Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 
Autor:
Stefan Schomberg
| 16

Garmin: Rückzug aus dem Smartphone-Geschäft möglich

Garmin könnte sich in einem halben Jahr aus dem Smartphone-Geschäft zurückziehen. Das sagte Finanzvorstand Kevin Rauckman in einem Interview mit der Nachrichtenagentur Reuters. Im zweiten Quartal 2010 habe die Handy-Sparte nur 27 Millionen US-Dollar Umsatz gemacht, daher werde man sich die nächsten Monate sehr genau ansehen und unter Umständen wieder aus dem Geschäftsfeld aussteigen.

Garmin: Rückzug aus dem Smartphone-Geschäft möglich

In einem Interview mit der Nachrichtenagentur Reuters sagte Garmin-Finanzchef Kevin Rauckman, dass sein Unternehmen über einen Rückzug aus dem Smartphone-Geschäft nachdenkt. Grund sei die schwache Umsatzentwicklung im Frühjahr 2010. Garmin konnte mit den Smartphones der Nüvifone-Reihe nur 27 Millionen US-Dollar umsetzen. Zum Vergleich: Im gleichen Zeitraum erwirtschaftete Apple mit dem iPhone einen Umsatz von 5,33 Milliarden US-Dollar.

Anzeige

Man werde sich die weitere Entwicklung sehr genau anschauen, so Rauckman. Sollte sich in den nächsten sechs Monaten eine deutliche Verbesserung bei den Verkäufen der Navigationshandys einstellen, sei man durchaus gewillt, die Bemühungen zu verdoppelt. Andernfalls werde das Unternehmen keine weiteren Handys produzieren.

Garmin Nüvifone A50 mit Android 1.6: Ladenhüter trotz guter kostenloser Navigation | Foto: Hersteller

Das erste Nüvifone wurde bereits Anfang 2008 vorgestellt, allerdings sorgten zahlreiche Verzögerungen dafür, dass die ersten Navigationshandys Nüvifone M10 und A50 in Deutschland erst mehr als zwei Jahre später auf den Markt kamen. 

Die Nüvifones dürften sich schlecht verkaufen, weil die modernen Smartphones der Konkurrenz problemlos zum Navi-Ersatz gemacht werden können. Dafür bieten zahlreiche Unternehmen günstige Onboard-Navigationsprogramme an und Marktriesen wie Nokia und Google stellen ihre Navigation Ovi Karten und Google Maps sogar kostenlos zur Verfügung. Davon ist auch das Kerngeschäft von Garmin betroffen, das Unternehmen schätzt, dass es in diesem Jahr 10 Millionen Navigationsgeräte weniger verkaufen wird.

Mehr zum Thema: Smartphone, Smartphones, Smartphone-Markt

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Lesen Sie alle 16 Kommentare in unser Community.
Kommentare
  1. 13.09.10 16:27 ullumulu (Expert Handy Profi)
    Ich eher mit Apple..

    *wääähhh*..kein Flash..*rabää*..Empfangsprobleme....*heul*..teurer Mist..*wein*..mit nix kompatibel..*schluchz*..nicht in weiss verfügbar..

  2. 13.09.10 16:14 Marketinghoschi (Expert Handy Profi)

    ich verbinde Symbian mit heulen.
    Tja. Hier hast Du deinen Schnuller wieder.;-)

  3. 13.09.10 16:09 ullumulu (Expert Handy Profi)
    Ähm...jaa..genau...

    du hast recht!! *Lolly geb* und nun setz dich wieder in die Ecke! :)

  4. 13.09.10 16:05 Noticed (Handy Master)

    Seit wann hat denn das IPhone Symbian?
    Dann wärs ja doch nen Smartphone ;P

  5. 13.09.10 15:58 Marketinghoschi (Expert Handy Profi)

    also doch Symbian, ha ich mir gedacht.

  6. 13.09.10 15:57 ullumulu (Expert Handy Profi)
    Wer lesen kann..

    ist klar im Vorteil. Und verstehendes Lesen ist sogar noch besser! ;)

antworten
 
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige
Nachrichten zum Garmin-Asus Nüvifone M10
Datum Nachrichten
13.09. Garmin: Rückzug aus dem Smartphone-Geschäft möglich
Diskussionen zu Garmin-Asus Nüvifone M10
DatumThema
10.06. Neues nüvifone von Garmin-Asus mit Windows Mobile
Anzeige