Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
 
 
Autor: Rene Melzer | 11.08.2010 - 11:57 | (6)

Apple Peel 520: Schutzhülle macht iPod Touch zum iPhone

Ein chinesischer Anbieter will den iPod Touch zum iPhone machen. Der Hersteller hat dazu die fehlende Handy-Elektronik in eine Schutzhülle integriert, in die der MP3-Player von Apple einfach eingesteckt wird. Das Zubehör heißt Apple Peel 520. Es stammt von der Firma Yosion Electronics und wird für nur 388 Yuan angeboten, umgerechnet etwa 40 Euro.

Apple Peel 520: Schutzhülle macht iPod Touch zum iPhone

Ein chinesischer Anbieter will den iPod Touch zum iPhone machen. Der Hersteller hat dazu die fehlende Handy-Elektronik in eine Schutzhülle integriert, in die der MP3-Player von Apple einfach eingesteckt wird. Das Zubehör heißt Apple Peel 520. Es stammt von der chinesischen Firma Yosion Electronics und wird für nur 388 Yuan angeboten, umgerechnet etwa 40 Euro.

Dafür bekommt man neben der Mobilfunk-Technik inklusive Einschub für die SIM-Karte einen 800 mAh starken, auswechselbaren Zusatzakku, der die Gesprächszeit um bis zu drei Stunden verlängert. Die zusätzliche Standby-Zeit wird mit 120 Stunden angegeben, wie das Technik-Blog micgadget.com berichtet.

Apple Peel 520: iPod-Hülle zum Telefonieren | Foto: PC Online

Apple Peel 520: iPod-Hülle zum Telefonieren | Foto: PC Online

Apple Peel 520: iPod-Hülle zum Telefonieren | Foto: PC Online

Apple Peel 520: iPod-Hülle zum Telefonieren | Foto: PC Online

 

Doch wer jetzt glaubt, mit der Schutzhülle seinen knapp 200 Euro billigen iPod Touch zu einem vollwertigen, bis zu 1000 Euro teuren iPhone aufrüsten zu können, wird garantiert enttäuscht. Das ergab ein Test des chinesischen Technik-Magazins PC Online. Die Benutzung ist mit einigen Hürden und Einschränkungen verbunden.

Zwar erfülltt das Zubehör das Versprechen und ermöglicht Telefonate und SMS. Datenverbindungen werden aber nicht unterstützt, die Nutzung von E-Mail und Web ist also weiterhin nur in Reichweite eines WLAN-Zugangs möglich. Außerdem muss man auf dem iPod Touch einen Jailbreak durchführen, um die Software für Telefonate und Textmitteilungen zu installieren. Durch das Knacken der Firmware-Sperre geht die Garantie von Apple verloren.

Darüber hinaus scheint die Bedienung noch nicht ausgereift zu sein. Klingeltöne können nicht verändert werden, die Gesprächslautstärke lässt sich nicht regeln und eingehende Telefonate nur durch den anderen Teilnehmer beendet werden. Es wird auch berichtet, dass Kurznachrichten nicht gelöscht oder weitergeleitet werden können.

Themen: iPhone
Senden
Artikel bewerten
Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Lesen Sie alle 6 Kommentare in unser Community.
Kommentare
  1. 12.08.10 12:54 Philipp Albin (Member)
    Naja

    Man kann es auch zu einem iPhone Hacken

  2. 11.08.10 15:39 Handyonkel (Advanced Member)

    Und die Gummihülle für das IP4 macht es zu einem Witz:-)

  3. 11.08.10 12:45 Die-Tec (Handy Profi)

    ich könnt mir sogar vorstellen das es genug hacker gibt für die iPods die auch mit den zusatz eine normale iPhone fw zum laufen bringen ... mal abwarten was die zukunft bringt.. aber intressant das man das einfach so "anstecken" kann xD

  4. 11.08.10 12:44 Noticed (Handy Master)

    Ich dachte schon, AM berichtet garnicht mehr drüber.

  5. 11.08.10 12:34 Marketinghoschi (Expert Handy Profi)

    coole Sache. Wenn denn die Software gut mitspielt.

  6. 11.08.10 12:12 Networker (Advanced Handy Profi)

    Naja, war wohl nix. Wenn man jedoch bedenkt, dass so etwas schon einen Anfang hat, dann wird es auch vorran gehen. Mal sehen wie das dann bei iPhone 5 aussehen wird. Die lassen sich bestimmt was einfallen, die Chinesen!

antworten
 
Aktuelle Geräte im Test