Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
 
 
Autor: Stefan Schomberg | 09.02.2011 - 10:16 | (44)

Comscore: Android in den USA vor iPhone

Der US-Markt für Handys hat schon immer etwas anders getickt, als Europa. Nokia spielt da kaum eine Rolle, dafür stehen Blackberrys an der Spitze der meistverkauften Smartphones. Doch RIM verliert an Boden, die Amerikaner kaufen immer mehr Android-Handys. Das Google-Betriebssystem steht inzwischen auf Platz zwei und hat Ende 2010 sogar das iPhone überholt, berichtet Comscore in seiner neuesten Studie.

Comscore: Android in den USA vor iPhone

In den USA gibt es mehr Handys mit Android, als mit iOS | (c) richd.com

In den USA sind erstmals mehr Android-Smartphones als iPhones im Umlauf. Das geht aus einer Studie der Marktforscher von Comscore hervor. Ende Dezember 2010 besaßen insgesamt 63,2 Millionen Menschen den den Vereinigten Staaten ein Smartphone – das ist ein Zuwachs innerhalb eines Jahres um etwa 60 Prozent. 31,6 Prozent davon waren Blackberrys von Research in Motion (RIM). Damit bleibt RIM Marktführer, obwohl der Anteil der Kannadier innerhalb von 3 Monaten um 5,7 Prozentpunkte gesunken ist.

Im gleichen Zeitraum konnte Google seinen Marktanteil um 7,3 Prozentpunkte steigern – auf 28,7 Prozent aller Smartphones in den USA läuft Android. Auch Apple konnte leicht um 0,7 Prozentpunkte zulegen und einen Marktanteil von 25 Prozent für sich verbuchen. Der größte Verlierer ist Microsoft: Obwohl der Konzern sein neues Betriebssystem Windows Phone 7 eingeführt hat, sank der Marktanteil der Redmonder von 9,9 Prozent auf 8,4 Prozent.

Marktanteile bei Smartphones in den USA | (c) Comscore

Marktanteile bei Smartphones in den USA | (c) Comscore

Quelle: Comscore via Der Standard
Senden
Artikel bewerten
Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Lesen Sie alle 44 Kommentare in unser Community.
Kommentare
  1. 10.02.11 08:11 benthepen (Handy Master)

    Hallo ?
    Der Esser muss auch von irgendwas Leben, der arme Mann.... lol ...

  2. 10.02.11 07:53 bocadillo (Professional Handy Master)

    Siehste....hier in Rhein Main sind VF, T-Mob und O2 auf einem Niveau


    Bevor ich zum überteuerten VF gehen würde buche ich mich eher bei BAse ein.

    SEhen bei meinen Kunden/Liefearnten die meisten so- die VF Quote ist hier denkbar gering!!!(außerdem macht mich das VF Logo warum auch immer aggressiv, muß dann auch immer an "Esser" denken ;-))

  3. 10.02.11 07:22 Gorki (Handy Master)

    T-Mob versorgt hier nicht einmal vernünftig mit UMTS, da ist im Moment sogar O2 weiter... ;).

  4. 10.02.11 00:14 DDD (Advanced Handy Profi)

    @Gorki. Bei mir genau andersrum. 90% Telekom und alle mit dem Netz sehr zufrieden (Service vielleicht nicht ganz so 100 Prozentig). Mal schauen wie sich der Markt weiter entwickelt und ob Android vielleicht Ende dieses Jahres auch Langsam anfängt die Sättigung zu spüren.

  5. 09.02.11 23:25 Birk (Expert Handy Profi)

    Wir können diese Fragen leider nicht beantworten, was aber hier niemanden davon abhält seine gefühlte Wahrheit als der Weisheit letzte Schluß zu verkaufen. Entweder weil er sich das einfach mal so vorstellen kann oder weil er seine persönlichen Kontakte einfach hochrechnet. Beides führt wohl nicht zu besonders guten Ergebnissen.

    Leider sind es im Grunde in so viele Threads Pro/Contra Apple/Android die absoluten Kernfragen. Würde Apple mehr Geräte verkaufen, wenn diese billiger wären? Oder sogar weniger, weil dann das Prestige nicht mehr stimmt? Würde Apple viele Kunde verlieren, wenn es keine Jailbreak gäbe? Oder würde die Jailbreaker trotzdem iOS vor Android bevorzugen? Möchten die iPhone-Kunden Flash oder ist das denen total egal?

    Wenn ich (korrekte) Antworten auf diese Fragen hätte, dann würde ich als gutbezahlter Berater bei Apple oder Nokia arbeiten und euch das bestimmt nicht für lau verraten. ;-)

  6. 09.02.11 22:03 pixelflicker (GURU)

    Hi AppleNO,

    bei mir wars damals so, ich hatte die Beiden Handys iPhone 3G und htc Touch HD in der näheren Auswahl, jedes hätte Nachteile gehabt

    iPhone: schlechteres Display (Auflösung und Größe), kein Multitasking, iTunes zwang, komischer Sonder-Stecker, keine Navi-Software (zu dem Zeitpunkt)

    htc: Kein Appstore, langsames System

    Ich hab mich dann fürs htc entschieden, der Vertragszwang hat dann den Ausschlag gegeben. Aber nun kam nach meinen obligatorischen zwei Jahren das Desire HD und das hat keinen der genannten Nachteile, daher glaube ich, dass ich mir das so oder so geholt hätte. Das kann man natürlich in der jetzigen Situation nicht sicher sagen, aber da ich auch gerne mein System anpasse und auch mal ein Custom-Rom installiere halte ich es für sehr warscheinlich, zumal sich das Verhalten von Apple im letzten Jahr meiner Meinung nach stark verschlechtert hat.

antworten
 
Aktuelle Geräte im Test