Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
 
 
Autor: Rene Melzer | 22.07.2011 - 17:44 | (12)

Defy+: Motorola arbeitet an Nachfolger des Defy

Motorola arbeitet anscheinend am Defy+, dem Nachfolger des Outdoor-Smartphones Motorola Defy. Das Modell ist bereits bei O2 gelistet. Ein US-Blog hat mehr Informationen darüber.

Defy+: Motorola arbeitet an Nachfolger des Defy

Motorola Defy: Ist ein Nachfolger in Sicht? | (c) Hersteller

Das Motorola Defy erhält nach Angaben von O2 einen Nachfolger. Das Modell heißt Defy+, verrät der Netzbetreiber auf seiner Website. Details zu dem Gerät gibt er jedoch nicht preis. Das Blog thisismynext.com konnte jedoch in Erfahrung bringen, dass die Plus-Version des wasserdichten und aufprallsicheren Android-Smartphones mit einem etwas schnelleren Prozessor als das Vorgängermodell ausgestattet ist und mit der aktuellen Android-Version.

Im Defy+ soll der Chipsatz OMAP3620 von Texas Instruments stecken, der einen 1 Gigahertz schnellen Prozessor hat. Das Motorola Defy ist mit dem Chipsatz OMAP3610 ausgestattet und hat eine Taktrate von 800 Megahertz. Außerdem hat es nur das ältere Betriebssystem Android 2.2 und bekommt wohl auch kein Update mehr. Auf dem Defy+ soll dagegen das aktuelle Android 2.3 laufen.

Die restliche Ausstattung behält Motorola nach Angaben des Blogs beim Defy+ bei. Sollte das Gerücht stimmen, wird das Defy+ also auch über einen 3,7 Zoll großen Touchscreen mit einer Auflösung von 854x480 Pixel bedient und verfügt über eine 5-Megapixel-Kamera mit LED-Blitz, GPS, Wlan sowie HSDPA. Es sollte dann auch den IP67-Standard erfüllen und einen Sturz auf harten Beton oder in die Pfütze klaglos überstehen.

Quelle: o2, thisismynext.com
Senden
Artikel bewerten
Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Lesen Sie alle 12 Kommentare in unser Community.
Kommentare
  1. 25.07.11 12:13 benthepen (Handy Master)

    Jeder Hersteller sollte so ein Outdoormodell anbieten wie Moto.
    Nicht so Briketts, wie Sonim oder auch manche von Samsung. Moto macht es mit dem Defy vor, das es gar nicht so viel anders aussieht wie ein normales Smartphone.
    Und man müsste nicht immer so vorsichtig sein, bei Regen oder wenn es mal hin fällt.
    Muss ja nicht gleich ein überrollen eines Autos überleben, aber ein höherer Sturz oder Fall ins Wasser reicht doch.
    Bitte mehr von den anderen Herstellern.... ;-)

  2. 25.07.11 09:10 Birk (Expert Handy Profi)

    @GrünesMännchen

    Stimmt, das active hatte ich ganz vergessen. Dann scheinen ja doch andere Hersteller, auf den Outddor-Zug aufzuspringen. :) Ist aber noch nicht erhältlich, oder?

    Die Specs sind zwar nicht so berauschend (z.B. Display: 320 × 480 Pixel bei 3,0 Zoll), aber ich hoffe, dass bald alle großen Hersteller solche Outdoor-Handys im Angbot haben. Würde mich schon reizen.

  3. 25.07.11 08:57 Kleinesgrünesmännchen (Member)

    Als Alternative zum Defy kommt das Xperia active.

    Hat zusätzlich noch einen Barometer zur Höhenmessung und einen ANT+ Sensor an Bord.
    Und der Preis von unter 300,-- Euro ist auch nicht unpraktisch ;-)

  4. 24.07.11 21:07 pixelflicker (Professional Handy Master)

    > ich würd nie auf ein Android Gerät warten, welches noch mit 2.3 läuft [EDoubleDWhy]

    Welche Version hättest du denn gerne auf deinem Smartphone? So viel ich weiß gibt es nichts aktuelleres als 2.3

  5. 24.07.11 18:23 Arminator (Advanced Handy Profi)

    "Ich finde es sehr schade, dass Motorola die einzigen zu sein scheinen, die auf die Idee kommen eine spezielle Reihe mit roubsten, wasserdichten Smartphones zu entwickeln."

    Mich wundert das vorrallem bei den featurephones. Ich finde da bietet sich das noch mehr an. Denke aber auch dass wir da schon bald mehr Geräte in die Richtung sehen werden.

  6. 24.07.11 18:07 TEAM28 (Advanced Member)

    @Birk
    Das Defy ist mit Android 2.2 relativ flüssig und läuft auch unter Blur gut. Meine Freundin hat es und ich finde, es läuft sogar flüssiger als mein Milestone 2 mit A2.2.. Und ich persönlich finde MotoBlur gut. Es sieht schick aus und bietet auch viele Vorteile... lediglicher ressourcenfressend ist die Software. Aber mit dem ADW-, Go-, oder Launcher Pro läuft ein Defy und ein Milestone 2 genauso gut wie das Samsung Galaxy S z.b...
    Jedoch finde ich die Update- Politik von Motorola nicht gut und wenn das nicht besser wird, dann werden sie bei den Nerds und Geeks kaum Käufer finden, beim Ottonormalverbraucher ist das egal, da viele gar nicht wissen, dass es Updates gibt und wie man diese runterlädt.

antworten
 
Aktuelle Geräte im Test