Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
 
 
Autor: Rene Melzer | 04.03.2011 - 13:55 | (32)

Android am beliebtesten: Google-System in den USA vor iPhone und Blackberry

Das Smartphone-Betriebssystem Android ist beliebter als das iPhone von Apple und die Blackberrys des Herstellers RIM. Besonders die Jugend greift häufig zu der Software von Google. Das ergab eine Umfrage des Marktforschers Nielson unter 14.000 US-Amerikanern.

Android am beliebtesten: Google-System in den USA vor iPhone und Blackberry

Nielsen-Studie: Android in den USA am beliebtesten | (c) Nielsen

Android hat es geschafft, in den USA zum beliebtesten mobilen Betriebssystem aufzusteigen. Das ergab eine Umfrage des Unternehmens Nielsen. Die Marktforscher haben 14.701 US-Amerikaner mit Handyvertrag befragt, welches Mobiltelefon sie nutzen. Bei 29 Prozent war es ein Modell mit Google-System. Weitere 27 Prozent besitzen ein iPhone oder iPad und ebenfalls 27 Prozent haben ein Blackberry-Smartphone. Die Windows-Phone-Familie ist mit 10 Prozent vertreten. Auf dem vorletzten Platz liegt WebOS von HP mit 4 Prozent, gefolgt von Nokias Symbian, das nur von 2 Prozent der Befragten genutzt wird.

Da Android von verschiedenen Herstellern in ihren Mobiletelefonen verwendet wird, beherrschen das iPhone von Apple und die Blackberrys des Herstellers RIM mit jeweils 27 Prozent noch immer den US-Markt. Apple und RIM liefern Handy und Betriebssystem aus einer Hand. Überraschend folgt danach der taiwanische Hersteller HTC, der sowohl Modelle mit Android als auch mit Windows Phone 7 produziert. Er kommt insgesamt auf einen Marktanteil von 19 Prozent. Motorola belegt mit 11 Prozent den vierten Platz, gefolgt von Samsung mit 7 Prozent. Smartphones vom Weltmarktführer Nokia besitzen gerade einmal 2 Prozent der US-Amerikaner.

Nielsen-Studie: Android in den USA am beliebtesten | (c) Nielsen

Nielsen-Studie: Android in den USA gerade bei jungen Amerikanern sehr verbreitet | (c) Nielsen

Android ist gerade bei jungen Menschen sehr beliebt. Sechs Prozent der Amerikaner im Alter zwischen 18 und 24 Jahren gaben an, ein Smartphone mit Android zu verwenden. Apple- und Blackberry-Betriebssystem kommen hier nur auf einen Anteil von 4 Prozent. In den höheren Altersgruppen ist die Verteilung der drei Betriebssystem ausgeglichener. Es ist jedoch ein mit zunehmendem Alter ein leichter Trend in Richtung iPhone und Blackberry erkennbar.

Quelle: Nielsen via PC Magazine
Senden
Artikel bewerten
Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Lesen Sie alle 32 Kommentare in unser Community.
Kommentare
  1. 06.03.11 19:43 bocadillo (Gesperrt)

    @ddd

    Kann ich nur sagen- Amen

    @marco

    ist klar...JEDER!!!!! der ein Appleprodukt benutzt ist quasi Sektenangehöriger der jeden Abend vor seinem Jobs-Schrein steht und andächtig Richtung Cupertino schaut.

    Ein solches Geschwätz, genauso das mainstreamgelaber. Wenn Du kein Mainstreamhandy willst dann hol Dir ein Palm Pre- und mach Ubuntu auf Dein Notebook drauf. Mit android und Windows bist kein STückchen weniger mainstream, eher sogar das Gegenteil.

    Schön aber das Du wenigstenes erkennst das apple etwas riskiert während andere Unternehmen das Risiko anderen überlassen. Das hierfür preislich eine Risikozulage fällig ist- wohl normal. Umso weniger Flopss- umso besser die Marke.

    Apple hat die letzten Jahre nunmal wenig Flops hingelegt.

  2. 06.03.11 18:45 DDD (Advanced Handy Profi)

    Ja Marcodoncarlos. Du bist Richtig gut Menschen vor zu Verurteilen. Respekt. Das es Arbeitslose und Schüler gibt die ein IPhone haben da will ich ja gar nichts dagegen sagen. Nur deine Aussage das es fast jeder Besitzt ist doch mehr als Lächerlich außer du hast mehrere Hunderte solcher Leute in deinem Umfeld damit es auch nur annähernd Repräsentativ wäre. Auch die Geschichte mit der Werbung. Also ich hab durchaus mehr Windows 7 Werbungen gesehen als die von Apple Notebooks. Wie schon erwähnt ich will das gar nicht schlecht machen das du gewechselt bist. Das ist ja schließlich der Sinn der Sache. Aber deine Aussagen sagen mir einfach nur das du unzufrieden mit den Apple Produkten warst. Mehr nicht. Den weil du ein Windows Notebook und ein Android Smartphone benutzt bist du sicherlich nicht weniger Mainstream. Mainstream Gedanken hin oder her. Sag doch einfach das du zufriedener mit Windows und Android bist und spar dir dieses Pauschale Geschwätz. Den das ist mehr Mainstream als alles andere.

  3. 05.03.11 14:55 marcodoncarlos (Gast)

    jeder schüler, arbeitslose hat heutzutage ein iphone. hallo wir sprechen hier von damals maximal 1000 euro, da ist kein geld. wenns 5000 euro kosten würde dann würde ich dir recht geben, das berufstätige eher so ein handy besässen. usability hat apple zwar gross geschrieben, jedoch eingeschränkt sollte man stehts davor setzen um dem auch gerecht zu werden. das man überzeugte appleuser pauschalisieren kann ist doch klar.

    apple ist für apple user ein kult, eine religion, eine sekte. Eine polemik.

    bocadillo warum die hersteller versuchen apple zu kopieren, da in der geschäftsleitung anderer firmen der grundsatz gilt spring auf den zug auf der gerade am meisten einbringt, wenn dir nichts einfällt oder es zu riskant ist. wenn du täglich im tv vorgelebt bekommst, wie dein leben zu sein hat und du nach der vorstellung dein leben bestreitest dann bist du im mainstream. ich gehe da meinen eigenen weg und fahre diesen sogar sehr gut geschäftlich wie privat.

  4. 05.03.11 12:27 chrisrohde (Handy Profi)

    wenn ich das schon wieder lese. Rentnertelephon. Es ist doch klar das sich nicht jedes Schulkind ein teures Smartphone leisten kann. Erst wenn man im Berufsleben steht hat man auch genügend Geld dafür. Ob man soviel Geld für ein Telephon ausgeben möchte ist dann wieder eine andere Frage. Apple scheint aber gut damit zu fahren.

  5. 04.03.11 20:37 bocadillo (Gesperrt)

    Also wenn ich das Geschwätz hier lese muß ich ja schon fast lachen.

    Hier werden appleuser erstmal wieder schön pauschaliert. Für manch Nerd ist es scheinbar immer noch unvorstellbar das vielen Usern vor allen Dingen die usuability wichtig ist und nicht die Individualisierung.

    Sie wollen hier Gerät einfach nur benutzen!!! Wieso versuchen denn die anderen Hersteller das applekonzept seit Jahren zu kopieren???

    @marcodoncarlos

    Um den Verdacht des mainstreams loszuwerden bleibt Dir nur der Weg zu meego nebst WebOS oder WP 7. alles andere ist Geplapper...übersetze mal das Wort "mainstream".


    Es mag Appleuser geben die so ticken...es gibt aber genauso solche Nokia User "guck mal ...korrektes N8 mit 12 MP"....oder HTC User.

    Habe selber einen androiden , das HD7 und das iphone 4...und in Sa
    Das Preisgeschwätz ist auch wieder mal daneben- oder kommt jetzt wieder der Verkaufsverhinderungspreis der Telekom aufs Tableau- ausgelöst durch eine einstweilige Verfügung .

    Kinderkacke ist es "die Appleuser" in die Ecke des Prols zu stellen der sich über sein Handy definiert- wenn man solche Texte wie Deinen hier liest definiert sich mancheiner viel mehr über sein "Gerät" ;-)

    WEr sein Gerät einfach nur benutzen will und ganz einfach verwalten und per apps erweitern will ist immer noch bei Apple am Besten aufgehoben.

    Da kann die applehaterfraktion hier noch so wettern- sie begeben sich hiermit nur auf das Niveau eines Svens.

  6. 04.03.11 20:35 DDD (Advanced Handy Profi)

    Naja nur das sich dieses daneben Benehmen sicherlich nicht nur auf Apple Nutzer Beschränken lässt. Marcodoncarlos Meinung und Erfahrungen in allen Ehren. Das er sich von Apple weg hin zu der Konkurrenz Bewegt hatt kann ich nur Begrüßen wenn er mit seinem vorherigen Geräten nicht Richtig zufrieden war. Diese Verallgemeinerungen das sind jedoch Dinge die mich ankotzen um bei diesem Wortlaut zu bleiben.

antworten
 
Aktuelle Geräte im Test