Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 
Autor:
Rene Melzer
| | 33

Google startet Verkauf von E-Books über den Android Market

Google hat sein Angebot im Android Market um elektronische Bücher erweitert. Bisher ist die neue Sektion aber nur innerhalb der USA erreichbar. Ein Angebot für Musik und Videos soll in naher Zukunft ebenfalls hinzukommen.

Google startet Verkauf von E-Books über den Android Market

Bisher nur USA: Google erweitert Android Market um E-Books | (c) Google

Eine massive Ausweitung des Angebots im Android Market steht angeblich kurz bevor. Nach Angaben US-amerikanischer Blogs hat Google unter der Internetadresse market.android.com/books digitale Bücher freigeschaltet. Die Adresse ist bisher aber ausschließlich von amerikanischen Servern aus zu erreichen. Ruft man sie aus Deutschland auf, öffnet sich nur die Startseite des Android Market. Auch auf der Downloadplattform selbst ist die Bücherabteilung noch nicht verlinkt. Nach Angaben des PC Magazine liegt der Preis für die elektronischen Bücher auf dem Niveau der Konkurrenz.

Anzeige

Außerdem wird spekuliert, dass Google in naher Zukunft auch Musik und Videos im Android Market anbietet. Ein Beweis dafür sollen die Links market.android.com/music und market.android.com/movies sein. Sie führen auch auf die Startseite des Android Market, wie das Blog Android Guys herausgefunden hat. Andere Anhängsel wie “games” führten dagegen zu Fehlermeldungen.

Zumindest die Pläne für einen Musikdienst haben Insider schon bestätigt. Auf dem MWC versprach sich Motorola-Chef Sanjay Jha: "Schaut man sich heute Googles mobile Dienste [auf Android] an, dann gibt es einen Videodienst, einen Musikdienst - das heißt, es wird einen Musikdienst geben. (If you look at Google Mobile services [via Android] today, there’s a video service, there’s a music service – that is, there will be a music service.)" Darübher hinaus wurde eine Option zum Synchronisieren von Musik und E-Books in Android 3.0 Honeycomb entdeckt.

Mehr zum Thema: Android-Update, Android-Version, App, App-Store, Apps, Google+, Update Android, Tablet, Android-Apps, Apps Android, iOS Spiele, Blackberry-Update, iOS Update, Mobile Applikationen, Windows-Phone-Update, Windows RT, Applikationen, iOS 6, Android-Tablet, Tablet-Markt, Hybrid-Tablet, Windows, Tablet-Zubehör, Apple-Tablets, Google-Tablets, Tizen, Ubuntu, Mobile Betriebssysteme

Quelle: Into Mobile, PC Magazine

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Lesen Sie alle 33 Kommentare in unser Community.
Kommentare
  1. 28.02.11 20:32 cores (Handy Profi)

    @2five: Die Idee mit dem MP3-Download bei CD-Kauf würde ich auch sehr begrüßen!

  2. 28.02.11 10:11 2five (Advanced Member)

    @MP3/CD-Verkauf
    Also ich fände es am sinnvollsten wenn man zb bei Amazon eine CD kauft, sich automatisch auch die MP3s runterladen darf.
    Ich finde diese Möglichkeit sollte es geben, weil man aus der CD eh alles machen kann.
    Oder halt die Lieder in FLAC anbieten.

  3. 27.02.11 22:35 DDD (Expert Handy Profi)

    Es wird noch Dauern keine Frage. Gerade bei Musik kommen wir jedoch Langsam Richtung 50-50. Sollte die Musikindustrie mit CDs jedoch irgendwann nur noch hohe Verluste fahren wird es vielleicht in 10 Jahren kaum mehr CDs geben. Aber das ist Zukunftsmusik. Vielleicht gehen wir in 10 Jahren ja auch wieder zu den Wurtzeln zurück.

  4. 27.02.11 22:19 cores (Handy Profi)

    Ich hoffe nicht dass du Recht hast, ich will auch in Jahren noch Datenträger für Film und Musik haben und nicht alles downloaden / streamen, wobei diese Gruppe sicherlich zunehmen wird, keine Frage.

  5. 27.02.11 22:15 DDD (Expert Handy Profi)

    @cores. Gleich ins Auto Reinschmeißen ist natürlich eine feine Sache. Schade ist es schon das die CDs Langsam aber sicher geschluckt werden. Aber das ist nunmal der Fortschritt. Deine Methode finde ich zwar nicht unbedingt Bequemer außer wenn wie bei dir alles in der Nähe ist. Die Vorfreude ist dadurch aber natürlich größer als wenn man sich mal schnell mal nebenbei ein Lied Lädt.

  6. 27.02.11 21:57 cores (Handy Profi)

    Hallo DDD, zunächst: Schönes neues Logo hast du da, gefällt mir ;)
    Ich geb dir Recht, die Musik einfach downloaden ist natürlich deutlich bequemer als CDs (im Laden zu) kaufen, da hast du schon Recht! Meine CDs bestelle ich meistens bei Amazon, ab und an auch wo anders, manchmal kauf ich sie auch im Laden, aber bei Amazon kommt das Zeúg einfach sehr schnell und der Amazon Service ist einfach gut, hatte dort noch nie Probleme. Ich lass dann meistens so Kleinzeug an die Packstation in der Nähe liefern und hols schnell nach der Arbeit ab, manchmal lass ichs auch an die Packstation direkt neben der Arbeit liefern, dann kann ich die Musik gleich im Auto hören, das ist doch noch bequemer als am PC runterladen, oder nicht? Also mit der Packstation wurde das bestellen einfach super bequem :)

    Zum Thema "Konkurrenz belebt das Geschäft" schließe ich mich dir uneingeschränkt an, das hab ich schonmal vor paar Tagen in nem anderen Thread gepostet, leider scheinen das manch andere Usergruppen nicht so zu sehen.

antworten
 
Anzeige
Meist gelesene News & Tests
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige