Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
 
 
Autor: Rene Melzer | 30.06.2011 - 11:07 | (4)

Opera Mini 6.1 und Opera Mobile 11.1 mit Schnellsuche veröffentlicht

Der Software-Entwickler Opera hat neue Versionen seiner Handy-Browser Opera Mini und Opera Mobile veröffentlicht. Das Unternehmen hat dieses Mal vor allem unter der Oberfläche Veränderungen vorgenommen. Durch sie soll der Nutzer weniger Tipp-Arbeit bei der Eingabe von Internet-Adressen und Suchanfragen haben.

Opera Mini 6.1 und Opera Mobile 11.1 mit Schnellsuche veröffentlicht

Opera Mini 6.1 und Opera Mobile 11.1: Jetzt mit Instant-Suchvorschlägen | (c) Opera

Opera Mini 6.1 und Opera Mobile 11.1 machen jetzt bereits bei der Eingabe von Suchworten Vorschläge. Die Handy-Browser greifen dazu auf die Instant-Suchen von Google und dem russischen Suchmaschinenanbieter Yandex zurück. Die Browser passen sich außerdem nach Angaben von Opera an die Surf-Gewohnheiten des Nutzers an. Die Software merkt sich dazu die häufig verwendeten Adressenendungen wie etwa die deutsche Top-Level-Domain .de und fügt sie beim nächsten Mal automatisch hinzu.

Außerdem ist in Opera Mini 6.1 und Opera Mobile 11.1 eine Funktion zur Textauswahl inklusive Kopierfunktion hinzugekommen. Bei Opera Mobile wurde darüber hinaus die Turbo-Funktion sowie die Unterstützung für Internet-Standards wie HTML5 und CSS verbessert. Die Browser sind kostenlos und können unter m.opera.com oder der vom Handymodell unterstützten Download-Plattform heruntergeladen werden.

Opera Mini ist eine abgespeckter Browser für Mobiltelefone mit wenig Ressourcen. Alle Internetseiten, die er anzeigt, werden vorher von Opera-Servern kleingerechnet. Das entlastet die Hardware des Telefons und spart Übertragungskosten. Nach Angaben von Opera schafft die Kompressionstechnologie, die übertragenen Daten bis zu 90 Prozent zu reduzieren. Opera Mini läuft auf den Plattformen Java J2ME, Android, Blackberry und S60. Opera Mobile ist dagegen die Wahl für Smartphones mit großem Speicher und schnellem Prozessor. Der Browser benutzt die gleiche Presto-Engine wie die Desktop-Version und unterstützt HTML5. Es gibt ihn für Android, Symbian, Meego und Windows 7 Desktop. 

Quelle: Opera, AAS
Senden
Artikel bewerten
Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Kommentare
  1. 01.07.11 20:51 Mike Leitner (Advanced Handy Profi)

    @Noticed: Dann wurde aber einiges übersprungen: 4.1 4.2 4.3 5.0 5.1 etc.

  2. 30.06.11 18:21 the_black_dragon (Advanced Handy Master)
    der mini ist kein "echter" Browser

    deswegen würde ich den Mobile IMMER vorziehen. im mini geht kein flash, kein einfaches Java Script, nichtmal der areamobile Login mit dem Dropdown geht da.

    für schwache Handys ja aber für die die den Mobile packen nicht zu gebrauchen.

  3. 30.06.11 14:27 Noticed (Expert Handy Profi)

    @ Mike
    Seit dem 11.08.2005 ;)

    http://www.areamobile.de/news/4018-opera-mini-macht-grosse-webseiten-auch-handys-zugaenglich

  4. 30.06.11 14:25 Mike Leitner (Advanced Handy Profi)

    Man kann auch beide nehmen. :) Opera Mini gewinnt nämlich im GSM Netz immer.

    PS: Seit wann bringt ihr Opera Mini News?

antworten
 
Aktuelle Geräte im Test