Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 
Autor:
Stefan Schomberg
| 6

Internet Tablet ab 99 Euro: Archos zeigt fünf neue Android-Tablets

Archos will auf der Internationalen Funkausstellung in Berlin fünf Internet Tablets vorstellen, die mit Android laufen. Sie haben Display-Diagonalen von 10,1 bis 2,8 Zoll, daher kann man die kleinsten Modelle eher als Multimedia-Geräte bezeichnen. Die Preise sind erstaunlich niedrig, das Archos 28 kostet nur 99 Euro.

Internet Tablet ab 99 Euro: Archos zeigt fünf neue Android-Tablets

Auf der Internationalen Funkausstellung, die am 3. September in Berlin eröffnet, zeigt der französische Hersteller Archos erstmals seine fünf neuen Tablets und Multimedia-Geräte mit Display-Größen von 2,8 Zoll bis 10,1 Zoll. Alle Modelle kommen mit Touchscreen, eingebautem Mikrofon, Wlan und Android 2.2 als Betriebssystem, das mit einer von Archos entwickelten Oberfläche überzogen ist. Außerdem können sie Videos mit einer Auflösung von 1280x720 Pixel abspielen.

Anzeige

Das kleinste Modell ist das Archos 28 Internet Tablet. Obwohl der Hersteller das Gerät Tablet nennt, handelt es sich wegen der geringen Display-Größe von nur 2,8 Zoll und einer Auflösung von 320x240 Pixel eher um einen Multimedia-Player. Das zeigt auch der zentrale Lautstärke-Regler, der sich zusammen mit vier Sensor-Tasten unter dem Display befindet. Angetrieben wird das Archos 28 von einem 800 Megahertz starken Cortex A8-Prozessor, der es dem Player ermöglicht, Videos im 720p-Format ruckelfrei abzuspielen. Neben einem USB-Anschluss bietet das Archos 28 nur Wlan mit den Standards b, g und n als Verbindungsmöglichkeit, Bluetooth oder gar HDMI fehlen. Der Akku hält nach Herstellerangaben vier Stunden bei Videobetrachtung und 16 Stunden beim Abspielen von Musik. Das Gerät kostet nur 99 Euro und kommt noch im September in den Handel.

Archos 28 Internet Tablet | Foto: Hersteller

Archos 28 Internet Tablet | Foto: Hersteller

Das Archos 32 Internet Tablet verfügt wie das kleinere Geschwistermodell über einen resistiven Touchscreen. Er misst allerdings 3,2 Zoll und hat eine Auflösung von 400x240 Pixel. Der Mediaplayer wird ebenfalls von einem 800 Megahertz starken Prozessor angetrieben, zusätzlich zur Ausstattung des Archos 28 hat das größere Modell aber auch eine VGA-Kamera, ein eingebautes Mikrofon, Bluetooth 2.1 und acht Gigabyte internen Speicher. Das Archos 32 soll Mitte September erhältlich sein und 149 Euro kosten.

Archos 32 Internet Tablet | Foto: Hersteller

Archos 32 Internet Tablet | Foto: Hersteller

Das nächstgrößere Modell Archos 43 Internet Tablet kommt mit einem Touchdisplay mit 4,3 Zoll, die Auflösung liegt bei scharfen 854x480 Pixel. Wie bei den kleineren Geschwistermodellen ist der Touchscreen ebenfalls resistiv. Mit Maßen von 138x65x9 Millimeter und einem Gewicht von 130 Gramm ist das Tablet in etwa so groß und schwer, wie ein Oberklasse-Smartphone. Das Archos 43 verfügt zwar ebenfalls über einen ARM Cortex A8-Prozessor, er ist aber auf ein Gigahertz getaktet. Das handliche Tablet kommt mit HDMI-Ausgang, einer Kamera mit zwei Megapixel und Videoaufnahmen im 720p-Format, Wlan und Bluetooth. Der interne Speicher ist 16 Gigabyte groß, über einen Host-fähigen USB-Anschluss können externe Festplatten angeschlossen werden. In die Rückseite des Gerätes ist ein ausklappbarer Standfuß eingelassen, sodass man es vor sich auf den Tisch stellen kann. Das Archos 43 soll im Oktober auf den Markt kommen und 199 Euro kosten.

Archos 43 Internet Tablet | Foto: Hersteller

Archos 43 Internet Tablet | Foto: Hersteller

Noch eine Nummer größer ist das Archos 70 Internet Tablet, es kommt mit einem 7-Zoll-Touchscreen, der kapazitiv ausgelegt ist und eine Auflösung von 800x480 Pixel hat. Zusätzlich zur Ausstattung der kleineren Geschwistermodelle verfügt das Archos 70 über eine Kamera für Videotelefonie, außerdem wird das Modell ab Oktober mit acht Gigabyte Flash-Speicher oder 250-Gigabyte-Festplatte für 249 Euro oder 299 Euro erhältlich sein. Zusätzlich fasst das Tablet microSD-Karten und erkennt sogar externe Festplatten, die per USB angeschlossen werden.

Archos 70 Internet Tablet | Foto: Hersteller

Archos 70 Internet Tablet | Foto: Hersteller

Das Topmodell ist das Archos 101 Internet Tablet. Sein riesiges kapazitives Display mit 10,1 Zoll und einer scharfen Auflösung von 1024x600 Pixel ist in ein schickes Metallgehäuse eingebettet. Trotzdem wiegt das Gerät nur 480 Gramm, außerdem ist es nur 12 Millimeter dick. Es bietet einen Gigahertz-Prozessor mit Grafikbeschleuniger, VGA-Kamera, HDMI-Port, Wlan-n-Standard, USB und Bluetooth. Archos verkauft zwei Varianten mit 8 oder 16 Gigabyte, der per micro-SD-Karte erweitert werden können. An den USB-Anschluss des Gerätes können nicht nur Festplatten angeschlossen werden, sondern sogar Maus oder Tastatur. Mit einer Akkuladung soll man nach Herstellerangaben 36 Stunden Musik hören, sieben Stunden Video schauen oder 10 Stunden im Internet surfen können. Mit dem Standfuß auf der Rückseite kann man das Tablet bequem auf dem Tisch aufstellen. Das Archos 101 soll ab Oktober für 299 Euro oder 349 Euro erhältlich sein.

Archos 101 Internet Tablet | Foto: Hersteller

Archos 101 Internet Tablet | Foto: Hersteller

Mehr zum Thema: Smartphone, Smartphones, Tablet, Android-Tablet, Smartphone-Markt, Tablet-Markt, Hybrid-Tablet, Tablet-Zubehör, Apple-Tablets, Google-Tablets

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Lesen Sie alle 6 Kommentare in unser Community.
Kommentare
  1. 02.09.10 09:16 Noticed (Handy Master)

    Ich werde mir das 101 wahrscheinlich holen.
    Hatte schon mit den Archos 7 geliebäugelt, als noch niemand vom IPad wusste.
    Ist sicher gut verarbeitet, und die Software super ans System angepasst.
    Archos hat schließlich jahrelange Erfahrung mit Tablets und Mediaplayern.

  2. 01.09.10 14:53 sven89 (Handy Master)

    bin auf die ersten testvideos vom 101 gespannt

    mal sehen wie es sich schlägt

  3. 01.09.10 14:48 Macianer (Gast)

    Bis zum Archos 43 versuchen diese Geräte wohl eher gegen iPod nano und iPod Touch anzutreten.
    Erst das Archos 101 mit 16 GB wäre dann, zumindest von seinen technischen Eckdaten her, annähernd mit dem Einsteigermodell des iPad vergleichbar.

  4. 01.09.10 14:28 the_black_dragon (Advanced Handy Master)
    woah das 101 is geil....

    vor allem zu dem preis nen echter knaller und auch metallgehäuse ;)

    da bin ich echt mal gespannt.... vor allem bei der größe dürfte das jetzt auf platz 1 meiner rangliste rutschen hautpsache akkulaufzeit passt

  5. 01.09.10 14:12 Noticed (Handy Master)

    Das Archos 101 ist mal wirklich nen IPad-Killer!

  6. 01.09.10 14:10 Noticed (Handy Master)

    Archos 43 bitte als Smartphone rausbringen. Darf dann auch 50€ mehr kosten ;)

antworten
 
Anzeige
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige