Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
 
 
Autor: Rene Melzer | 03.09.2010 - 15:42 | (8)

Samsung: Android-Version Honeycomb ist für Tablets gedacht

Nach der Android-Version Gingerbread kommt Honeycomb. Dieses Gerücht bestätigte Samsung auf der Elektronikmesse IFA. Das Unternehmen verrät darüber hinaus noch einige Details zur übernächsten Generation des Google-Betriebssystems.

Samsung: Android-Version Honeycomb ist für Tablets gedacht

Samsung hat auf der Elektronikmesse IFA erste Details zum Nachfolger der Android-Version Gingerbread verraten. Die übernächste Generation des Google-Betriebssystems soll Honeycomb (Bienenwabe) heißen, bestätigt das Unternehmen die Informationen des britischen Technik-Magazin Techradar. Es wird speziell für Tablets angepasst sein, fügte Samsung hinzu.

Gingerbread und Honeycomb sind Projektnamen, die Google seinen Versionen von Android gibt. Sie tragen normalerweise in alphabetischer Reihenfolge die Namen von Süßspeisen. So heißt das aktuelle Android 2.2  inoffiziell Froyo, eine Kurzfassung des Desserts Frozen Yoghurt (gefrorener Joghurt) und Android 2.1 trägt den Namen Eclair. Die geplante Version Honigwabe passt allerdings nicht mehr in dieses Konzept.

Trotzdem wird das Android-Tablet Galaxy Tab, das Samsung auch auf der IFA vorstellte, diese Version nicht bekommen. Der Hersteller kündigte nur ein Update auf Gingerbread an. Diese Android-Generation plant Google Ende dieses Jahres zu veröffentlichen. Noch ist das Galaxy Tab mit Android 2.2 (Codename Froyo) ausgestattet. Statt dessen will Samsung ein neues Tablet herausbringen, welches dann mit Honeycomb laufen soll.

Samsung Galaxy Tab: 7-Zoll-Tablet mit Android vorgestellt (10 Bilder)

zur Bildergalerie
Senden
Artikel bewerten
Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Lesen Sie alle 8 Kommentare in unser Community.
Kommentare
  1. 04.09.10 14:53 Frankfurter Knackarsch (Advanced Handy Profi)

    "finde den preis selbst für diese
    ausstattung viel zu
    übertrieben...400-500€ maximal aber dafür sollte es viel GB haben
    und auch umts"

    Ausgerechnet ein Technikverweigerer, wie es Applekäufer sind, will auf das P/L Verhältniss aufmerksam machen.
    Oink Oink

    Sagen wir es so, der Preis ist recht hoch aber trotzdem gerechtfertigt. Die Austattung ist auch deutlich überlegen.
    Son riesen Akku, doppelter RAM, höhere Leistung, Telefunkt., Kamera, diverse Schnittstellen wie DLNA,HDMI, DivX Lizenzen etc hat natürlich seinen Preis. Geringes Gewicht und Größe und daraus die scharfe Pixeldichte des Displays sprechen auch dafür

  2. 04.09.10 14:05 Frankfurter Knackarsch (Advanced Handy Profi)

    Dh das Update-Theater mit Android wird bei den Tablets fortgesetzt und nimmt in absehbarer Zeit kein Ende?
    Das war es für mich mit Google, bei allem Gehype, wer so konsequent am Kunden vorbeientwickelt gehört vom Verbraucherschutzt verklagt.
    Was nützt mir die teuer erkaufte Freiheit wenn sie nach kurzer Zeit wieder wertlos wird, dann beiße ich lieber in den sauren Apfel und gebe mich in Steves Terrorherrschaft, der einen zwar tyrannisiert aber dafür auch versorgt.

  3. 03.09.10 21:19 GaMMeLHaNsy (Newcomer)
    Redaktion ohne Deutschkenntnisse

    Natürlich ist es weiterhin Alphabetisch:
    (C)Cupcake (1.5)
    (D)Donut (1.6)
    (E)Eclair (2.0/2.0.1/2.1)
    (F)Froyo (2.2)
    (G)Gingerbread (3.0)
    (H)Honeycomb (3.1/3.2)
    auf F folgt G und darauf H...
    Echt schon wieder peinlich für AM.

  4. 03.09.10 16:13 sven89 (Handy Master)

    bei der ausstattung? es hat nicht mal ein mikrofon... man muss also ein headset benutzen wenn man mit anderen reden will....

    finde den preis selbst für diese ausstattung viel zu übertrieben...400-500€ maximal aber dafür sollte es viel GB haben und auch umts

  5. 03.09.10 16:10 DDD (Advanced Handy Profi)

    Geschicktes Marketing sieht anders aus. Man kann ja von der Ausstattung nichts gegen das Galaxy Tab sagen. Ist nicht schlecht. Aber 1. keine zweite Version ohne Umts die dan billiger ist. Knapp 800 für die 16 GB Variante ist zu teuer um den Massenmarkt zu erobern. Und dan geben se noch gleich bekannt das man für die übernächste Android Version die dan wohl extra für Tablets angepasst sein wird kein Update bringt. Samsung baut klasse Geräte. Aber was die zum Teil Veranstalten ist unerklärlich.

  6. 03.09.10 15:55 sven89 (Handy Master)

    "und dass keine smartphone apps laufen steht da ja nirgens also hat niemand nen nachteil..... da warte ich lieber auf nen tablet was dieses neue tablet android bekommen wird...."

    genau das meinte ich ja

    und für das jetzige galaxy pad ist keine aktualisierung auf honeycomb geplant, daher würde ich aufjedenfall lieber warten auf die nächste version und dann könnte ich auch programme nutzen die speziell für das tablet gemacht worden sind

antworten
 
Aktuelle Geräte im Test