Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
 
Autor: Rene Melzer | 04.05.2011 - 10:50 | (4)

Windows Phone 7: Telekom startet Auslieferung von NoDo-Update

Als einer der letzten Netzbetreiber hat nun auch die Deutsche Telekom die Auslieferung des NoDo-Updates für Windows Phone 7 gestartet, so Microsoft. Die lange Wartezeit hat auch gute Seiten: statt mehrerer kleiner Aktualsierungen bekommt der Nutzer ein großes Paket. Das enthält auch ein Sicherheitsupdate, das Microsoft ebenfalls gerade ausliefert.

Windows Phone 7: Telekom startet Auslieferung von NoDo-Update

HTC Mozart | Foto: Hersteller

Microsoft hat angekündigt, dass nun auch die Deutsche Telekom die Auslieferung der Updates für Windows Phone 7 gestartet hat. Sie sollten innerhalb der nächsten Wochen nach und nach für alle HTC Mozart und Samsung Omnia 7 bereitstehen, die der Netzbetreiber verkauft. Die Updates beinhalten sowohl den vorbereitenden Software-Flicken, der den Aktualisierungsprozess verbessern soll, als auch das NoDo-Update, das neue Funktionen wie Kopieren & Einfügen auf die Windows-Phones bringt.

Besitzer eines Samsung Omnia 7 müssen vielleicht etwas länger auf NoDo warten, denn die Auslieferung des Updates wurde "aufgrund technischer Probleme" durch Microsoft gestoppt. Nach Angaben des Konzerns sind sie zwar behoben, doch wann die Auslieferung wieder startet, hat das Unternehmen noch nicht bekannt gegeben.

Darüber hinaus kündigt Microsoft ein Sicherheitsupdate für Windows Phone 7 an. Der Flicken behebt eine Sicherheitslücke im Umgang mit betrügerischen Sicherheitszertifikaten. Es ist abhängig vom Netzbetreiber und den bereits installierten Aktualisierungen, ob der 7392 genannte Patch extra ausgeliefert wird oder Bestandteil des NoDo-Updates ist. Die Kunden der Deutschen Telekom beispielsweise bekommen alles zusammen. Wer bereits das NoDo-Update installiert hat, erhält das Sicherheitsupdate zusätzlich.

Senden
Artikel bewerten
Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Kommentare
  1. 04.05.11 18:09 Gorki (Handy Master)

    Bisher sprechen die Provider (leider) doch das letzte Wort. Ob O2, Vodafone oder T-Mob - alle Bremsen.
    Ich habe deswegen meinen HD7 "entbrandet", er läufz jetzt it einem normalen HTC-Rom.

    Was ich auch unverständlich finde. O2 hat nur eine "Akzentfarbe" und das Online-Navi. Keine Ahnung warum so ein Minibranding alles aufhält...

  2. 04.05.11 17:39 chief (Handy Master)

    Ich dachte Microsoft liefert unabhängig, von Provider UND Hersteller, die updates für ihr OS.
    Oder doch nur Hersteller unabhängig?

  3. 04.05.11 17:20 Gorki (Handy Master)

    Interessant, dann läuft nach dieser Aussage auf allen verfügbaren iPhones das gleiche OS (davon mal abgesehen das das OT ist) ;).
    Das Sicherheitsupdate (was im Text erwähnt wird) habe ich schon längst bekommen. Schade für die t-Mob-Kunden das MS den Providern da soviel Freiheiten gelassen hat

  4. 04.05.11 13:03 SLRyu (Advanced Member)

    "Innerhalb der nächsten Wochen"? Bei den paar Geräten die hier in Deutschland verkauft wurden sollte es doch möglich sein alle gleichzeitig zu bedienen. Apple schafft das mit 100 Millionen Geräten!

antworten
 
Aktuelle Geräte im Test