Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 
Autor:
Rene Melzer
| | 4

Anfang vom Ende: Dell nimmt Streak 7 aus dem Programm

Dell hat das Streak 7 in den USA aus dem Programm genommen. Das Android-Tablet wurde erst im Januar 2011 der Öffentlichkeit präsentiert. In Deutschland bietet der Hersteller den 7-Zöller zwar noch an, aber der Verkaufsstopp in Amerika könnte der Anfang vom Ende des Dell Streak 7 sein.

Anfang vom Ende: Dell nimmt Streak 7 aus dem Programm

Auch wenn das Dell Streak 7 hierzulande noch erhältlich ist, das Ende des 7-Zoll-Tablets ist eingeläutet. Auf seiner amerikanischen Website informiert der Hersteller die Kunden, das der Verkauf des Gerätes eingestellt ist. Damit schaffte es das Streak 7 noch nicht einmal, sich so lange am Markt zu halten wie sein Vorgänger, das Dell Streak. Das kam im Mai 2010 in den Handel und wurde nach knapp 1,5 Jahren im August 2011 wieder aus dem Programm genommen.

Anzeige

Das Dell Streak 7 wurde erst im Januar dieses Jahres auf der Elektronikmesse CES der Öffentlichkeit vorgestellt. Es hat unter anderem den 1 Gigahertz schnellen Dual-Core-Prozessor Tegra 2 von Nvidia, GPS, 16 Gigabyte Speicher, einen Steckplatz für microSD-Karten, und zwei Kameras an Bord. Zudem unterstützt es Wlan, Bluetooth und je nach Ausstattung auch den schnellen Mobilfunkstandard HSPA+. Der 7 Zoll große Touchscreen hat aber nur eine vergleichsweise geringe Auflösung von 800x600 Pixel. Andere 7-Zöller wie das Blackberry Playbook sind dagegen meist mit Displays ausgestattet, die 1.024x800 Bildpunkte bieten oder sogar 1.280x720 wie das Samsung Galaxy Tab Plus.

Als Dell das Streak 7 auf den Markt brachte, war es noch mit der veralteten Android-Version 2.2 Froyo ausgestattet. Erst Anfang Oktober begann der Hersteller, das speziell für Tablets entwickelte System Android 3.2 Honeycomb für sein Gerät auszuliefern, was wohl auch daran lag, dass frühere Versionen die geringe Display-Auflösung des Dell Streak 7 nicht unterstützten.

Mehr zum Thema: Tablet, Android-Tablet, Tablet-Markt, Hybrid-Tablet, Tablet-Zubehör, Apple-Tablets, Google-Tablets

Quelle: Dell via Afterdawn

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Kommentare
  1. 05.12.11 21:48 pixelflicker (GURU)

    Eigentlich sind wir ja oft ähnlicher Meinung, nur über die Gewichtung lässt sich manchmal streiten. ;-)

    Mich hat das Display eh immer schon gewundert, das passt eigentlich gar nicht zu Dell.

  2. 05.12.11 20:11 bocadillo (GURU)

    pf

    Da sind wir mal ganz eng beieinander....

  3. 05.12.11 20:06 pixelflicker (GURU)

    Die hätten das Ding mit dem Display einfach nie bringen dürfen, das ist Lächerlich.

  4. 05.12.11 19:40 bocadillo (GURU)
    achgottchen

    wiedermal eine sehr verwunderliche News.

antworten
 
Anzeige
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige