Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
 
 
Autor: Rene Melzer | 19.10.2011 - 11:11 | (5)

BBX: RIM kündigt neues System für Blackberrys an

RIM hat ein neues Betriebssystem für seine Blackberry-Smartphones angekündigt. Das heißt BBX und ist eine Abwandlung der QNX-Plattform des Tablets Blackberry Playbook.

BBX: RIM kündigt neues System für Blackberrys an

RIM: Das nächste Blackberry-OS heißt BBS | (c) Hersteller

Gerüchte darüber gab es schon länger, doch nun hat Research In Motion (RIM) sie offiziell bestätigt. Das Unternehmen setzt in Zukunft auf eine neue Plattform für seine Smartphones. Das kündigte RIM auf der Entwicklerkonferenz Blackberry DevCon in San Francisco an. Das neue Betriebssystem trägt die Bezeichnung BBX und wird nach Aussage von RIM das Beste der Blackberry-Plattform und von QNX vereinen, mit dem das Blackberry Playbook ausgestattet ist.

Fakt ist, RIM verabschiedet sich von Java als Grundlage für sein Smartphone-Betriebssystem. Die Push-Mail-Geräte werden also in Zukunft viele der bereits veröffentlichten Zusatzanwendungen nicht mehr unterstützen. Der Hersteller wurde deshalb auf der Konferenz auch nicht müde zu betonen, welche aufregenden neuen Möglichkeiten BBX den Entwicklern bietet. Sie haben zwei Möglichkeiten für das neue System Programme zu erstellen.

Die eine ist Blackberry Webworks, eine Entwicklungsumgebung für Anwendungen auf Basis von HTML5 und CSS und JavaScript. Sie laufen auch bereits auf allen Smartphones mit Blackberry OS 6 und Blackberry OS 7. Außerdem setzt Blackberry in Zukunft auf die Programmiersprachen C/C++ für Spiele und andere Anwendungen, die einen möglichst direkten Zugang zur Hardware der Telefone benötigen. Playbook-Anwendungen werden in Zukunft ebenfalls auf BBX-Geräten laufen.

Dazu stellte RIM das UI-Framework mit der Bezeichnung Cascade vor, mit dem sich grafisch noch aufwändigere Anwendungen entwickeln lassen als bisher. Das wird ebenfalls von BBX unterstützt. Wann erste damit ausgestattete Blackberrys auf den Markt kommen, wollte RIM jetzt aber noch nicht sagen.

Quelle: RIM via PCWorld
Senden
Artikel bewerten
Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Kommentare
  1. 19.10.11 14:57 Dosman (Youngster)
    @n-nutzer

    Ja in etwa so wird die UI von BBX aussehen. Ich denke mal auf den SMartphones wirds vielleicht bischen anders aussehen (weniger Icion's oder einzelne Elemente anders angeordnet) aber im grossen und ganzen wird es die UI sein.

    Bez. OS7: RIM sagte mal QNX brauche eine Dualcore CPU. Jedoch wurde diese Aussage später wiederrufen. Also denke ich mir das (vielleicht mit einschrenkungen in Sachen MT) BBX auch auf den aktuelen OS7 Devices laufen kann.

    Die Zukunft wird es zeigen.

  2. 19.10.11 13:28 n-nutzer (Handy Profi)
    @dosman

    also kann man sagen dass die UI des Playbook os 2 die auch die UI für die nächsten Blackberry devices wird, korrekt?

    Naja die sache mit der Möglichkeit das die Apps auch auf den heutigen geräten damit laufen, ist ein zweischneidiges Schwert! Bleibt der malus das die Programmierer ihre software/apps an der heutigen hardware orientieren und nicht die specs der neuen ausnutzen. ( was aber glaube ich nur für spiele relevant sien dürfte... also eigentlich auch vernachlässigbar)

    Bleibt aber die Frage ob die heutigen OS 7 Geräte das neue BBX bekommen. Das würde auch zum teil erklären warum die neuen geräte neue chipsets bekommen haben.

    Obwohl Rim bisher selten einen OS sprung auf seinen geräten zugelassen hat. nur bei manchen os5 geräten konnte man auf os 6 springen.

  3. 19.10.11 13:09 Dosman (Youngster)
    @n-nutzer

    1. Alle Apps die für die Heutigen Geräte programiert werden, laufen auch auf BBX. (wurde an der Präsentation gesagt)Also sind die Specs der neuen Devices mal noch nicht Ausschlaggebend. Laufen ja alle auf OS5-OS7 + Playbook.

    2. Die Beta von BBX aka Tablet OS2.0 wurde gestern am Abend für die Allgemeinheit released, kann sich also jeder ein Bild der UI machen.

    3. Ist es, wie der Name schon sagt, eine Developers Conference. Devs haben also genug Zeit um sich schlau zu machen. Auch werden sicher informationen auf den verscheidenen Dev-Portalen bereitgestellt.

    Das kein Zeitraum für den Release genannt wurde finde ich hingegen auch nicht ganz optimal. War bei RIM leider immer so.

  4. 19.10.11 11:41 n-nutzer (Handy Profi)

    Und sollten die aktuellen geräten kein update erhalten, hat man es wohl mit den meisten Privatkunden die bereit sind high end geräte zu Premiumpreisen zu kaufen verscherzt.

    echt keine leichte situation! Und dann erlaubt man sich so eine präsentation...

  5. 19.10.11 11:39 n-nutzer (Handy Profi)

    An der Präsie sieht man warum es bei Rim momentan vorne und hinten probleme gibt.

    Kein wort wann es erscheint, welche geräte und wieviele erscheinen. Programmierer sollen wohl raten wie die Geräte ausschauen, welche prozis sie haben und was die Bildschirmauflösung sein wird.

    Kein Wort ob und welche aktuellen Blackberrys ein Update erhalten. Also spekuliert man! Das kann nicht gut sein für das unternehmen weil sich potentielle Kunden abgeschreckt fühlen und lieber auf die BBX geräte warten anstatt jetzt die os7 geräte zu kaufen.

    Kein einziges Bild zur neuen GUI ...

    Und das alles wenn Google, samsung, apple, motorola und htc loslegen... Nicht zu vergessen Nokia mit MS und LG kommt bestimmt auch mit neuen geräten...

antworten
 
Aktuelle Geräte im Test