Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 
Autor:
Rene Melzer
| | 12

Opal und Topaz: So sollen die WebOS-Tablets aussehen

Der Verkaufserfolg des iPad von Apple hat auch HP/Palm inspiriert. Die Unternehmen entwickeln zwei Tablets, die mit dem innovativen Palm-Betriebssystem WebOS laufen. Das Technik-Blog Engadget hat erste Bilder und Informationen dazu bekommen.

Opal und Topaz: So sollen die WebOS-Tablets aussehen

Für September 2011 geplant: WebOS-Tablets von HP/Palm | (c) engadget.com

Am 9. Februar hat HP zu einer Konferenz eingeladen, die unter dem Motto "Something big, Something small, Something beyond (Etwas Großes, Etwas Kleines, etwas darüber hinaus)" stattfindet. Anscheinend spielt der Hersteller damit auf zwei Tablets an, die er vorstellen wird. Denn jetzt hat das Technik-Blog Engadget erste Fotos und Informationen zu zwei neuen Modellen bekommen, die unter dem Projektnamen Opal und Topaz entwickelt werden.

Das Opal ist mit einem 7-Zoll-Display ausgestattet, das Topaz hat einen 9 Zoll großen Touchscreen, so Engadget. Die Bilder zeigen aber kein echtes Gerät, sondern ein Design-Konzept das am Computer erstellt wurde. Ihnen zufolge werden die Tablets mit einer Frontkamera ausgestattet sein, einem microUSB-Anschluss und Stereo-Lautsprecher. Wie beim Palm-Smartphone Pre Plus ist unter dem Display ein berührungsempfindlicher Bereich zu sehen, der Gesten mit einer LED-Leuchte bestätigt.

Anzeige

Engadget hat auch einen Screenshot mit den Planungen für das Opal erhalten. Darin ist zu lesen, dass das Tablet in drei Varianten herauskommt. Es wird eine Version geben, die nur mit Wlan ausgestattet ist, eine zweite mit HSDPA-Unterstützung für den Europäischen Markt und eine dritte mit LTE für die US-Netzbetreiber Verizon und AT&T. Der Verkauf in Europa soll im September 2011 starten.

Für September 2011 geplant: WebOS-Tablets von HP/Palm | (c) engadget.com

Opal und Topaz: HP/Palm plant WebOS-Tablets | (c) engadget.com

Für September 2011 geplant: WebOS-Tablets von HP/Palm | (c) engadget.com

Opal und Topaz: Die Rückseite | (c) engadget.com

Für September 2011 geplant: WebOS-Tablets von HP/Palm | (c) engadget.com

Verkauf des Opal soll im September starten, Topaz schon früher | (c) engadget.com

 

In der Produktbeschreibung verspricht HP/Palm eine längere Laufzeit als jedes Notebook. Engadget hat darüber hinaus erfahren, dass die Tablets mit einem 1,2-Gigahertz-Prozessor ausgestattet sind und das Topaz noch vor dem Opal herauskommen soll. Glaubt man älteren Berichten, dann könnte der Verkauf schon im Frühjahr 2011 beginnen.

Mehr zum Thema: iPad, Tablet, Android-Tablet, Tablet-Markt, Hybrid-Tablet, Tablet-Zubehör, Apple-Tablets, Google-Tablets

Quelle: Engadget via infoSync

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Lesen Sie alle 12 Kommentare in unser Community.
Kommentare
  1. 20.01.11 20:30 kamajanera (Member)

    @chh2807 ich sehe das genauso wie du. Das Betriebssystem von Palm ist mindestens genauso intuitiv bedienbar, wie das von Apple. Dazu haben sie mit dem Kartensystem eine innovative und graphisch wunderschöne Lösung gefunden. Ich hoffe ja schon seit längerem, dass die von HP endlich mit entsprechender Hardware das Betriebssystem auf das Niveau heben, auf dem es eigentlich sein sollte. In diesem Fall würde man zum ersten Mal einen WebOs-Killer suchen:)

  2. 19.01.11 20:45 chh2807 (Gast)

    "Aber ich bin verdammt gespannt was da kommt. Ich finde WebOS einfach nur super, nur leider haben bisher die Geräte nicht gepasst. Es ist viel besser in der Bedienung als Android und meiner Meinung nach auch als das iPhone (persönliche Meinung) und man darf alles machen was beim iPhone gesperrt ist. Das könnte durchaus was werden."

    Sehe ich ganz genauso. Wenn HP es schafft ein vernünfige Hardware zu entwickeln kann das in Kombination mit WebOs ein richtiger iPhone/ipad Killer werden.

    Die Daten der oben genannten Geräte reißen aber noch keinen Hering vom Teller.

  3. 19.01.11 19:07 EDoubleDWhy (Handy Profi)

    Schöne Rückseite :)

  4. 19.01.11 16:47 Macianer (Gast)

    >>Die Rückseite? Das ist einfach nur ein Gehäusedeckel aus schwarz-glänzenden Hartplastik. Wenns danach geht kann man in jeder Fernbedieunung ein iPhone erkennen.…<<
    Für die einen ist es nur ein Schokoriegel, für die Kenner die wahrscheinlich längste Praline der Welt…

  5. 19.01.11 16:21 pepe-perez (Youngster)

    Ich bin gespannt was die sich da einfallen lassen haben. Da ich WebOS hammermässig finde, aber die Hardware bisher leider nicht das ist, was man heute hätte bringen sollen. Eine alternative währe gewesen den Preis extrem günstig zu machen und so grosse Mengen abzusetzen, aber bei dem Weg den Sie eingeschlagen haben, hätten Sie lieber ein ganz teures Gerät gemacht, mit entsprechender schneller und robuster Harware.
    Mich würde es ja wunder nehmen wie WebOS mit Dualcore laufen würde.

  6. 19.01.11 15:17 pixelflicker (GURU)

    Die Rückseite? Das ist einfach nur ein Gehäusedeckel aus schwarz-glänzenden Hartplastik. Wenns danach geht kann man in jeder Fernbedieunung ein iPhone erkennen.

    Aber ich bin verdammt gespannt was da kommt. Ich finde WebOS einfach nur super, nur leider haben bisher die Geräte nicht gepasst. Es ist viel besser in der Bedienung als Android und meiner Meinung nach auch als das iPhone (persönliche Meinung) und man darf alles machen was beim iPhone gesperrt ist. Das könnte durchaus was werden.

antworten
 
Anzeige
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige