Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
 
 
Autor: Björn Brodersen | 29.08.2011 - 09:02 | (35)

Offiziell: Samsung stellt Galaxy S2 LTE und Galaxy Tab 8.9 LTE vor

Bisherigen Informationen zufolge wird der südkoreanische Hersteller Samsung in dieser Woche auf der IFA 2011 eine ganze Reihe an neuen Smartphones und Tablets vorstellen. Zwei Geräte hat Samsung jetzt schon vorab offiziell per Pressemitteilung vorgestellt: das Smartphone Galaxy S2 LTE und das Tablet Galaxy Tab 8.9 LTE.

Offiziell: Samsung stellt Galaxy S2 LTE und Galaxy Tab 8.9 LTE vor

Samsung Galaxy S2 LTE | (c) Hersteller

Das Smartphone Samsung Galaxy S2 LTE wird laut Samsung von einem Dualcore-Prozessor mit 1,5 Gigahertz getakteten Kernen angetrieben und läuft unter der Android-Version 2.3 Gingerbread mit Samsung-eigener Benutzeroberfläche und den bekannten Hubs für Sozialnetzwerke, Musik, Spiele und - später als Update nachgeliefert - E-Books. Neben Android-typischen Google-Diensten sollen dem Hersteller zufolge zahlreiche Office-Anwendungen auf dem Smartphone installiert sein. Bedient wird das Samsung Galaxy S2 LTE über einen 4,5 Zoll großen kapazitiven Super-AMOLED-Plus-Touchscreen, für die Stromversorgung ist ein 1.850 mAh starker Akku zuständig.

Das Galaxy S2 LTE ist laut Samsung das erste Multimode-Phone WCDMA-, GSM/UMTS- und LTE-Unterstützung. Alternativ zum Weg über das Mobilfunknetz kann der Internetzugriff mit dem Samsung GalaxyS2 LTE auch per Wlan n an Hotspots erfolgen. Dabei kann das Smartphone auch selbst als Wlan-Hotspot für bis zu acht andere kompatible Geräte dienen. Weitere Features des Galaxy S2 LTE sind Bluetooth 3.0 und NFC, für Schnappschüsse und Videoaufnahmen in HD-Qualität ist eine 8-Megapixel-Kamera an Bord.

Samsung Galaxy Tab 8.9 LTE | (c) Hersteller

Samsung Galaxy Tab 8.9 LTE | (c) Hersteller

Neben der Handy- zeigt Samsung auf der IFA 2011 auch eine Tablet-Version mit 4G-Unterstützung. Das ebenfalls unter Android (Version 3.2 Honeycomb) mit Touchwiz-Benutzeroberfläche laufende und von einem Dualcore-Prozessor mit 1,5 Gigahertz angetriebene Galaxy Tab 8.9 LTE ist 8,6 Millimeter flach, wiegt nur 455 Gramm und bietet einen 8,9 Zoll großen Touchscreen mit 1.280x800 Pixel Auflösung.

Zu den Einführungsterminen und Preisen der beiden Geräte machte Samsung noch keine Angaben. Vor kurzem hatte Samsung mit den Smartphone-Modellen Galaxy W, M Pro, Y und Y Pro bereits vier neue Android-Handys mit neuer Namensgebung angekündigt.

Senden
Artikel bewerten
Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Lesen Sie alle 35 Kommentare in unser Community.
Kommentare
  1. 12.09.11 14:24 Ariani (Advanced Member)

    die auflösung bleibt wie beim normalen sgs2?

  2. 30.08.11 08:54 cookieman (Advanced Handy Master)
    @FK

    >Liegt das nicht hauptsächlich an dem noch dünnen Netzausbau und dem daraus resultierenden Mehrbedarf an Sendeleistung am Gerät?<

    Die Ballkungsgebiete sind schon schon durch Indoor und Outdoor Technik gut versorgt.
    Selbst auf etwas mehr ländlichen Gebieten ist die Versorgung schon deutlich besser.

    Als UMTS eingeführt wurde waren die diese Funkzellen geringer und kleiner als GSM Zellen.
    Daher kam es zu einem erhöherem Stromverbrauch der Endgeräte. Da gab es immer den schönen Vorschlag, schalte doch einfach nur auf GSM um dann hält der Akku länger.

    Dazu kommt das wir immer mehr Mutimedia auf die neue Smartphone Generation bekommen, technisch zwar immer raffinierter werden, aber was nicht in dem Umfang mitgewachsen ist war der Akku.

    Zwichen dem IP3gs und IP4 war die Akkulaufzeit eigentlich identisch, obwohl im IP4 ein anderer Chip eingesetzt wurde.
    Dazu kommt das anfängliche Geschwindigkeiten nach UMTS Broadband 1,8; 3,6; 7,2 MBit immer weiter aufgestockt wurde. Die Chips müssen dann auch die Daten schnell verarbeiten können.

    Insgesamt gesehen hängt die wirkliche Akkulaufzeit vom Nutzungsgrad des jeweiligen Users ab, in Zusammenspiel mit der technischen Ausstattung, hast 1 - 2 Tage Akkulaufzeit, der andere hat dann 3 - 5 Tage Akkulaufzeit. Aber das wissen die meisten ja, da sag ich nichts neues.

    @mac
    Meine erste Aussage war das das Display nicht allgemein verantworlich für den Akkuverbrauch ist, sondern das Gesamtpaket, bestimmt die Leistung.

  3. 29.08.11 20:58 Frankfurter Knackarsch (Advanced Handy Profi)

    Aus der Erfahrung heraus fordern gerade neue Funktechnologien die Endgerät entsprechend. Denn je nach dem wo Du dich befindest, stehen dir unterschiedliche Funkbereiche zur Verfügung."

    Liegt das nicht hauptsächlich an dem noch dünnen Netzausbau und dem daraus resultierenden Mehrbedarf an Sendeleistung am Gerät?


    Zur Laufzeitverlängerung:
    Grob gesagt, die Akkukap. wird (jedenfalls bei Smartphones) so dimensioniert, daß die Laufzeit bei "normaler" Nutzung im Rahmen eines Tages liegt, nicht mehr und nicht weniger. Ist ein grober Richtwert der Branche, das beim Vergleich mit diversen Modellen und dessen ähnlichen Laufzeitangaben ersichtlich ist. Erwartet also auch hier keine Wunder bzw lasst die Kirche im Dorf. Die Hersteller berufen sich auf Studien zum Nutzungsverhalten und dimensionieren anhand dessen und den Geräteparametern die Akkukap.
    Allerdings macht das jeder Hersteller individuell, jedenfalls habe ich bei IT-Produkten noch nichts von einem Standard zur Verbrauchsmessung wie NEFZ bei KFZ oder Effizienzklassen bei Haushaltsmaschinen gehört.

  4. 29.08.11 19:29 ThreeD (Advanced Handy Profi)

    das neue iphone wird nicht so groß, oder doch? ;)

    4.3 find ich auch obergrenze, aber wenn sie 4.5 in 4.3 quetschen warum nicht. ich finds in der hose halt nicht so prall, bin halt nicht so der derbe schlabberhosen träger...

  5. 29.08.11 18:45 bocadillo (Gesperrt)

    bin auch recht groß...aber noch größer als das sgs 2- neverever.

  6. 29.08.11 18:06 Macianer (Gast)

    >>Die Frage ist ja ob der stärkere Akku so ausgelegt ist um länger surfen zu können.
    Aus der Erfahrung heraus fordern gerade neue Funktechnologien die Endgerät entsprechend. Denn je nach dem wo Du dich befindest, stehen dir unterschiedliche Funkbereiche zur Verfügung. Da dann vier Funkfrequenzen zu Verfügung stehen wird
    ein hin und her Switchen stattfinden. <<

    —> Na guck mal. Da hat also nach viel Palaver doch noch jemand Zweifel, ob ein größerer Akku auch gleich in der Praxis eine längere Betriebszeit bedeuten muß. Ich freue mich, daß wir uns also doch einig sind. Nichts anderes habe ich mit meiner Frage aus #5 im Kern nämlich aussagen wollen.…

antworten
 
Aktuelle Geräte im Test