Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
 
 
Autor: Rene Melzer | 30.08.2011 - 11:25 | (27)

Erste Bilder: Toshiba Excite ist angeblich genauso flach wie das iPad 2

Der japanische Hersteller Toshiba soll auf der Elektronik-Messe IFA 2011 ein neues Tablet vorstellen. Das Modell trägt die Bezeichnung Excite und ist angeblich genauso flach wie das iPad 2 von Apple.

Erste Bilder: Toshiba Excite ist angeblich genauso flach wie das iPad 2

Toshiba Excite | (c) notebookitalia.it

Bisher ist der japanische Hersteller Toshiba kein Name im Tablet-Segment. Das soll sich jetzt mit einem neuen Modell ändern, das der Hersteller nach einem Bericht des Blogs androidos.in als Excite bezeichnet. Das Gerät ist nach Informationen der Website notebookitalia.it nur etwa halb so dick wie sein Vorgänger, das Toshiba Thrive. Das Unternehmen stellte das Thrive im Januar auf der US-Elektronikmesse CES vor.

Das Tablet hob sich mit Features wie einem normalgroßen USB- und HDMI-Anschluss sowie einem austauschbaren Akku oder einem Steckplatz für microSD-Karten von der Konkurrenz ab. Es ist aber mit knapp 15 Millimeter Tiefe im Vergleich mit dem iPad 2 oder dem Galaxy Tab 10.1 ziemlich dick.

Das Excite soll deutlich handlicher sein. Über die technische Ausstattung macht die italienische Website aber keine Angaben. Wie auf den Fotos zu sehen ist, stattet Toshiba sein Tablet mit einem microSD-Steckplatz sowie Micro-HDMI-, Micro-USB und einem Kopfhörer-Anschluss aus. Das Display ist vermutlich wie beim Thive 10.1 Zoll groß. Auf der Vorderseite ist außerdem eine Kamera für Videotelefonate zu sehen und die Rückseite soll vollständig aus gebürstetem Metall bestehen.

Toshiba Excite | (c) notebookitalia.it

Toshiba Excite: Deutlich dünner als das Toshiba Thrive | (c) notebookitalia.it

Toshiba Excite | (c) notebookitalia.it

Toshiba Excite: Angeblich mit einer Rückseite aus gebürstetem Metall | (c) notebookitalia.it

 

Nach Informationen des Blogs androidandme.com steckt im Excite der Dualcore-Chipsatz OMAP4460 von Texas Instruments, der das Tablet mit 1,5 Gigahertz antreibt. Mehr Informationen zu dem Gerät wird Toshiba auf der IFA bekannt geben, berichtet notebookitalia.com. Dort soll das Gerät auch der Öffentlichkeit präsentiert werden.

Senden
Artikel bewerten
Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Lesen Sie alle 27 Kommentare in unser Community.
Kommentare
  1. 30.08.11 20:21 Frankfurter Knackarsch (Advanced Handy Profi)

    "der einzige vorteil den es eigentlich hat ist die strom sparsamkeit"

    "einzige" ist gut

    Als Adapterzubehör könnte ich mir eine Irda gut vorstellen, eine festeingebaute knubbelige InfrarotLED jedoch trägt nicht gerade zur Esthätik bei,
    Und wenn so ein exotisches Feauture ausschließlich Sony verbaut wird sich der Nutzen auch eher in Grenzen halten, genauer gesagt ausschließlich unter Sonyprodukten und da jeder Hersteller aus marketingtechnischen Gründen auf sein Eigengebräu besteht würde ich auch nicht mit einer Art Universallfunktion rechnen, genausowenig wie mit alternative Apps

  2. 30.08.11 17:32 sven89 (Handy Master)

    @tbd

    nein hast du nicht

    und ja ich denke das irda noch einige zeit ein standard bleiben wird...leider... der einzige vorteil den es eigentlich hat ist die strom sparsamkeit

    bluetooth und wlan fernbedienungen fände ich persönlich besser, da man keinen direkten sichtkontakt bzw eine ableitung über wände o.ä. braucht

    aber kommen wir zurück zum toshiba tab

  3. 30.08.11 17:26 the_black_dragon (Advanced Handy Master)
    @salamanca

    zum einen kann man dort playstation games kaufen wie schon auf dem Xperia Play von SE und darauf spielen... außerdem hat Sony seinen Qriocity service eingebunden mit dem man eben musik kaufen, laden und streamen kann und man hat auch eine integration des gesamten Sony Filmangebotes....

  4. 30.08.11 17:24 the_black_dragon (Advanced Handy Master)
    @sven89

    hab ja auch nix anderes behauptet oder? aber um das effektiv nutzen zu können müsste man alle geräte vom selben hersteller haben damit man alle mitd er selben app bedienen kann und Sound anlagen oder einfache sat reciever haben eben noch kein w-lan und werden es wohl nie bekommen....

    IrDA ist und bleibt auf absehbare zeit der einzige universelle standard für alle geräte.... deswegen sehe ich da eben einen großen vorteil in so einem tablet besonders wenn man es als couch-surf maschine verwendet und eh immer in der nähe hat....

    wie gesagt als dauerhafte Remote lösung klar nicht geeignet aufgrund der größe aber für zusatzgeräte wie soundanlage oder TV um nur die kanäle zu schalten und alles wäres ideal.... würde meine sammlung an Fernbedienungen von 4 auf 1 reduzieren + tablet

  5. 30.08.11 17:22 salamanca (Advanced Member)

    @tbd:

    Das sind mit Sicherheit interessante Features. Aber ich kann ehrlich gesagt nicht abschätzen ob die Fähigkeit als Fernbedienung herzu halten ein Massenmarkt taugliches Argument ist. lässig ist es auf jeden Fall.
    Was bringt die Anbindung an den Playstationstore? Gibt es darüber auch Filme?

  6. 30.08.11 17:07 sven89 (Handy Master)

    @tbd

    naja...heutige fernseher (u.a. meiner) unterstützen wlan fernbedienungen, die meines erachtens noch vorteilhafter sind als infrarot geräte

antworten
 
Aktuelle Geräte im Test