Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
 
Autor: Rene Melzer | 29.04.2011 - 12:45 | (36)

Quartalszahlen: Apple überholt Microsoft bei Gewinn, Umsatz und Marktwert

Apple hat den Software-Riesen Microsoft nun auch beim Gewinn überholt. Damit knackte der Hersteller von iPhone und iPad nun auch die letzte Bastion des Technologie-Konkurrenten und übertrifft ihn erstmals seit über 20 Jahren in den drei wichtigsten Unternehmenskennzahlen.

Quartalszahlen: Apple überholt Microsoft bei Gewinn, Umsatz und Marktwert

Microsoft-Zentrale in Redmond, USA | (c) Microsoft

Microsoft hat auch im dritten Geschäftsquartal 2011, das am 31. März endete, die Erwartungen der Anleger übertroffen. Doch nach Bekanntgabe der Zahlen schaut alle Welt auf Apple. Der Hersteller von iPhone und iPad schaffte es in den ersten drei Monaten dieses Jahres, den Software-Riesen erstmals seit über 20 Jahren in den drei wichtigsten wirtschaftlichen Kennzahlen einen Unternehmens (Umsatz, Gewinn und Marktwert) zu übertreffen.

Microsoft erzielte in den Monaten Januar bis März 2011 einen Nettogewinn von 5,2 Milliarden US-Dollar (3,5 Milliarden Euro), ein Zuwachs von 30 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Der Umsatz stieg um 13 Prozent auf 16,4 Milliarden Dollar (11 Milliarden Euro). Apple konnte dagegen im ersten Quartal nach Abzug aller Kosten ganze 6 Milliarden US-Dollar (4,05 Milliarden Euro) beiseite legen. Der Umsatz betrug 24,7 Milliarden Dollar (16,6 Milliarden Euro).

Beim Marktwert überholte Apple Microsoft bereits im Mai 2010. Mittlerweile liegt er bei 319,5 Milliarden US-Dollar. Der Software-Riese aus Redmond ist derzeit 224,4 Milliarden Dollar wert. Beim Umsatz zog der kalifornische Hersteller im Oktober vergangenen Jahres an Microsoft vorbei.

Senden
Artikel bewerten
Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Lesen Sie alle 36 Kommentare in unser Community.
Kommentare
  1. 30.04.11 13:56 NewPhone (Expert Handy Profi)

    > 1 Jahr Garantie? Ein weiteres muss ich dazu kaufen, was bei allen anderen standard ist!

    Ich muss zugeben, dass ich die Garantie-Regelungen und Kosten auch nicht optimal finde aber man kann eine Menge Geld sparen, wenn man entweder bei der Handelskette, bei der man sein Gerät kauft, eine Garantieverlängerung abschließt (ich habe das z.B. bei Gravis getan (obwohl ich meinen Mac da gar nicht gekauft habe)) oder aber eine original AppleCare Garantieverlängerung bei eBay "ersteigert". Das haben Freunde schon gemacht (kostet nur einen Bruchteil) und es hat damit bei Inanspruchnahme keine Probleme gegeben. (nur so als Tipp, falls einem die original Apple-Angebote zu teuer erscheinen).

  2. 30.04.11 13:13 Macianer (Gast)

    >>1 Jahr Garantie? Ein weiteres muss ich dazu kaufen, was bei allen anderen standard ist!…<<

    …was als Pauschalaussage natürlich falsch ist. Der AppleCare Protection Plan (ACPP) beinhaltet eine Garantieverlängerung auf 2 Jahre nur für Devices (iPod, iPhone, iPad). Für alle Macs und Displays verlängert sich die Garantie auf 3 Jahre.


    >>Für 50% des AppleCare Preises bekomme ich bei anderen 5 Jahre Garantie...<<

    Na, dann bring mal "Butter bei die Fische!" : Den ACPP fürs iPhone gibt es für € 59.--. — Bei welchem Handyhersteller bekommst Du für € 30.-- eine 5-Jahres-Garantie auf (s)ein Handy, ebenso wie auf den Akku (!!) und das mitgelieferte Zubehör?

    Für den MacMini gibt es die Garantieverlängerung auf 3 Jahre 99€. Welcher Computerhersteller gibt Dir für 50€ fünf Jahre Garantie?



    >>Was ist im AppleStore anders als bei Cyberport & Co? Hingehen, Sagen das ist Putt, Reparatur , abholen, fertig, ist im Apple Store wie überall auch oder kriegst du da einen gratis Keks?<<

    Der Unterschied nennt sich Vorabaustausch. Falls das iPhone mal kaputt sein sollte, ruft man als Besitzer eines ACPP bei Apple an und meldet es als defekt. Apple sendet kostenfrei vorab ein Austauschgerät. Hat man dies erhalten, sendet man das defekte Gerät ebenso kostenfrei an Apple und gut is'.
    Hat man einen AppleStore in der Nähe, tauschen die das Device oft problemlos direkt um oder es wird prompt vor Ort repariert. In beiden Fällen verläßt man nach wenigen Minuten das Geschäft wieder mit einem neuen Device oder dem reparierten Gerät.

  3. 30.04.11 10:52 eichyl (Advanced Handy Profi)
    @zwerge198

    1 Jahr Garantie? Ein weiteres muss ich dazu kaufen, was bei allen anderen standard ist! Für 50% des AppleCare Preises bekomme ich bei anderen 5 Jahre Garantie...

    Was ist im AppleStore anders als bei Cyberport & Co? Hingehen, Sagen das ist Putt, Reparatur , abholen, fertig, ist im Apple Store wie überall auch oder kriegst du da einen gratis Keks?

  4. 29.04.11 22:51 zwerge198 (Member)

    Apropos Support: Zumindest im normalen Endkundenbereich ist der Support von Apple der Beste den ich kenne.

    Nirgendwo sonst wird sich so um den Kunden gekümmert wie im Apple-Store! Das hab ich bei MS nicht. Da gibts denn halt auch nix zu diskutieren...

  5. 29.04.11 16:21 NewPhone (Expert Handy Profi)

    > Hier sogar als Tabelle:

    Ah ja, danke. Schnell ausgerechnet, die Umsatzverteilung nach Units: Business Division 31%, Windows & Windows Live: 27%, Server & Tools 24%, Entertainment & Devices 14%, Online 4%.

    Hier kann man erkennen, obwohl MS teilweise die Bereiche seltsam zusammenrechnet (Windows Live könnte man ja z.B. auch bei Xbox oder Online mitrechnen), dass MS max. 14% seiner Umsätze mit Hardware (Xbox, Kinect, Mäuse etc.) generiert. Apple hingegen macht seine Umsätze hauptsächlich mit Hardware-Verkäufen.

  6. 29.04.11 16:12 Krustenkääse (Youngster)

    @Bocadillo
    Die "billige" Konkurrenz schickt dir aber keinen Experten vorbei, der kommt wenn die Hütte brennt. Der Support ist ein ein großes Pro Argument auf für Enterprise Kunden.

    Und das Lied mit der billigen Konkurrenz die MS,IBM etc. um die Ecke bringt wird auch schon seit Jahrzenten gesungen...

    Fakt ist das sie einfach anderst aufgestellt sind als Apple. Apple zielt mehr auf die Consumer ab, Microsoft auf die Business Kunden.^^

antworten
 
Aktuelle Geräte im Test