Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
 
 
Autor: Rene Melzer | 20.02.2011 - 09:30 | (60)

Erste Tablets mit Windows 8 könnten Ende 2011 auf den Markt kommen

Microsoft lässt die Muskeln spielen. Das Unternehmen habe eine dreistellige Zahl von Mitarbeitern für die Anpassung von Windows 8 an Tablets abkommandiert, so ein Bericht des Business Insider. Erste Geräte könnten schon Ende 2011 auf den Markt kommen. Und zumindest bei Unternehmen hätten die Windows-Tablets gute Chancen, meint ein Analyst.

Erste Tablets mit Windows 8 könnten Ende 2011 auf den Markt kommen

Microsoft-Chef Steve Ballmer mit einem Tablet im Januar 2010

Microsoft könnte schneller ein Tablet mit eigenem Betriebssystem auf den Markt bringen, als bisher angenommen. Der Software-Riese aus Redmond nimmt das neue Segment sehr ernst. Etwa 1.000 Entwickler arbeiten derzeit daran, Windows 8 auf ARM-Architektur flüssig zum Laufen zu bringen, berichtet das Wirtschaftsmagazin Business Insider. "Windows 8 für ARM-Chipsätze soll schon Ende 2011 oder Anfang 2012 fertig sein", so Adam Holt, Analyst bei Morgan Stanley.

Damit läge Microsoft zwar knapp zwei Jahr hinter dem iPad von Apple, doch nach Meinung der Bank gibt es dann immer noch genügend Platz für alle Anbieter. Das Finanzinstitut schätzt, dass 2012 rund 100 Millionen Tablets über die Ladentische wandern werden. Insbesondere im Unternehmensbereich rechnet Morgan Stanley mit guten Chancen für Microsoft. Und das, obwohl rund 80 Prozent der 100 weltweit größten Unternehmen das iPad bereits testen oder sogar verwenden.

HP Slate: Das Tablet mit Windows 7 und Intel-Technik war ein Reinfall | (c) HP

Die Nachfrage werde sich auf die zwei Plattformen von Apple und Microsoft konzentrieren, zitiert das Magazin den Analysten. Apple sei zwar der Trendsetter, Microsoft biete aber ein Ökosystem, das den Unternehmen die Verwaltung der Geräte sehr erleichtert.

Windows 7, das aktuelle Betriebssystem von Microsoft, ist nur an die PC-Architektur X86 von Intel angepasst. In den meisten Tablets stecken jedoch Chips, die auf dem Referenzdesign des Unternehmens ARM basieren und nicht kompatibel sind. Im Januar kündigte Microsoft-Chef Steve Ballmer an, die nächste Version des PC-Betriebssystems, Windows 8, werde beide Plattformen unterstützen. Wann Windows 8 fertig sein wird, hat der Konzern noch offen gelassen.

Quelle: BI
Senden
Artikel bewerten
Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Lesen Sie alle 60 Kommentare in unser Community.
Kommentare
  1. 22.02.11 17:29 NewPhone (Expert Handy Profi)

    > Du willst damit andeuten ...

    Nein, ich will damit gar nichts andeuten. Andere Leute können mit den gleichen Informationen zu anderen Schlüssen kommen und sind deswegen nicht weniger intelligent.

    > "Ich weiß was die früher gemacht haben, deswegen kann heute auch nichts von denen gut sein."

    Das interpretierst du in meine Aussagen hinein. AUCH die Vergangenheit sollte man kennen – aber ich sehe, im Gegensatz zu anderen, zudem keine signifikant positive Entwicklung. Die wurschteln vor sich hin, wie immer. Aber lassen wir das.

  2. 22.02.11 17:22 pixelflicker (GURU)

    > Aber wäre ich nicht so informiert, könnte ich Microsoft evtl. auch mehr mögen. (newPhone)

    Du willst damit andeuten, dass du mich für uninformiert hälst und glaubst ich wüsste nichts über MS und würde deswegen nicht laufend auf sie schimpfen? Ich bin beileibe kein Fan von Microsoft, wenn du wüsstest wie ich gerade in den letzten Monaten wo ich viel mit Shaprepoint zu tun habe auf MS geschimpft habe...
    Aber deswegen sage ich nicht generell alles von MS ist schlecht und das ist der Punkt den ich bei dir ankreide.
    "Ich weiß was die früher gemacht haben, deswegen kann heute auch nichts von denen gut sein."


    > es ging mir um erfolgreich gemeisterte wettbewerbserfahrungen. (bocadillo)

    Jetzt drehst du dir die Sache aber auch hin wie du sie gerade brauchst. Du sagtest MS wäre nicht gewohnt Konkurrenz zu haben, was du jetzt schreibst widerspricht dem jedoch, denn es deutet an, dass MS bei Konkurrenz bereits verlohren hat.

  3. 22.02.11 17:14 NewPhone (Expert Handy Profi)

    > Ein respektvoller mit den Meinungen und Einschätzungen anderer kann ich bei Dir oft nicht sehen

    Wenn keine Argumente kommen (und nur noch Hater oder Fanboy gerufen wird), kann ich schon mal ruppig werden, das gebe ich gerne zu. Bei der von dir zitierten Stelle war das aber (auch ohne Smily) durchaus auch witzig gemeint, weil ich im Satz vorher den Fanboy-Generalverdacht (analog zu Lieblingsverein) bemängelt hatte. War aber wohl nicht eindeutig zu verstehen, sorry.


    > Es sei mir noch erlaubt zu sagen, dass ich das im Grunde sehr schade finde, da ich dich für sehr informiert und kompetent bei diesen Themen halte.

    Danke. Aber wäre ich nicht so informiert, könnte ich Microsoft evtl. auch mehr mögen. Es ist nun mal aber anders. Meine Meinung entsteht ja nicht trotz der Erkenntnisse, sondern wegen ihnen. Ich werde aber in Zukunft versuchen, zu MS möglichst wenig zu sagen, außer ich finde etwas positiv (ich kann nicht versprechen, das durchzuhalten). Und wie gesagt, wenn MS sich in der jetzigen Bewährungsphase wohl verhält, kann ich meine Meinung auch gerne an neue Gegebenheiten anpassen. man wird sehen ...

  4. 22.02.11 17:13 bocadillo (Gesperrt)

    es ging mir um erfolgreich gemeisterte wettbewerbserfahrungen.

    bisher hat ms - wenn es in wirkliche unruhige gefilde kam- immee auf die schnauze gekriegt.

    allerdings hat ihr windowsgeschäft immer genug kohle abgeworfen um das scheitern zu überspielen

  5. 22.02.11 16:57 pixelflicker (GURU)

    > browser - genau dasind sid nicht mehr erfolgreich....

    Das sagte ich ja nicht, ich sagte das sind Bereiche in denen Microsoft durchaus starke konkurrenzsituationen erlebt und der Browsermarkt ist einer dieser Bereiche, wenn nicht sogar der mit der größten Konkurrenz für MS. Das führt dazu, dass Microsoft durchaus Erfahrung mit Konkurrenzsituationen sammeln konnte. Ging es nicht darum in deiner Fragestellung, du hast behauptet Wettbewerber sind etwas ungwohntes für MS und das wollte ich widerlegen, ob sie in den Bereichen Erfolgreich sind ist eine andere Sache.

  6. 22.02.11 16:32 Birk (Expert Handy Profi)

    @Bocadillo

    > eine unplanmäßige abweichung von der Route hat zum hängenbleiben des Programems geführt.

    Ich habe das ehrlich gesagt auch erst gerade installiert und noch nicht lange ausprobiert. Wäre schade, wenn es nicht stabil läuft. :/

    @NewPhone

    > Statt mich einen Hater zu nennen, könntest du mir darlegen, wo ich mit
    > meinen Einschätzungen und Erkenntnissen falsch liege.

    Ich antworte auch mal, da es bei mir ja dasselbe ist.

    Ich habe im Grunde keinen erhöhten Bedarf an diesen Kampfdiskussionen und darauf läuft es ja meist hinaus. Ein respektvoller mit den Meinungen und Einschätzungen anderer kann ich bei Dir oft nicht sehen (z.B. "deinem Lieblingsverein ans Bein gepinkelt"). Meinen Erfahrungen nach ist ein neutraler Austausch über Microsoft und Apple mit Dir nicht möglich, deshalb halte ich mich da jetzt bedeckt. Zum Streiten habe ich ja schon Macianer. ;-)

    Es sei mir noch erlaubt zu sagen, dass ich das im Grunde sehr schade finde, da ich dich für sehr informiert und kompetent bei diesen Themen halte.

antworten
 
Aktuelle Geräte im Test