Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
 
 
Autor: Rene Melzer | 01.04.2010 - 16:33 | (8)

40 Prozent mehr verkaufte Blackberrys: RIM zeigte 2009 solides Wachstum

Der Blackberry-Hersteller RIM legte im vierten Quartal seines Geschäftsjahres 2010, das im Februar endete, erneut kräftig zu. Der Umsatz stieg im vergangenen Jahr um 35 Prozent auf 15 Milliarden US-Dollar. Der Gewinn wuchs um 30 Prozent auf 2,46 Milliarden Dollar. Doch die guten Zahlen waren den Anlegern nicht gut genug.

40 Prozent mehr verkaufte Blackberrys: RIM zeigte 2009 solides Wachstum

Der Blackberry-Hersteller RIM legte im vierten Quartal seines Geschäftsjahres 2010, das im Februar endete, erneut kräftig zu. Der Umsatz stieg im vergangenen Jahr um 35 Prozent auf 15 Milliarden US-Dollar. Der Gewinn wuchs um 30 Prozent auf 2,46 Milliarden Dollar.

80 Prozent der Einnahmen erzielte RIM durch den Verkauf von Blackberry-Smartphones. Das Unternehmen verkaufte im Geschäftsjahr 2010 rund 37 Millionen Geräte, 40 Prozent mehr als im Jahr zuvor. Die restlichen Einkünfte stammen aus der Bereitstellung von Services wie Blackberry Push Mail, durch den Verkauf von Software und andere Erträge. Insgesamt rund 41 Millionen Menschen weltweit benutzen mittlerweile einen Blackberry.

Blackberry Bold 9700: Erfolgsprodukt von RIM | Quelle: RIM

Auch im vergangenen Quartal konnte RIM Zuwächse im zweistelligen Bereich erzielen. Die Umsätze stiegen um 18 Prozent auf 4 Milliarden Dollar, der Gewinn auf 710 Millionen. Doch die guten Zahlen waren den Anlegern nicht gut genug. Der Aktienkurs von RIM fiel nach Bekanntgabe um sieben Prozent. Die Börsianer hatten - die Verkaufszahlen des iPhone vor Augen - mehr erwartet. Apple konnte im vergangenen Quartal den Absatz des Smartphones fast verdoppeln.

Senden
Artikel bewerten
Kommentar schreiben
  1. Du bist nicht dabei?
    Werde Teil der Community
    Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
    Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
    Benutzername:
    Hinweis: Da Du nicht angemeldet bist, kannst Du hier einen alternativen Namen angeben.
    Titel: (optional)
    Kommentar:
    Bitte gib hier die Buchstaben vom nebenstehenden Bild ein.
 
Lesen Sie alle 8 Kommentare in unser Community.
Kommentare
  1. 06.04.10 01:24 Anonymous (Gast)

    musik nokia? du hast aber keine ahnung oder,dass se die besten player im handy hat

  2. 04.04.10 18:28 qualos (Gast)
    ......

    gut, das es auch Blackberry gibt.

  3. 02.04.10 16:43 Anonymous (Gast)
    ähh iphone

    fällt grad nix ein, aber das liegt sicher daran das das iphone das beste ist was gibt auf welt

  4. 02.04.10 10:00 Anonymous (Gast)
    Umsatz/Gewinn

    Anhand des verhältnismäßig großen Firmen-Gewinns kann man eigentlich nur schlussfolgern, dass die Geräte zu überhöhten Preisen verkauft werden.

  5. 01.04.10 21:31 Anonymous (Gast)

    Man kann über den Multimediabereich von RIM schimpfen wie man will, der kommunikationsbereich ist einfach top!
    Internet kann apple/android besser, musik nokia, fotos SE aber was die einbettung von kommunikation angeht (email, messenger, social networks in die plattform wohlgemerkt! nicht über irgendwelche extraprogramme oder selbstgemachte benutzeroberflächen sie sense!) kommt nichts an die bb von rim ran!!!
    Macht einfach nur spass und funktioniert perfekt!

  6. 01.04.10 19:23 SANDMANNN (Gast)

    bevor es die 2 VOLLDEPPEN tun, sag ich es einfach.

    "tja, an apple kommt halt keiner vorbei."

    so könnt ihr weiter an steve jobs schwan* lutschen ;)

antworten
 
Aktuelle Geräte im Test