Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 
Autor:
Rene Melzer
| | 21

Blackberry Playbook: Das RIM-Pad begeistert

Neben dem iPad von Apple und dem Galaxy Tab von Samsung wird es bald auch ein Blackberry-Tablet geben. Das Playbook soll ab Frühjahr 2011 auf den Markt kommen. Das Blog Mobility Insider hat bereits jetzt ein Gerät zugesteckt bekommen und ist nach einem ersten, kurzen Test begeistert.

Blackberry Playbook: Das RIM-Pad begeistert

Das Playbook auf der Website von RIM / Screenshot: Areamobile

Neben dem iPad von Apple und dem Galaxy Tab von Samsung wird es bald auch ein Blackberry-Tablet geben, so die Planungen von Research In Motion. Es heißt Blackberry Playbook und soll ab Frühjahr 2011 auf den Markt kommen. Das Blog Mobility Insider hat bereits jetzt ein Gerät zugesteckt bekommen und ist nach einem ersten, kurzen Test begeistert.

Das Blackberry Playbook ist überraschend leicht und trotz einer Display-Diagonale von nur 7 Zoll groß genug, so das Blog. Obwohl das neue Betriebssystem QNX noch in der Beta-Phase steckt, reagiert es bereits schnell. Auch vom Aussehen der Oberfläche sind die Tester erfreut. Die fehlende Mobilfunk-Anbindung wird von ihnen nicht als Makel empfunden, kann das Tablet doch einfach und schnell mit dem Blackberry verbunden werden und dessen Daten-Tarif mitbenutzen.

Anzeige

"Das Playbook ist ein iPad-Herausforderer", fasst das Blog seine Eindrücke zusammen. Die meisten Chancen sieht es im Geschäftsbereich. Seiner Meinung nach warten Unternehmen geradezu darauf, ein Tablet in die Hände zu bekommen, das sicher ist und sich leicht konfigurieren lässt.

Mehr zum Thema: iPad, Tablet, Android-Tablet, Tablet-Markt, Hybrid-Tablet, Tablet-Zubehör, Apple-Tablets, Google-Tablets

Quelle: Mobility Insider via crackberry

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Lesen Sie alle 21 Kommentare in unser Community.
Kommentare
  1. 18.11.10 11:12 nohtz (Professional Handy Master)

    ich wollt nicht bashen, ich wollts wirklich einfach nur wissen

  2. 18.11.10 09:10 Macianer (Gast)

    @ kleines Brötchen: >>Und jetzt mal ehrlich-fast jeder hat sein Netbook/Notebook oder Pad in irgendeiner Art von Hülle. Soooo groß ist dieser Adapter wirklich nicht als das er nicht in diese Hülle passt.

    Sollte man eh noch das Ladekabel für die Kamera mit in den Urlaub nehmen , kommt es auf dieses 10 Gramm "Teil" auch nicht mehr an. <<

    Du hast vollkommen recht. Diese Einsicht würde einigen Menschen jedoch eine Grundlage für ihr permanentes Apple-Bashing entziehen. ……

  3. 18.11.10 06:41 bocadillo (GURU)

    Kannst ihn auch steckenlassen-rausfallen kann er nicht-bestenfalls abbrechen ;-))

    Und jetzt mal ehrlich-fast jeder hat sein Netbook/Notebook oder Pad in irgendeiner Art von Hülle. Soooo groß ist dieser Adapter wirklich nicht als das er nicht in diese Hülle passt.

    Sollte man eh noch das Ladekabel für die Kamera mit in den Urlaub nehmen , kommt es auf dieses 10 Gramm "Teil" auch nicht mehr an.

  4. 18.11.10 01:42 NewPhone (Expert Handy Profi)

    "hat es denn nun einen usb-port, oder nicht?"

    Wie Macianer schon schrieb: Es gibt ein sog. Camera-Connection-Kit. Das sind Adapter vom Dock-Connector auf USB und SD-Karte.

    Klar kann man die verlieren – aber bei meiner Kamera z.B. ist ohnehin unglaublich viel Geraffel dabei, dass es auf einen kleinen Stecker auch nicht mehr ankäme. Praktischer wäre es ohne Adapter aber: besser als gar nichts.

  5. 18.11.10 01:26 nohtz (Professional Handy Master)

    hat es denn nun einen usb-port, oder nicht?
    wenn man dann wieder irgendeinen adapter braucht, schleppst ja eider ein "gerät" mehr mit rum... (dass man verlieren kann, oder immer mit bei haben muss) ?!?!?

  6. 17.11.10 23:20 NewPhone (Expert Handy Profi)

    "Egal ob iPad oder Playbook: Ich halte das immernoch für eine unsinnige Geräteklasse."

    Ich habe vor ein paar Tagen das verlinkte Video mit "unserer Lena" gesehen. Mit einem Netbook hätte die Veranstaltung deutlich weniger lässig gewirkt (und das, obwohl die das Ladekabel am iPad gelassen haben):

    http://www.faz.net/s/Rub1AF9D78C5CBD45ABA9EC978E01873DC7/Doc~E4B1F697039E547198F9D3F8CA8872F40~ATpl~Ecommon~SMed.html

antworten
 
Anzeige
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige