Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 
Autor:
Björn Brodersen
| 54

Motorola RAZR: Das neue Smartphone-Flaggschiff von Motorola

Motorola hat heute in New York sein neues Flaggschiff-Modell Motorola Droid RAZR vorgestellt. Das unter Android laufende und mit einigen Top-Features ausgestattete Smartphone wird ab November als Motorola RAZR auch in Europa erhältlich sein.

Motorola RAZR: Das neue Smartphone-Flaggschiff von Motorola

Motorola Droid RAZR | (c) Hersteller

Das unter Android 2.3.5 Gingerbread laufende Motorola (Droid) RAZR ist mit 7,1 Millimetern das bislang flachste Smartphone auf dem Markt und wiegt 127 Gramm. Es wird von einem 1,2 Gigahertz leistenden Dual-Core-Prozessor angetrieben, dem 1 Gigabyte Arbeitsspeicher zur Seite stehen. Es besitzt einen 4,3 Zoll großen Super-AMOLED-Touchscreen mit qHD-Auflösung (960x540 Pixel) und einer Oberfläche aus kratzfestem Gorillaglas, das wasserdichte Edelstahl-Gehäuse bietet Outdoor-Qualitäten. Außerdem an Bord ist eine 8-Megapixel-Kamera mit Autofokus und HD-Videoaufnahme in 1.080p sowie eine HD-Video-fähige Frontkamera, die beispielsweise für Videokonferenzen per Wlan oder eine mobile Datenverbindung eingesetzt werden kann.

Anzeige

Für mobile Datenübertragungen unterstützt das Motorola Droid RAZR neben GPRS, UMTS mit HSPA+ auch den Mobilfunkstandard der vierten Generation LTE (Long Term Evolution) mit Datenübertragungsraten von bis zu 42 Megabit pro Sekunde im Downstream. Die schnellen Datenschnittstellen ermöglichen es den Nutzern des Droid RAZR, unterwegs HD-Videos vom Netflix-Portal auf das Gerät streamen zu lassen und abzuspielen. Für den Internetzugriff an Hotspots beherrscht das Smartphone den Wlan-n-Standard mit Hotspot-Funktion für bis zu acht andere Wlan-fähige Geräte. Business-Nutzern stehen Quickoffice sowie Sicherheits-Features zur verfügung, mit denen sie das Gerät und die darauf gespeicherten Daten vor dem Zugriff durch Fremde schützen können. Zudem ist das Droid RAZR mit der vom Atrix bekannten Dockingstation von Motorola kompatibel.

Motorola Droid RAZR | (c) Hersteller

Motorola Droid RAZR | (c) Hersteller

Neues Motorola RAZR bietet bis zu 12,5 Stunden Sprechzeit

Der interne Speicherplatz von 16 Gigabyte wird über eine vorinstallierte Speicherkarte um weitere 16 Gigabyte ergänzt. Offenbar kann aber die Speicherkarte vom Nutzer nicht einfach ausgetauscht werden. Der integrierte Akku mit 1.780 mAh soll eine Sprechzeit des Motorola Droid RAZR von bis zu 12,5 Stunden ermöglichen. Über bestimmte Einstellungen im Energiemanagement-Programm Smart Actions können Nutzer die Akkulaufzeit des Droid RAZR um bis zu 30 Prozent verlängern.

Interessantes Feature des Motorola Droid RAZR ist die sogenannte MotoCast-App: Hiermit kann der Nutzer in seiner Personal Cloud gespeicherte und freigegebene Mediendaten auf das Handy streamen lassen und abspielen. Allerdings nicht Daten, die wie bei iCloud von einem Remote-Server, sondern auf dem heimischen PC gespeichert sind. Es besteht außerdem die Möglichkeit, sich ein Konto mit anderen Familienmitgliedern oder Freunden zu teilen und so automatisch deren neu erzeugten Content auf das Handy übertragen zu bekommen.

In den USA wird das Droid RAZR zunächst exklusiv über den Netzbetreiber Verizon Wireless vermarktet. Ab 27. Oktober kann das Gerät dort vorbestellt werden, ausgeliefert wird es im November. Der Kaufpreis liegt bei 299 Dollar mit Vertrag. Ab November wird es als Motorola RAZR auch außerhalb der USA in den Handel kommen. Erste deutsche Online-Händler bieten schon Vorbestellungen für Preise ab 555 Euro ohne Vertrag an.

Moto ACTV: Personal Trainer und DJ

Eine weitere Neuheit von Motorola ist Moto ACTV, ein ebenfalls unter Android laufender, GPS-und Wlan-fähiger Musikplayer mit integriertem FM-Radio für das Handgelenk, das zudem zurückgelegte Strecken beim Gehen, Laufen oder Radfahren, den Kalorienverbrauch und den Puls misst. Das System des Players soll mit der Zeit lernen, welche Musik zu den Sportler zu mehr Leistung anspornt. Zudem startet Motorola unter www.motoactv.com eine Community, in der sich Fitness-Fans austauschen und aneinander messen können. Als Zubehör für den kombinierten Personal Trainer und DJ stehen Bluetooth-Headsets mit Crystal-Clear-Audio-Technologie wie die Modelle SF500 und SF700 von Motorola bereit.

Moto ACTV wird ab 6. November in den USA erhältlich sein. Die Version mit 8 Gigabyte Speicherkapazität wird 249 Dollar kosten, die Version mit 16 Gigabyte Speicherkapazität 299 Dollar.

Mehr zum Thema: Android-Smartphone, Smartphone, Smartphones, Smartphone-Markt

Quelle: Motorola

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Lesen Sie alle 54 Kommentare in unser Community.
Kommentare
  1. 25.10.11 10:21 nohtz (Professional Handy Master)

    das RAZR wie auch das xoom bekommen android 4.0

    http://www.mobiflip.de/2011/10/motorola-bestaetigt-ice-cream-sandwich-fuer-das-razr-und-xoom/

  2. 20.10.11 07:11 Gorki (Advanced Handy Master)

    "Wer das Viewty Smart kennt, hat es sofort gesehen"

    Da ist was dran: http://www.google.de/search?hl=de&sugexp=kjrmc&cp=12&gs_id=9&xhr=t&q=viewty+smart&nord=1&gs_sm=&gs_upl=&bav=on.2,or.r_gc.r_pw.r_cp.,cf.osb&ion=1&biw=1280&bih=679&um=1&ie=UTF-8&tbm=isch&source=og&sa=N&tab=wi

  3. 20.10.11 02:28 WP7-Omnia7 (Handy Profi)

    Auf Chip.de gibt es bezüglich des Designs und der Software erste Eindrücke

  4. 20.10.11 00:30 pLeXigLaS (Handy Profi)

    Sieht wirklich top aus, vielleicht greife ich doch mal wieder zu Android-Geräten :-)

    Cu iPhone4 :-D

  5. 19.10.11 13:03 WP7-Omnia7 (Handy Profi)

    Das X7 ist noch mehr abgerundet, in den Ecken. Es sieht viel mehr nach einem
    LG Viewty Smart aus. Von der Form die genau gleich aussieht und das Display, das im Gehäuse sitzt aber oben und unten im gleichmäßigen Abstand noch gut 15mm Platz ist, sowie Link und rechts, dort ist auch noch ein halben Zentimeter platzt. Wer das Viewty Smart kennt, hat es sofort gesehen

  6. 19.10.11 12:35 nohtz (Professional Handy Master)

    http://de.engadget.com/2011/10/19/fight-droid-razr-vs-droid-vs-iphone-4/

    http://de.engadget.com/2011/10/18/der-amtliche-auftritt-motorola-zeigt-lte-smartphone-droid-razr/

    an den ecken sieht es dem X7 entfernt ähnlich...

antworten
 
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige
Anzeige