualität meines Pre ist auch voll in Ordnung. Das Betriebssystem wird auch fleißig gewartet, wie man dieser Tage sehen kann.

antworten
 
Aktuelle Geräte im Test