Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
 
 
Autor: Rene Melzer | 06.12.2010 - 18:20 | (62)

Nexus S: Google stellt neues Gingerbread-Flaggschiff vor

Google hat das Nexus S vorgestellt. Das Modell von Samsung ist die neue Messlatte für Android-Smartphones. Es ist das erste Gerät, auf dem die neue System-Version Android 2.3 Gingerbread läuft. Das Nexus S ist mit einem nach innen gewölbten Display, einem NFC-Chip und einem Gyroskop ausgestattet. Ab dem 16. Dezember kommt das Android-Flaggschiff in den Handel.

Nexus S: Google stellt neues Gingerbread-Flaggschiff vor

Nexus S: Google stellt die neue Messlatte für Android-Smartphones vor | Foto: Google

Nach langem Warten und vielen Spekulationen hat Google endlich sein neues Smartphone-Betriebssystem Android 2.3 vorgestellt. Das läuft erstmal nur auf einem neuen Nexus-Modell, dem Nexus S. Die Gerüchte darüber in den vergangenen Wochen stimmen zum größten Teil.

Das Smartphone von Samsung ist das Vorführmodell von Google für sein neues Betriebssystem und mit einem nach innen gewölbten Touchscreen ausgestattet. Google nennt es Contour-Display. Durch den Bogen soll es einfacher zu bedienen sein und sich beim Telefonieren natürlicher an das Ohr halten lassen. Der Touchscreen ist 4 Zoll groß und hat eine Auflösung von 800x480 Pixel.

Weitere Highlights des Nexus S sind ein Gyroskop, wie ihn auch Apple für das iPhone 4 verwendet, und ein NFC-Chip. NFC (Near Field Communication) ist ein drahtloses Übertragungsverfahren ähnlich wie Bluetooth. Es ist jedoch viel sicherer, weil es nur ein extrem schwaches Funkfeld aufbaut. Die Geräte müssen für die Kommunikation in maximal 10 Zentimetern Entfernung zueinander sein. Das macht es Angreifern schwer, die Übertragung abzuhören.

Samsung Nexus S: Alle Bilder zum neuen Google-Phone (14 Bilder)

zur Bildergalerie

Darüber hinaus ist das Nexus S mit einem Hummingbird-Chipsatz ausgestattet, dessen Prozessor mit 1 Gigahertz taktet, einer 5-Megapixel-Kamera auf der Rückseite und einer VGA-Kamera für Videotelefonate auf der Vorderseite. Des weiteren sind 16 Gigabyte Speicher integriert und ein 1500 mAh starker Akku. Das Telefon unterstützt die Datenbeschleuniger HSDPA und HSUPA mit einer maximalen Geschwindigkeit von 7,2 Megabit pro Sekunde, außerdem Wlan n und Bluetooth 2.1. Es ist knapp 11 Millimeter dünn und wiegt 129 Gramm.

Google hat bei Android 2.3 nach eigenen Angaben vor allem an der Tempo-Schraube gedreht. Gingerbread sei das bisher schnellste Smartphone-Betriebssystem von Google, sagt Chefentwickler Andy Rubin. Außerdem habe man die Tastatur verbessert, neue Funktionen zum Kopieren und Ausschneiden hinzugefügt und einen nativen Client für Voip- und Sip-Telefonate. Ebenfalls neu ist die Unterstützung für das 3-Achsen-Gyroskop, einer Art verbesserter Kompass, und NFC.

Das Nexus S ist ab dem 16. Dezember in den USA erhältlich, ab dem 20. Dezember auch in Großbritannien. Ob und wann weitere Länder folgen werden, hat Google ebenso wenig verraten, wie den Preis für das Modell.

Update vom 06.12.10, 20:06: Die Handelskette Bestbuy wird das Nexus S ohne Vertrag in den USA für 529 US-Dollar (397 Euro) verkaufen. Der britische Elektronik-Anbieter Carphone Warehouse nennt als Verkaufspreis 549,95 Pfund (650 Euro).

Quelle: Google via TechCrunch
Senden
Artikel bewerten
Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Lesen Sie alle 62 Kommentare in unser Community.
Kommentare
  1. 07.12.10 17:26 n95jo (Newcomer)
    Bittere Enttäuschung

    Ich habe mir vom Nexus S viel mehr erwartet.
    Eigenlich wollte ich letzten Samstag mein Galaxy S bei eBay inserieren.
    Nachdem ich die Specs des Nexus S gesehen bzw. gelesen habe war ich echt enttäuscht.
    Ich habe mir einen Dual-Core Prozessor , Superschrafes Display usw. erhofft.
    Schade !

  2. 07.12.10 13:11 Iffy (Youngster)

    Innovationen oder bahnbrechende Neuerungen sind nicht vorhanden und vom Aussehen nicht mein Fall.

    Werd mein K800i noch behalten bis die Preise nach Weihnachten ordentlich purzeln und dann mal schauen. ;)

    Grüße

  3. 07.12.10 11:56 eichyl (Advanced Handy Profi)

    oha Axelrasierer...dein Name ist Programm...

    BTT:

    Ist wirklich nur ein aufgemotztes SGS, da bleibe ich auch lieber beim selbigen

  4. 07.12.10 10:24 e36freak (Newcomer)

    Bin schon gespannt auf die ersten Testberichte und Preise in Deutschland. Wir dürfen ja sowieso wieder mehr als all die anderen bezahlen.

  5. 07.12.10 08:21 Ariani (Advanced Member)

    @ "Axelrasierer"
    hattest du schon mal ein galaxy? dafür das es so nen großen display und nen guten gpu besitzt hält der akku ziehmlich lange seit froyo 2.2 .. also red nich gscheit daher wennst dich nich auskennst.. zwar haben iphones die bessere auflösung dafür haben die auch den kleineren .. display
    apple hat vllt den computer erfunden aber ohne bill gates microsoft wär der pc allein mit apple auch nichts geworden ^^ nich umsonst hat die mehrheit ein microsoft betriebssystem ;P

  6. 07.12.10 08:06 Gorki (Handy Master)

    Für einen Dualcore kommt es zu Früh. Was am aktuellen Android schlechter sein soll als am aktuellen iOS verstehe ich zwar nicht ganz, aber es passt auch eigentlich nicht zum Thema.
    Bei meinem Nokia 5110 hielt der Akku mitunter fast 2 Wochen durch, wenn ich es möchte bei meinem Galaxy 2 -3 Tage. Welches von Beiden würdet Ihr nehmen ;).

    Ohne das neue Nexus in der Hand gehabt zu haben mag ich kein Urteil fällen - so wie Andere hier...

antworten
 
Aktuelle Geräte im Test