Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
Autor:
Rene Melzer
| | 40

Galaxy S Wifi: Android-Mediaplayer von Samsung im Handel

Das Samsung Galaxy S Wifi 4.0 und das Samsung Galaxy S Wifi 5.0 sind ab sofort in Deutschland erhältlich. Die mobilen Internetgeräte von Samsung sind hochleistungsfähige MP3-Player ähnlich wie der iPod Touch von Apple. Mit ihnen kann man neben Musik zu hören auch im Internet surfen, navigieren, chatten, Fotos machen oder Videotelefonate führen.

Galaxy S Wifi: Android-Mediaplayer von Samsung im Handel

Samsung Galaxy S Wifi | (c) Samsung

Beide Android-Mediaplayer sind optisch und technisch eng mit dem Samsung Galaxy S verwandt, verfügen aber nicht über dessen Telefonfunktionen. Sie haben einen 1 Gigahertz schnellen Prozessor, GPS, Wlan n und Bluetooth 3.0. Dazu sind ein digitaler Kompass, ein Radio integriert und jeweils eine Kamera in die Vorder- und Rückseite, die eine Auflösung von 300.000 Pixel und 3,2 Megapixel haben. Als Betriebssystem ist das ältere Android 2.2 installiert, der Nutzer hat jedoch unbegrenzten Zugriff auf den Android Market.

Anzeige

Samsung bietet das Galaxy S Wifi 4.0 und dessen größeren Verwandten Galaxy S Wifi 5.0 sowohl mit 8 Gigabyte als auch mit 16 Gigabyte Speicher an. Beide Modelle haben außerdem einen Steckplatz für microSD-Karten, der bis zu 32 Gigabyte unterstützt. Der Touchscreen des Wifi 4.0 ist 4 Zoll groß, das Wifi 5.0 hat sogar ein 5-Zoll-Display. Die Auflösung beträgt jeweils 800x480 Pixel. Ein weiterer Unterschied zwischen den beiden Modellen ist die Akkuleistung. Die 4.0-Variante ist mit einer 1200-mAh-Batterie bestückt, das 5.0-Gerät hat sogar einen 2500 mAh starken Akku. Samsung gibt eine Laufzeit von bis zu 60 Stunden an.

Samsung Galaxy S Wifi 4.0 | (c) Hersteller

Samsung Galaxy S Wifi 4.0 | (c) Hersteller

Samsung Galaxy S Wifi 5.0 | (c) Hersteller

Samsung Galaxy S Wifi 5.0 | (c) Hersteller

 

Das Samsung Galaxy S Wifi 4.0 ist als 8-Gigabyte-Version für 229 Euro im Handel erhältlich. Das Galaxy S Wifi 5.0 kostet 269 Euro oder mit 16 Gigabyte Speicher für 299 Euro.

Mehr zum Thema: Android-Update, Android-Version, App, App-Store, Apps, Update Android, Android-Apps, Apps Android, iOS Spiele, Blackberry-Update, iOS Update, Mobile Applikationen, Windows-Phone-Update, Windows RT, Applikationen, iOS 6, Windows, Tizen, Ubuntu, Neuvorstellung, Mobile Betriebssysteme

Quelle: Samsung

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Lesen Sie alle 40 Kommentare in unser Community.
Kommentare
  1. 23.09.11 19:02 Macianer (Gast)

    Meine vorangegangene Frage beantwortet das allerdings nicht.…

  2. 23.09.11 12:59 cookieman (Professional Handy Master)
    @mac

    Weil es sich dabei um zwei verschiedene Sachen handelt..... wie oft sollen wir das denn noch durchkauen. Hier Geschmacksmusterschutz.

    Gesehen bei Focus Online
    >Für deutsche Verbraucher hat das Urteil allerdings möglicherweise wenig Auswirkungen. Sie können das Samsung Galaxy Tab 10.1 weiterhin ohne Furcht vor rechtlichen Konsequenzen erwerben – wenn sie es denn im Laden oder im Internet finden. Und die Chancen dafür dürften gar nicht so schlecht stehen. Denn das im Düsseldorfer Verfahren ausgesprochene Verkaufsverbot in der Bundesrepublik gilt nur für Samsung. Elektronikhändler können das Gerät also im Ausland kaufen und Deutschland anbieten.<

    In den Niederlande geht es um einen einzigen Verstoß eines Apple Patents bei der Androidversion 2.3, betreffend dem Scrolling in der Galerie. Würde Samsung mit dem nächsten Update von Android das anpassen, ist dieses Thema auch vom Tisch.

  3. 23.09.11 11:12 Macianer (Gast)

    @ cookie (#35): Und was ändert das alles an der Tatsache, daß das LG Düsseldorf in Samsungs Verhalten einen Rechtsverstoß erkannt und Vertrieb /Marketing des GT in Deutschland ebenso verboten hat, wie es das Gericht in Amsterdam für das SGS und das SGS2 tat??^^

  4. 23.09.11 10:13 nohtz (Professional Handy Master)

    "Ähmmm da bewegt sich jemand auf dünnem Eis ;-)"
    -->inwiefern? ;-)

  5. 23.09.11 10:11 cookieman (Professional Handy Master)
    @nohtz

    Richtig Nexia war das.

    Ähmmm da bewegt sich jemand auf dünnem Eis ;-)

    @sven
    Meine persönlich Meinung dazu. Ich würde eher zum Samsung greifen.
    1. Weil Samsung in Sachen Phones mehr Erfahrung haben als Huawei.
    2. Weil ich bereit bin für sehr gute Qualtät auch mehr auszugeben

  6. 23.09.11 09:53 nohtz (Professional Handy Master)

    "Daewoo Nexia (Opel Kadett Nachbau (letztes Serienmodell))"
    -->nur dass die beiden nicht zeitgleich gebaut wurden.
    also der kadett E (84-93) schon nicht mehr produziert wurde, als der Nexia (94-97) kam
    ...wird ein lizenzbau gewesen sein.
    (so wie der dacia 1300 ein lizenzbau des renault 12 war)
    nachdem dann daewoo seine auto-sparte an GM verkauft hat, wars dann eh egal, weil opel+daewoo dann zu GM gehörten...
    (meine eltern hatten mal nen 87er kadett E)
    so, genug klug geschissen ;-)

    "Würdest Du anstelle deines Audi A3 auch ein asiatisches Modell gleicher Größe kaufen, mit gleicher ausstattung nur deutlich günstiger?"
    -->oder statt dem A3 einen golf oder skoda octavia,
    oder statt einem A4 den passat oder skoda superb?
    oder statt dem A1 einen polo oder skoda fabia?

antworten
 
Anzeige
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige