Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
 
 
Autor: Robert Buch | 19.05.2010 - 15:29 | (17)

Kostenlostarif: NetzClub von o2 mit Werbeschaltung

Einen Kostenlostarif gibt es jetzt von o2. Er heißt Netzclub und bietet als Gegenleistung zur mehrmaligen Werbeschaltungen Frei-Minuten, -SMS und -Datenvolumen.

Kostenlostarif: NetzClub von o2 mit Werbeschaltung

Mit dem Netzclub bietet O2 nun die Möglichkeit, gratis in alle deutschen Netze zu telefonieren sowie SMS zu schreiben, sogar das Surfen im mobilen Internet ist möglich. Bedingung hierfür ist, dass man die regelmäßige Zusendung von Werbung per SMS, MMS und E-Mail akzeptiert. Konkret heißt das: Der Kunde erhält in einem Zeitraum von 30 Tagen bis zu 30 Werbebotschaften, anfangs sollen es laut den Angaben des Anbieters eher 10 pro Monat sein. Damit der Kostenlos-Vertrag um weitere 30 Tage verlängert wird, muss in jedem Monat auf mindestens eine Anzeige aktiv reagiert werden - durch einen Klick auf den jeweiligen Link oder die Beantwortung einer SMS. Beides verursacht keine Kosten für den Kunden, verspricht O2. Wenn man nicht reagiert, dann erlischt der Vertrag automatisch zum nächsten Kalendertag. Bei Vertragsabschluss ist eine Zustimmung zum Werbeerhalt per Post ebenfalls notwendig - hier kann man aber später seine Einwilligung wieder zurückziehen.

Der o2 Netzclub bietet insgesamt drei verschiedene Tarife an: Die Handy Internet Flat, die Telefon Flat 100 sowie die Kombi Flat 30. Die Internet Flat erlaubt unbegrenztes mobiles Surfen, allerdings wird ab einem Datenvolumen von 200 Megabyte die Geschwindigkeit gedrosselt. Mit der Telefon Flat bekommt man 100 Freiminuten in alle deutschen Netze, während die Kombi Flat 30 Gesprächsminuten, 30 SMS in alle Netze und 30 Megabyte Datenvolumen beinhaltet. Ein Wechsel zwischen den Tarifen ist nicht möglich. Hat man sein Guthaben verbraucht, werden pro Gesprächsminute und SMS in alle deutschen Netze 11 Cent fällig, beim mobilen Surfen zahlt man für jedes Megabyte 24 Cent. Das eigene Guthaben kann via Lastschrift oder den o2-Prepaid-Karten aufgeladen werden. Für die SIM-Karte und deren Zusendung fallen beim Netzclub keinerlei Kosten an.

Senden
Artikel bewerten
Kommentar schreiben
  1. Du bist nicht dabei?
    Werde Teil der Community
    Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
    Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
    Benutzername:
    Hinweis: Da Du nicht angemeldet bist, kannst Du hier einen alternativen Namen angeben.
    Titel: (optional)
    Kommentar:
    Bitte gib hier die Buchstaben vom nebenstehenden Bild ein.
 
Lesen Sie alle 17 Kommentare in unser Community.
Kommentare
  1. 06.01.11 10:51 Anonymous (Gast)
    Rufnummernportierung von Netzclub.

    Hallo,
    anfang Dez. 2010 fragte ich Netzclub, wie bei der Rufnummernportierung zeitlich vorzugehen sei, Man schlug mir vor zum 31.12.2010 beim alten Anbieter zu kündigen, was ich dann auch tat. Am 28.12.2010 erhielt ich von Netzclub eine SMS, dass die Portierung wie geplant am 31.12.2010 erfolgen wird. Die Portierung erfolgte nicht! Seitdem habe ich fünf Mail an Netzclub geschrieben, habe bestimmt schon 20,- € bei der netzclub Hotline vertelefoniert, habe einen Beschwerdebrief an Netzclub geschrieben, portiert wurde nicht. Die Hotline sagte mir immer nur, dass man das Problem an die technik weitergegeben habre. Man selber könne nichts machen. Leider gibt es neimanden, der bei Netzclub etwas machen kann. Meine alte Nummer ist vom vorigen Anbieter bereits abgeschaltet. Nun bin ich für Niemanden zu erreichen. Mal sehen wie das weitergeht. Wenn man also mehr machen will, als mit einem zweiten Handy die Surf-Flatrate zu strapazieren, sollte man die Hände von Netzclub lassen.

  2. 01.06.10 23:24 Anonymous (Gast)

    Ich hab schon viele Berichte gelesen, in denen es hieß, das sie innerhalb von 2 Tagen Einsatzbereit war...

  3. 21.05.10 16:45 Anonymous (Gast)

    "du kannst wechseln und zwar bis zum 15.06. - also jetzt probieren und dann nochmal umentscheiden."

    ja blos die sache ist die bis die karte kommt vergeht ja 1-2 wochen dann hast ja nur max. 2 wochen um des zu testen.

    währ super wenn man sich mehrer bestellen könnte oder alle 3-4 monate wechseln

  4. 19.05.10 19:25 Anonymous (Gast)

    danke :) genau das wars

    wollte nur nochmal wissen wie des hieß, bin einfach nicht auf den namen gekommen

  5. 19.05.10 18:20 Anonymous (Gast)

    gettings - ist aber anders, kein eigener tarif und nur ein semi-interessanter vorteil von 2 EUR pro monat

  6. 19.05.10 18:00 Anonymous (Gast)

    für eplus (simyo,blau und co.) gabs das mal auch weiss noch jemand wie die seite hieß ?

antworten
 
Aktuelle Geräte im Test