Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
 
 
Autor: Rene Melzer | 14.07.2010 - 17:35 | (56)

iPhone 4 Probleme: Hat Apple heimlich den Austausch gestartet?

Hat Apple schon auf das Antennenproblem reagiert und still und heimlich eine Austauschaktion gestartet? Davon ist zumindest ein Nutzer überzeugt, wie das Technik-Blog gizmodo.com berichtet. Er tauschte sein iPhone 4 unter anderem wegen der defekten Antenne im Apple Store gegen ein neues Gerät um. Das sehe aber etwas anders aus, als sein altes. Es halte den Empfang auch deutlich stabiler.

iPhone 4 Probleme: Hat Apple heimlich den Austausch gestartet?

Hat Apple schon still und heimlich auf das Antennenproblem reagiert? Davon ist zumindest ein Nutzer überzeugt, wie das Technik-Blog gizmodo.com berichtet. Auch er hatte das Antennenproblem bei seinem nagelneuen iPhone 4. Immer, wenn er es in der Hand hielt, nahm die Signalstärke deutlich ab. Außerdem war sein Annäherungssensor fehlerhaft. Deshalb blieb der Touchscreen angeschaltet, wenn er das Telefon an sein Ohr hielt, und er drückte unabsichtlich virtuelle Tasten.

Als er die Probleme mit seinem iPhone im Apple Store dem Kundendienst schilderte, tauschten sie sein fehlerhaftes Modell gegen ein neues Gerät aus. Das hat nach seinen Angaben eine Vorder- und Rückseite aus Plastik, statt aus Glas. Es ist außerdem deutlich heller eingefärbt, berichtet er. Bei dem Austauschgerät sei der Annäherungssensor über dem Telefonlautsprecher klar zu sehen, was vorher nicht der Fall war. Auch der Metallrahmen, in den die Antenne integriert ist, wirkt seiner Meinung nach anders. Er sei matter als bei seinem ersten iPhone 4. Das neue Gerät hatte auch nicht länger das Antennenproblem.

Neues iPhone 4: Heller eingefärbt und mit beschichtetem Metallrahmen? | Foto: gizmodo.com

Neues iPhone 4: Heller eingefärbt und mit beschichtetem Metallrahmen? | Foto: gizmodo.com

Der Nutzer vermutet jetzt, dass Apple bereits heimlich eine Umtauschaktion gestartet hat. Wenn Kunden sich im Apple Store über ihr Gerät beschweren, bekommen sie Ersatz, berichtet er. Die Gründe für die Beschwerde seien egal. Selbst wenn kein Fehler gefunden wird, tausche der Kundenservice das iPhone 4 um. Das hätte er selbst gesehen.

Senden
Artikel bewerten
Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Lesen Sie alle 56 Kommentare in unser Community.
Kommentare
  1. 15.07.10 21:01 Niklasnick (Advanced Member)

    "Also für mich war das Thema Apple an dem tag zu Ende als ich meinen iPod an PC angeschlossen hab und krampfhaft versucht hab meine mp3´s auf das ding zu bekommen, nach 3 Stunden hatte ich das ding das "Synchronisiert"

    Ich dachte mir nur "wie ich kann nicht einfach Daten hin uns herschieben? wasn das fürn scheiss?" Danach hab ich mich informiert das Apple jeden Kunden zwingt nach deren Musik zu tanzen...ich versteh echt niemanden der das mit sich machen lässt und dann noch viel mehr bezahlt als für vergleichbare Alternativen..."

    Stellst du dich absichtlich so blöd oder suchst du nur einen Grund, um Apple zu bashen? So, eine Kleinkinderanleitung, solltest du verstehen:
    1. Schließe den iPod mit dem mitgelieferten USB-Kabel am Computer an.
    2. Öffne iTunes.
    3. Lasse iTunes deine Musik automatisch synchronisieren oder
    4. Organisiere deine Musik selber indem du in der iPod-Übersicht auf "Musik selber verwalten" klickst
    5. Wähle die Musik aus die du auf dem iPod haben willst
    6. Ziehe sie auf das iPod-Symbol oder den Schriftzug in iTunes.
    7. Warte bis iTunes fertig synchronisiert hat (wobei der iPod der schnellste Player bei der Übertragung ist)
    8. Nun kannst du den iPod vom Computer trennen
    9. Stecke die Kopfhörer in den iPod/die Ohren.

    "Hoschi, in deine Ecke. Reib dir die Ohren und sag WUSA! Natürlich ist das iPhone ein tolles Teil. Ich wette, wenn es nur 499€ kosten würde dann würde es keine Diskussion hier geben."

    In England kostet das iPhone ohne Vertrag umgerechnet 599€, mit Vertrag weniger. Das liegt an der bösen Telekom.

  2. 15.07.10 13:31 shokomann (Youngster)

    Also für mich war das Thema Apple an dem tag zu Ende als ich meinen iPod an PC angeschlossen hab und krampfhaft versucht hab meine mp3´s auf das ding zu bekommen, nach 3 Stunden hatte ich das ding das "Synchronisiert"

    Ich dachte mir nur "wie ich kann nicht einfach Daten hin uns herschieben? wasn das fürn scheiss?" Danach hab ich mich informiert das Apple jeden Kunden zwingt nach deren Musik zu tanzen...ich versteh echt niemanden der das mit sich machen lässt und dann noch viel mehr bezahlt als für vergleichbare Alternativen...

    hatte heute das HCT Desire vom Kumpel in der Hand...wozu noch Iphone?

  3. 15.07.10 12:17 Networker (Advanced Handy Profi)

    Mal sehen, wer sich das nächste Modell noch holen wird. Das ging dieses Mal sowas von in die Hose!!!!
    So ein Hype, so ein Scheiß!

  4. 15.07.10 11:44 Das-Korn (Advanced Handy Profi)

    Btw... auch jedes andere Telefon verliert durch Berührungen an bestimmten Stellen etwas Empfang.
    Aber wie Tests gezeigt haben, verliert das 4G deutlich mehr als alle anderen.

    Außerdem war kein anderer Herrsteller so dämlich diese "bestimmte Stelle" unten Links am Handy zu platzieren!

  5. 15.07.10 11:42 Das-Korn (Advanced Handy Profi)

    Es ist auch ganz klar warum ihr keinen Empfangsverlust festellen konnten.

    Hier in Deutschland hat man fast überall super Empfang, grade im Netz von der Telekom.

    Da der größte Balken der Empfangstärkenanzeige für mehr Empfangsstärke steht, als alle anderen zusammen...sieht man den Empfangsverlust in DE kaum!(Da bei guten Empfang nicht mal 1 Blaken verschwindet!)
    Fahr ihr aber mal in den Wald...wo ihr vllt sowieso nur 4 Balken habt... und ihr nehmt das Teil in die Hand... adieu Empfang!
    Darum bin ich auch der Meinung, dass Apple die Balken absichtlich so gestaltet hat.

    Ein Update führt nur dazu, dass im Durchschnitt nicht soooo viele Balken verschwinden.
    An einem totalen Empfangsabbruch bei schlechten Empfang ändert das nichts!

    Ich kann es nur noch mal betonen, jeder andere Herrsteller hätte eine der artige Fehlkonstruktion schnell vom Markt genommen und die Kunden entschädigt!

    So etwas Offensichtliches zu vertuschen ist einfach nicht mehr up2date!

  6. 15.07.10 10:28 $Pinhead Boy$ (Advanced Member)

    Also wie ich schon in einem anderen Beitrag erwähnt habe... Das iPhone4 ist in meinen Augen nach wie vor ne sehr teure Spielerei die ich mir niemals Kaufen würde. Warum auch? Die Konkurrenz hat so einen Riesenschritt nach vorn gemacht... Aber Ok, an dieser stelle möchte ich nochmal als Anti-Apple Partei sagen das ich das neue iPhobne drei Tage Testen konnte und ein wirkliches Empfangsproblem konnte auch ich nicht feststellen. (Ausnahmsweise mal zu hoschis verteidigung ;) Ich weiss nicht was sich Apple da für einen Käse bei der Antenne zusammengebastelt hat. Empfangsbalken verschwinden unglaublich schnell und sind zum Teil auch überhaupt nicht zu sehen. Dennoch bleibt die Verbindung bestehen. Kurz: Der Empfang wird durch das Verschwinden der Balken werder besser, noch schlechter. Total merkwürdige Sache. Das Apple hier "Quatsch mit Soße" gemacht hat ist sicher eindeutig. Nur verstehe ich den Sinn der Sache nicht, das die Balken verschwinden, mein Empfang aber nicht im geringsten beeinträchtigt wurde.

antworten
 
Aktuelle Geräte im Test