Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
 
 
Autor: Rene Melzer | 19.07.2010 - 16:43 | (20)

Analysten und Verbraucherschützer: Apple-Aktion ist billig und halbgar

Die Ankündigung von Apple, kostenlose Schutzhüllen für alle Käufer eines iPhone 4 anzubieten stößt auf ein geteiltes Echo. Marktanalysten halten die Lösung für gut, weil das Antennenproblem schnell und billig gelöst wird. Verbraucherschützer kritisieren sie als halbgar, weil Apple einen Teil der Kunden ausschließt.

Analysten und Verbraucherschützer: Apple-Aktion ist billig und halbgar

Am vergangenen Freitag hat Apple auf das Empfangsproblem beim iPhone 4 reagiert. Auf einer Pressekonferenz kündigte Konzern-Chef Steve Jobs an, dass alle Käufer eines iPhone 4 eine kostenlose Schutzhülle bekommen, die das Problem ausschaltet. Wer bereits eine Hülle gekauft hat, bekommt die Kosten ersetzt. Marktanalysten sind mit der Lösung sehr zufrieden. Verbraucherschützer kritisieren sie als unzureichend.

Apple habe auf die Glaubwürdigkeitskrise gut reagiert, erklärt Michael Morgan, Experte für mobile Geräte beim Marktforschungsunternehmen ABI Research der Website TechNewsDaily. Die kostenlose Abgabe von Schutzhüllen sei "der schnellste Weg zu einer Lösung für Apple." Darüber hinaus spare dieses Vorgehen dem Unternehmen Milliarden.

iPhone 4: Apple zeigt neues iPhone (20 Bilder)

zur Bildergalerie

Eine Rückrufaktion des iPhone 4, wie von einigen PR-Experten gefordert, hätte Apple zwischen 1 Milliarde und 1,5 Milliarden US-Dollar gekostet, schätzen Markbeobachter. Die Verteilung von kostenlosen Schutzhüllen an alle iPhone-Käufer kostet das Unternehmen dagegen nur etwa 12 Millionen bis 15 Millionen Dollar, hat Morgan überschlagen. "Am Ende kommen sie ziemlich billig aus der Sache", so Morgan.

Das Verbraucherschutzmagazin Consumer Reports ist dagegen weniger zufrieden mit dem Angebot von Apple. Die Schutzhüllen sind nach Meinung des Magazins nur ein erster Schritt, aber keine Langzeitlösung. Das Magazin bemängelt auch, dass Apple sein Angebot zeitlich begrenzt. Die Schutzhüllen werden erstmal nur bis zum 30. September 2010 kostenlos angeboten.Außerdem ersetzt Apple nur den Kaufpreis der Schutzhüllen, die beim Unternehmen gekauft wurden. Schutzhüllen andere Anbieter sind von der Kaufpreiserstattung ausgeschlossen.

Senden
Artikel bewerten
Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Lesen Sie alle 20 Kommentare in unser Community.
Kommentare
  1. 26.07.10 13:54 Networker (Advanced Handy Profi)

    Das ist nichts ganzes und nichts halbes! Ein Ding der Unmöglichkeit!

  2. 23.07.10 15:12 pixelflicker (Professional Handy Master)

    HaHa, bei der A-Klasse hätte dann wohl die Apple-Lösung so ausgesehen:
    http://www.familie-ahlers.de/witze/aklasse.jpg

  3. 21.07.10 10:21 Networker (Advanced Handy Profi)

    Ob due Leute sich darüber freuen werden?
    Du kaufst dir auch kein Auto, um später eien Folie rüberzuziehen und loszufahren!

  4. 20.07.10 17:27 fenrye (Newcomer)

    also wo es preise für 600€ geben soll (für 16gb version) muß mir mal einer erklären, hab grad mal geizhals durchforstet und der günstigste britische anbieter liegt bei 683€, allerdings sieht die shop-bewertung recht düster aus, die shops die da schon vertrauenswürdiger erscheinen und auch nach deutschland liefern, liegen bei preisen wie wir hier 800€ und aufwärts...und da besteht zum teil auch nichtmal die möglichkeit des zurückschickens per fernabsatzgesetz!

    aber wenn wir schon dabei sind in diesen shops sind andere geräte auch "günstiger" zum vergleich das HD2 für 411€ ohne branding, das liegt hier bei uns auch bei über 500€ bei der komplett freien version!

    nur um das mal erwähnt zu haben, weil da immer wieder vergleiche kommen..."ja so ein HTC kostet auch 600€ und das iphone kriegst du auch für 600€!"
    dann seid auch so fair und nehmt dann auch die passenden ausländischen preise, wie beim iphone! ;)

  5. 20.07.10 11:17 oakley79 (Newcomer)

    Bringen wir es mal auf den Punkt:
    denken wir doch mal an die A-Klasse von Mercedes, was haben die Leute damals drüber gelacht...
    Aber statt das Problem wie Apel zu lösen, wurde an der "Hardware" gearbeitet, die Apfellösung wären da wohl Stützräder gewesen.
    Aber glaub kaum das die damit durch gekommen wären, das kann nur der Steve aber auch nur weil der typische I-Phone Kunde ja von Haus aus leicht zu befriedigen ist, sonst hätte er ein Handy gekauft.
    Sorry aber verkaufe den ganzen Tag solche Teile und hab mal mein HD2 ne Woche zur Seite getan, kann nur mit den Kopf schütteln, halt, war nur eine geplante Woche, 3Tagen waren dann ge
    nug der Bindung an den Apfel und die Telekom

  6. 20.07.10 10:52 Underc0ver (Handy Profi)

    Apple-Aktion ist billig und halbgar

antworten
 
Aktuelle Geräte im Test